DGAP-News: Ventaleon GmbH präsentiert Ergebnisse der Phase-II-Studie mit inhalativem LASAG zur Behandlung der schweren Influenza-Infektion beim ISAM Kongress 2017

Nachricht vom 07.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Ventaleon GmbH / Schlagwort(e): Studie/Studienergebnisse

Ventaleon GmbH präsentiert Ergebnisse der Phase-II-Studie mit inhalativem LASAG zur Behandlung der schweren Influenza-Infektion beim ISAM Kongress 2017
07.06.2017 / 10:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

Ventaleon GmbH präsentiert Ergebnisse der Phase-II-Studie mit inhalativem LASAG zur Behandlung der schweren Influenza-Infektion beim ISAM Kongress 2017

Bewertung von Wirksamkeit und Sicherheit von inhalativem LASAG im Vergleich zur Standardbehandlung für schwere Influenza bei hospitalisierten Patienten
Linderung der Symptome und klinischen Krankheitsanzeichen signifikant schneller
Keine signifikanten Sicherheitsunterschiede zwischen LASAG und Placebo
Gemünden, Deutschland, 07. Juni, 2017 - Die Ventaleon GmbH, ein Biotechnologieunternehmen, das auf die Entwicklung von Inhalationstherapien gegen virale Infektionen spezialisiert ist, präsentierte im Rahmen des 21. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Aerosole in der Medizin (ISAM) in Santa Fe (New Mexico, USA) Ergebnisse seiner Phase-II-Studie mit inhalativem LASAG (D,L-Lysin Acetylsalicylat?Glycin) bei schwerer Influenza. LASAG, ein Präparat mit neuartigem antiviralem Wirkmechanismus, hemmt den Signalübertragungsfaktor NF-KB, der für die Replikation des Influenzavirus essentiell ist. Dies ist vermutlich der erste Inhibitor der wirtszellulären Signalübertragung, der ohne Ansatzpunkt am Virus Wirksamkeit als antivirales Medikament zeigt.

Prof. Dr. Oliver Planz, Leiter der Gruppe "Translationale Infektionsimmunologie" in der Abteilung für Immunologie der Universität Tübingen, und Co-Autor der Studie, sagte: "Die therapeutischen Interventionsstrategien gegen schwere, im Krankenhaus behandelte Influenza sind begrenzt. Die beim ISAM-Kongress vorgestellten Daten zeigen, dass eine Behandlung mit inhalativem LASAG plus Standardtherapie das Potential hat, die Zeit bis zur Linderung der Symptome bei hospitalisierten Patienten mit schwerer Influenza deutlich zu reduzieren. Ich bin auf die Ergebnisse dieser Behandlung in größeren klinischen Studien sehr gespannt."

"Wir freuen uns sehr über die Ergebnisse, die inhalatives LASAG bei Patienten mit schwerer Influenza zeigt, da sie eindeutig dafür sprechen, die Entwicklung dieses Programms voranzutreiben," sagte Dr. Ulrich Dauer, CEO von Ventaleon. "Wir haben gerade eine Phase-Ib-Challenge-Studie initiiert, um den antiviralen Effekt der LASAG-Inhalation auf das Influenzavirus nachzuweisen. Dies ist ein wichtiger Schritt bei der Vorbereitung von Zulassungsstudien."

Die randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte, klinische Phase-II-Studie untersuchte inhalatives LASAG in Vergleich zu einem Placebo bei der Behandlung von schwerer Influenza (gemäß Composite Symptom Score (CSS) >=14). Inhalatives LASAG oder Placebo wurde erwachsenen Patienten mit akuter, schwerer Influenza 3-mal täglich zusätzlich zur Standardtherapie verabreicht. Insgesamt 41 Patienten (LASAG: n=24; Placebo: n=17) schlossen die Studie laut Protokoll ab.

Die Zeit bis zur Linderung der klinischen Influenzasymptome war primärer Endpunkt der Studie. Die LASAG-Gruppe zeigte im Vergleich zur Placebo-Gruppe nach signifikant geringerer Zeit (38,3 Stunden gegenüber 56,2 Stunden; Satterthwaite t-Test p=0.0365) eine Linderung der Symptome. Auch der sekundäre Endpunkt, die Linderung klinischer Krankheitsanzeichen (einschließlich Körpertemperatur und Sauerstoffsättigung), war in der LASAG-Gruppe verglichen mit Placebo signifikant verbessert (24,9 Stunden gegenüber 44,1 Stunden; Einseitiger t-test p=0.00246).

LASAG wurde im Allgemeinen gut vertragen und zeigte keine signifikanten sicherheitsrelevanten Unterschiede zur Placebo Gruppe.

Basierend auf den Daten dieser Phase-II-Studie und in Kombination mit den Daten der laufenden Phase-Ib-Challenge-Studie, die gegen Jahresende 2017 erwartet werden, wird Ventaleon seine Strategie des Zulassungsprogrammes für diesen First-in-Class-Produktkandidaten gegen schwere Influenza definieren. Außerdem wird das Unternehmen das Potenzial für inhaliertes LASAG in der Therapie weiterer viraler Infektionen bei einer größeren Patientenpopulation eruieren.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Kontakt
Ventaleon GmbH
Dr. Ulrich Dauer, CEO
Tel.: +49-6453-58530-0
E-Mail: info@ventaleon.com

Medienanfragen
MC Services AG
Dr. Brigitte Keller
Tel: +49 89 21022 0
E-Mail: ventaleon@mc-services.eu

Über Ventaleon GmbH: www.ventaleon.com

Die Ventaleon GmbH ist ein Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung von Inhalationstherapien gegen virale Infektionen spezialisiert hat. Der führende Produktkandidat des Unternehmens ist eine inhalative Form von LASAG (D,L-Lysin Acetylsalicylat?Glycin), das zur Behandlung schwerer Influenza entwickelt wurde. Eine "proof of concept" Studie zeigte, dass die Zeit bis zum Abklingen der Symptome bei Influenza-Patienten mit moderaten bis schweren Symptomen bei Behandlung mit inhalativem LASAG im Vergleich zur Standardtherapie deutlich geringer ist. Das Unternehmen bereitet derzeit eine zentrale klinische Studie mit inhalativem LASAG vor. Ventaleon wurde als Spin-off von Activaero gegründet und wird von einer Gruppe führender internationaler Investoren, einschließlich Coöperatief LSP U.A, BioMedInvest II LP, Abalis Finance AG, Vesalius Biocapital I S.A., Venture Incubator AG, CatheyWorldInvestment Ltd. und BayBg, unterstützt.











07.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



580159  07.06.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.10.2017 - Auden: Viele offene Fragen
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - mVise übernimmt Teile von SHS Viveon
19.10.2017 - Bastei Lübbe beruft neuen Konzernchef
19.10.2017 - mic AG kündigt nächsten Restrukturierungsschritt an
19.10.2017 - Varta Aktie: Deutliche Zeichnungsgewinne, schnelle Gewinnmitnahmen
19.10.2017 - Kion setzt mit Gewinnwarnung ganze Branche unter Druck
19.10.2017 - adesso übernimmt medgineering
19.10.2017 - zooplus bestätigt die Umsatzprognose
19.10.2017 - AlzChem: Rekordinvestition am Standort Trostberg


Chartanalysen

19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar


Kolumnen

19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR