DGAP-News: uhr.de AG startet wieder durch

Nachricht vom 02.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: uhr.de AG / Schlagwort(e): Sonstiges

uhr.de AG startet wieder durch
02.06.2017 / 16:19


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
uhr.de AG startet wieder durch

Das seit August 2016 an der Börse in Frankfurt (Open Market) notierte Uhren- und Schmuckhandelsunternehmen uhr.de AG (Zerbst, Sachsen-Anhalt) startet wieder durch.
Nach Differenzen mit den Hauptaktionären sowie den neuen Investoren hatte der alte Vorstand Ende Februar für die uhr.de AG und deren 100% Tochter Klitsch GmbH Insolvenz angemeldet. Ende April bestellte der neu konstituierte Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. Mai den Vorstand neu, nachdem der alte Vorstand sein Amt niederlegte. Bereits Mitte Mai zog der neue Vorstand den Insolvenzantrag der uhr.de AG wieder zurück.
Die Investoren sind nach dem Vorstandswechsel bereit, der Gesellschaft wie ursprünglich geplant, kurzfristig neues Kapital zur Verfügung zu stellen und dadurch Wachstum und Expansion der Gesellschaft voran zu treiben.
Norman Mudring, der seit 1. Mai 2017 als Vorstand das Unternehmen leitet, plant die uhr.de AG mit neuen Konzepten neu ausrichten und wieder erfolgreich zu machen. "Das Geschäft geht per sofort wieder weiter. Wir haben bereits ein Objekt für ein neues Ladengeschäft ausgesucht und werden in Kürze wieder eröffnen", so Mudring.
Derzeit wird an neuen Partnerschaften mit Uhrenhändlern und Herstellern gearbeitet. Das Portal uhr.de soll im September mit zahlreichen Verbesserungen neu gestartet werden. Die Geschäfte der 100% Tochter Klitsch GmbH sollen teilweise übernommen und schon zeitnah mit einer neuen Tochtergesellschaft fortgeführt werden.
Mudring: "Der Handel mit Uhren im Internet ist nach wie vor ein boomendes Geschäft. Mit der ausgezeichneten Domain uhr.de und über 260.000 zufriedenen Kunden in unserer Datenbank möchten wir uns schnell wieder als führender Onlinehändler am Markt etablieren."











02.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
uhr.de AG

Coswiger Str. 12

39261 Zerbst/Anhalt


Deutschland
ISIN:
DE000A14KN47
WKN:
A14KN4
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




580221  02.06.2017 





PfeilbuttonMedigene: Chancen mit völlig neuen Therapieansätzen - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonWilex: Ehrgeizige Ziele und 18 spannende Monate - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonVita 34: „Wir sehen großes Interesse an unserer Aktie“ - Exklusiv-Interview!


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.08.2017 - uhr.de plant Übernahme
18.08.2017 - DEAG meldet Übernahme der britischen Flying Music Group
18.08.2017 - Deufol: Neue Prognose für 2017
18.08.2017 - publity steigert die Gewinne
18.08.2017 - Wirecard Aktie: Das raten jetzt die Experten!
18.08.2017 - Stada: Zweiter Übernahmeversuch hat Erfolg - Aktien mit Kursrallye
18.08.2017 - Pfeiffer Vacuum: Weiterer Aufsichtsrat kündigt Rückzug an
18.08.2017 - Gazprom Aktie: Starke Unterstützungen warten
18.08.2017 - Alibaba Aktie: Das nächste Rallye-Signal
18.08.2017 - BDT Media Automation macht Umtauschangebot für auslaufende Anleihe


Chartanalysen

18.08.2017 - Gazprom Aktie: Starke Unterstützungen warten
18.08.2017 - Alibaba Aktie: Das nächste Rallye-Signal
18.08.2017 - 4SC Aktie: Gelingt die Trendwende?
18.08.2017 - E.On Aktie: Das alles entscheidende Signal
18.08.2017 - Bitcoin Group Aktie: Erste Schwächezeichen nach dem Hype?
18.08.2017 - Commerzbank Aktie: Die Lage spitzt sich gefährlich zu!
17.08.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das wird jetzt kritisch!
17.08.2017 - Baumot Aktie: Unterwegs in Richtung Pennystock?
17.08.2017 - MagForce Aktie: Rallye in Richtung der 9-Euro-Marke?
17.08.2017 - Daimler Aktie: Ist der Absturz beendet?


Analystenschätzungen

18.08.2017 - Novo Nordisk Aktie: Semaglutid sorgt für Phantasie
18.08.2017 - Lufthansa Aktie kann aus Insolvenz von Air Berlin wohl Kapital schlagen
18.08.2017 - Heidelberger Druck: Kursziel wird deutlich erhöht
18.08.2017 - K+S Aktie: Kaufempfehlung, aber…
18.08.2017 - Commerzbank Aktie: Die Skepsis an der Börse steigt für die Bankaktien
18.08.2017 - Wirecard Aktie: Starke Kursgewinne voraus?
17.08.2017 - SMA Solar: Übertriebener Kursanstieg dank China
17.08.2017 - Elmos Semiconductor: Aktie laut Experte unattraktiv
17.08.2017 - Aurubis: Positive Aussichten sorgen für neues Kursziel
17.08.2017 - Ströer: Ein Lieblingswert


Kolumnen

18.08.2017 - Aktien aus Europa und Schwellenländern bleiben attraktiv - J.P. Morgan AM Kolumne
18.08.2017 - US-Regierungschaos und Terror in Barcelona treiben Investoren in sichere Anleihen - National-Bank
18.08.2017 - Trotz Ölpreiserholung liegen Investments kaum im positiven Bereich - Commerzbank Kolumne
18.08.2017 - BMW Aktie: Konsolidierungsformation wird bald verlassen - UBS Kolumne
18.08.2017 - DAX: Mit Kursverlusten in den Verfalltermin - UBS Kolumne
17.08.2017 - USA: Produktion nicht berauschend – aber auch nicht ganz schlecht - Nord LB Kolumne
17.08.2017 - Wie die Digitalisierung Sicherheitsstandards verändert - AXA IM Kolumne
17.08.2017 - Inflationsdynamik ist Thema unter den US-Notenbankern - National-Bank Kolumne
17.08.2017 - Air Berlin in der Insolvenz – wie geht es weiter? - Commerzbank Kolumne
17.08.2017 - Adidas Aktie: Trendbruch möglich - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR