DGAP-News: The NAGA Group AG: Hamburger FinTech Unternehmen THE NAGA GROUP AG kündigt IPO an. Einbeziehung im Segment 'Scale' der Deutschen Börse AG, Frankfurt, geplant.

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen kostenlos per Mail:


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!
Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 07.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: The NAGA Group AG / Schlagwort(e): Börsengang/Kapitalerhöhung

The NAGA Group AG: Hamburger FinTech Unternehmen THE NAGA GROUP AG kündigt IPO an. Einbeziehung im Segment 'Scale' der Deutschen Börse AG, Frankfurt, geplant.
07.06.2017 / 15:44


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Nicht zur Verbreitung in den vereinigten Staaten, Kanada, Japan und Australien

CORPORATE NEWS
__________________________________________________________

Hamburger FinTech Unternehmen THE NAGA GROUP AG kündigt IPO an. Einbeziehung im Segment "Scale" der Deutschen Börse AG, Frankfurt, geplant.

- BaFin billigt Wertpapierprospekt für den geplanten Börsengang der The NAGA Group AG (NAGA) in das Frankfurter Börsensegment "Scale" mit voraussichtlicher Erstnotiz am 10. Juli 2017.

- 1 Mio. neue Aktien zu 2,60 EUR werden ab dem 08. Juni 2017 zur Zeichnung angeboten.

- Zeichnung über DirectPlace der FWB (Frankfurter Wertpapierbörse) oder die NAGA-eigene Trading App SwipeStox und Homepage zu Vorzugskonditionen.

- NAGA ist für weiteres Wachstum bereits ausreichend finanziert und zählt seit Ende März 2017 die führende chinesische Investment Gruppe FOSUN zu ihren Großaktionären.

- IPO dient insbesondere einer gezielten Entwicklung der Aktie.

- Gut gefüllte Projektpipeline: Nach erfolgreichem Start von SwipeStox steht nun das neue Projekt SWITEX im Vordergrund.

_____________________________________________________
Hamburg, 07. Juni 2017

Die The Naga Group AG (NAGA), spezialisiert auf disruptive Trading-Technologien im Finanzsektor und das Mutterunternehmen des Social Trading Netzwerks SwipeStox, geht an die Börse. Die Notierungsaufnahme der The NAGA Group AG Aktien im Open Market (Freiverkehr) der Deutschen Börse AG im Segment "Scale" soll - vorbehaltlich einer früheren Schließung der Zeichnung - am 10. Juli 2017 erfolgen. Basis des Angebots ist der gestern von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) gebilligte Wertpapierprospekt, welcher auf der Website der Gesellschaft unter www.thenagagroup.com im Bereich Investor Relations zur Verfügung steht.

Insgesamt werden bis zu 1.000.000 neue auf den Namen lautende Stückaktien der The NAGA Group AG vom 08. Juni (9:00 Uhr) bis voraussichtlich zum 29. Juni 2017 (12:00 Uhr für Privatinvestoren, 15:00 Uhr für institutionelle Investoren) zur Zeichnung angeboten. Das öffentliche Angebot richtet sich an private und institutionelle Anleger in Deutschland, Österreich und Spanien. Darüber hinaus erfolgt auch eine Platzierung in der Schweiz. Das Grundkapital der Emittentin von derzeit 20.008.048,00 EUR wird sich bei einer erfolgreichen Platzierung der neuen Aktien auf bis zu 21.008.048,00 EUR erhöhen.

Der Preis, zu dem Kaufangebote abgegeben werden können, beträgt EUR 2,60 je neuer Aktie (WKNA161NR, ISIN DE000A161NR7) bei Zeichnung über das Zeichnungstool DirectPlace der Frankfurter Wertpapierbörse. Zeichnungsinteressenten, die über ein Echtgeldkonto beim Broker Hanseatic Brokerhouse Global Marktes Ltd (HBGM) verfügen (den die Emittentin gerade erwirbt) oder ein solches zur Zeichnung dieses Angebots eröffnen, sind berechtigt, Kaufangebote mit einem Rabatt von 5 Prozent zum Preis von EUR 2,47 je neuer Aktie abzugeben. Diese Zeichnungen erfolgen über die NAGA-eigene Trading App SwipeStox bzw. die Homepage der Gesellschaft.

Die voraussichtliche Notierungsaufnahme der Aktien in das Segment Scale ist für den 10. Juli 2017 geplant. Der Bruttoemissionserlös von bis zu EUR 2,6 Mio. dient der Finanzierung des weiteren Unternehmenswachstums und soll zum einen in Marketing zur Nutzergewinnung der App SwipeStox, zum anderen in die Software- und auch die Geschäftsentwicklung der Gesellschaft investiert werden.
Hierbei ist NAGA vor dem Hintergrund von erfolgreich Ende des ersten Quartals 2017 abgeschlossenen Kapitalmaßmaßnahmen für das geplante Unternehmenswachstum für die eigene Planung bereits sehr gut finanziert, weshalb das IPO insbesondere auch auf die Steigerung der Reputation sowie die Entwicklung der Aktie - auch als Währung für die weitere Expansion - abzielt.

NAGA will mit ihrer Technologie das Finanzsystem verändern
Das innovative FinTech kombiniert die schnell voranschreitenden technologischen Entwicklungen mit den stetig wachsenden Anforderungen der Finanzindustrie. Ziel des Unternehmens ist die Entwicklung, Vermarktung und Förderung bahnbrechender Anwendungen im Bereich Finanztechnologie, die das aus Sicht der Gesellschaft überholte Finanzsystem wandeln und zugänglicher machen sollen.
Derzeit unterhält NAGA Büros an sechs Standorten und drei europäischen Ländern. Darüber hinaus sollen zukünftig weitere Standorte wie bspw. Shanghai und New York aufgebaut werden um potentielle Partner auf dem amerikanischen und asiatischen Markt direkt ansprechen zu können.

"Der Börsengang ist der nächste logische Schritt in unserer bisher unerwartet erfolgreichen Wachstumsstory" so Christoph Brück, Vorstandsmitglied der NAGA Group. Auch Benjamin Bilski, CTO, und somit verantwortlich für die technologische Entwicklung ergänzt: "Die technologischen Anforderungen der Finanzindustrie werden in Zukunft massiv steigen. Genau diesen Bedarf bedienen wir, indem wir unsere IT-Expertise gepaart mit Know-How im Finanzbereich gewinnbringend für den Sektor einsetzen."Chinesischer Großinvestor & Auszeichnungen bestätigten Wachstumstrend
Erst vor kurzem konnte ein wichtiger Meilenstein zur weiteren Unternehmensexpansion realisiert werden. Im Rahmen einer der größten Serie-A Finanzierungsrunden Europas in 2016 im Bereich FinTech konnte der chinesische Investor Fosun als Aktionär gewonnen werden. Fosun investiert weltweit mit einem Portfolio von über 50 Mrd. US-Dollar und ist nicht nur ein finanziell, sondern auch strategisch wichtiger Partner, der das Unternehmen bei einem erheblichen Ausbau der Aktivitäten in Asien unterstützen will.
Zudem wurde NAGA bereits mehrfach für seine innovativen Technologien ausgezeichnet. Jüngst erst konnte man sich über den renommierten Red Herring Award freuen, den zuvor bereits Erfolgsunternehmen wie Alibaba, Facebook, Google oder YouTube erhielten.SwipeStox, die erste Erfolgsstory
Hinter NAGA verbirgt sich ein erfahrenes Team mit kombinierter Expertise der Finanzmärkte wie auch in der fortschreitenden technologischen Entwicklung. Eines der ersten erfolgreichen Projekte der NAGA Group AG ist SwipeStox, das soziale Netzwerk für den Börsenhandel. Die Trading-App bietet einen innovativen Weg im Rahmen einer Social-Media Plattform am Kapitalmarkt zu handeln. Nutzer haben dabei die Möglichkeit Trades nachweislich erfolgreicher Trader zu kopieren oder selber Follower zu generieren. Wer es schafft Follower von sich zu überzeugen, erhält einen Bonus und zwar völlig unabhängig davon, ob der jeweilige Trade erfolgreich geschlossen wird oder nicht. Einleuchtend ist, dass Follower nur die Trader kopieren, die bereits in der Vergangenheit für attraktive Renditen gesorgt haben. Ergänzt wird dieses System mit Interaktionen wie dem Trader-Radar (Anzeige des Wohnorts der Trader), Diskussionen zu einzelnen Trades, Nachrichten und einem TV-Angebot. Der Community-Gedanke und die vollständige Transparenz stehen im Vordergrund. Ziel ist es, das weltweit größte soziale Netzwerk für den Börsenhandel zu werden.

"Switex", das neue Projekt
Switex ist eine weitere technologische Entwicklung mit erheblichem Wachstumspotential. Nach Einschätzung von NAGA handelt es sich hierbei um die weltweit erste Plattform für den Handel mit virtuellen Gegenständen aus der Computer- bzw. Online-Spielbranche (sogenannten In-Game-Items). Über Switex sollen Nutzer die Möglichkeit erhalten, über eine unabhängige, sichere und verlässliche Plattform den Handel von und mit In-Game-Items vorzunehmen. In diesem Zusammenhang will Switex den Nutzern eine Transparenz und Sicherheit bieten, welche derzeit international nicht geboten wird.
Die Switex GmbH ist ein Joint Venture der The NAGA Group AG und der Deutsche Börse AG.

Darüber hinaus ist für Ende dieses Jahres geplant, zwei weitere FinTech-Apps online zu bringen.

http://www.thenagagroup.comhttp://www.swipestox.com

______________________________

THE NAGA GROUP AG:

Die THE NAGA GROUP wurde im August 2015 von Benjamin Bilski, Yasin Sebastian Qureshi und Christoph Brück gegründet. Zum Ziel gesetzt hat sich das Unternehmen die Entwicklung, Vermarktung und das Wachstum disruptiver Anwendungen für Finanztechnologie voranzutreiben und damit aktiv am Wandel und an der Öffnung des bestehenden Finanzsystems mitzuwirken. Das Wort "NAGA" ist Sanskrit und bedeutet "Kobra Schlange". Es ist zudem der Name der weltweit schärfsten Chili-Sorte.

______________________________

Kontakt:
The NAGA Group AG
Alexander Braune
Herrengraben 31
20459 Hamburg
E: press@thenagagroup.com

UBJ. GmbH
Ingo Janssen
Haus der Wirtschaft
Kapstadtring 10, 22297 Hamburg
T. 040 6378 5410
E-Mail: E: ir@ubj.de

Disclaimer
Diese Veröffentlichung darf weder direkt noch indirekt in die oder in den Vereinigten Staaten, Kanada, Japan oder Australien veröffentlicht, verteilt oder übermittelt werden. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch den Teil eines Angebots zum Verkauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien, Japan oder in anderen Jurisdiktionen dar, in denen ein solches Angebot Beschränkungen unterliegen könnte. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf der Basis des veröffentlichten Wertpapierprospektes (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der The NAGA Group AG sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist auf der Website der The NAGA Group AG (www. http://thenagagroup.com/ kostenfrei erhältlich.

Die Wertpapiere, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen wird, sind nicht, und werden nicht, gemäß dem US-amerikanischen Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act') registriert und dürfen nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, außer auf Basis des Vorliegens einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht des Securities Act oder im Rahmen von Rechtsgeschäften, die der Registrierungspflicht des Securities Act nicht unterliegen. Es wird kein öffentliches Angebot in den Vereinigten Staaten stattfinden.

In dem Vereinigten Königreich wird diese Mitteilung und jegliche andere Mitteilungen im Zusammenhang mit den Aktien nur verteilt und richtet sich nur an, und jede Investition oder Investitionsaktivität auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur "qualifizierten Investoren" (gemäß Definition in Artikel 86(7) des Financial Services and Markets Act 2000), die (i) Personen sind, welche professionelle Erfahrung im Umgang mit Investitionen haben, welche unter die Definition eines "professionellen Anlegers" gemäß Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 ("Financial Promotion") Order 2005 (die "Order") fallen oder (ii) "high net worth entities" sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Order fallen (wobei diese Personen zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet werden), zur Verfügung und nur diese können diese Investitionen tätigen. Personen, die keine Relevanten Personen sind, sollten keine Handlung auf Basis dieser Mitteilung vornehmen und sollten sich nicht auf diese Mitteilung beziehen oder auf dessen Grundlage handeln.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Grundlage der derzeitigen Ansichten, Erwartungen und Annahmen des Managements der Gesellschaft erstellt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse und Ereignisse wesentlich von den ausdrücklich oder implizit in dieser Mitteilung genannten oder beschriebenen abweichen werden. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin beschriebenen abweichen, aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder der Wettbewerbssituation, Risiken in Zusammenhang mit Kapitalmärkten, Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung, insbesondere betreffend das steuerrechtliche Umfeld, die sich auf die Gesellschaft auswirken, oder durch andere Faktoren. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

 











07.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



581299  07.06.2017 





PfeilbuttonSTARAMBA: Wohin geht der Weg? - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSofting-CEO Trier: „Gewinnsprung von rund 50 Prozent in 2018 erwartet“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonDEAG: Vielfältige Pläne nicht nur in Großbritannien - Exklusiv-Interview!


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.06.2017 - UBM: Neuer Finanzchef
26.06.2017 - Capital Stage: Viele setzen auf die Aktie
26.06.2017 - More + More setzt Rückkauf fort
26.06.2017 - Daimler: Im Spätsommer geht es los
26.06.2017 - Nordex: Weiteres Engagement in der Türkei
26.06.2017 - SFC Energy baut einen Prototypen
26.06.2017 - Jost Werke: Privatanleger gehen beim Börsengang leer aus
26.06.2017 - Vapiano: Neues zur Kapitalerhöhung
26.06.2017 - Paragon: Weitere Details zur Anleihe
26.06.2017 - SLM Solutions: Erfolg in China


Chartanalysen

26.06.2017 - Wirecard Aktie: Ein Warnzeichen?
26.06.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Kommt der nächste Hausse-Schub oder die Wende nach unten?
26.06.2017 - Gazprom Aktie: Spekulationen auf eine Trendwende gerechtfertigt?
26.06.2017 - Aixtron Aktie: Kommt die nächste Welle der Kursrallye?
26.06.2017 - Paion Aktie: Das sind starke Neuigkeiten
23.06.2017 - Aurelius Aktie: War das die Einstiegschance?
23.06.2017 - Evotec Aktie: Wann kommt die große Korrektur?
23.06.2017 - Commerzbank Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
23.06.2017 - Volkswagen Aktie: Das kann spannend werden!
22.06.2017 - Gazprom Aktie: Wird das die große Wende?


Analystenschätzungen

26.06.2017 - Hella: Kurs macht Sprung
26.06.2017 - Novo Nordisk: Keine Überraschung
26.06.2017 - Linde: Attraktiver Wert
26.06.2017 - Allianz: 200 Euro stehen an
26.06.2017 - Commerzbank: Ein ziemlich starkes Plus – aber...
26.06.2017 - Zalando: Zweifache Abstufung der Aktie
26.06.2017 - RWE: Reaktion auf die Sonderdividende
26.06.2017 - Volkswagen: Guter Wochenauftakt
26.06.2017 - Daimler: Nicht zu viel Vorsicht
26.06.2017 - Deutsche Bank: Fast 20 Prozent


Kolumnen

26.06.2017 - Dow Jones Aktienindex: Die Aufwärtsdynamik lässt sichtbar nach - UBS Kolumne
26.06.2017 - DAX: Seitwärtsperiode setzt sich fort - UBS Kolumne
23.06.2017 - BMW Aktie: Abwärtskeil wird bald verlassen - UBS Kolumne
23.06.2017 - DAX: Frische Impulse bleiben Mangelware - UBS Kolumne
22.06.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Aktie hebt sich positiv ab - UBS Kolumne
22.06.2017 - DAX: Weitere Abgaben drücken auf Index - UBS Kolumne
20.06.2017 - Europa funktioniert! – Bank Sarasin Kolumne
20.06.2017 - Kapitalmärkte bilden synchronen Weltwirtschaftsaufschwung ab - National-Bank Kolumne
20.06.2017 - Sinkende Inflationserwartungen am US-Bondmarkt – Korrekturgefahr steigt - Commerzbank-Kolumne
20.06.2017 - FMC Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR