Active Ownership Capital schlägt Branchenexperten Dieter John als Aufsichtsratskandidat für Schaltbau Holding AG vor und informiert über beabsichtigtes Abstimmungsverhalten

Nachricht vom 02.06.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 02.06.2017 / 13:37

Frankfurt am Main / München / Luxemburg, 2. Juni 2017 - Active Ownership Capital (AOC), eine unabhängige, eigentümergeführte Beteiligungsgesellschaft, gibt bekannt, dass sie auf der Hauptversammlung der Schaltbau Holding AG (ISIN DE0007170300) am 8. Juni 2017 Dieter John, zuvor President Zentral- und Osteuropa und GUS sowie Vorsitzender der Geschäftsführung der Bombardier Transportation GmbH, als Gegenkandidat zu dem amtierenden Aufsichtsratsmitglied Friedrich Smaxwil vorschlagen wird. AOC sind ca. 11 Prozent der Stimmrechte der Schaltbau Holding AG zuzurechnen.
In der Hauptversammlung steht die Abberufung der amtierenden Aufsichtsratsmitglieder Hans Jakob Zimmermann, Friedrich Smaxwil und Dr. Ralph Heck zur Wahl. An ihre Stelle sollen nunmehr die unabhängigen Kandidaten Andreas Knitter (zuletzt Senior Vice President Europa und Mitglied des Executive Committees des globalen Bahntechnikunternehmens ALSTOM Transport) und Dieter John (zuvor u.a. verschiedene Managementpositionen beim Bahntechnikkonzern Bombardier, Airbus, EADS und Eurocopter) sowie Florian Schuhbauer (Gründungspartner von Active Ownership Capital und Experte für Kapitalallokation) gewählt werden.
Klaus Röhrig, Gründungspartner von AOC, kommentierte: "Wir freuen uns, den Aktionären der Schaltbau mit Dieter John einen weiteren industriespezifisch erfahrenen und hochkarätigen Manager zur Wahl stellen zu können. AOC wird daher - wie bereits im Vorfeld angekündigt - vorschlagen, Dieter John anstelle meiner Person in den Aufsichtsrat zu wählen. Wie Andreas Knitter ist Dieter John gänzlich unabhängig von AOC und aus unserer Sicht als Branchenexperte ideal geeignet, um die Entwicklung der Schaltbau zu begleiten. Im Falle ihrer Wahl würden der Vorstand und das Unternehmen aus unserer Sicht von ihrer hohen Expertise und Unterstützung umfassend profitieren."
Florian Schuhbauer, Gründungspartner von AOC, sagte: "Schaltbau ist unserer Einschätzung nach ein potenzialstarkes Unternehmen mit einer hervorragenden Marktposition in einem attraktiven Sektor. Das Unternehmen befindet sich derzeit aber in einer herausfordernden Situation und muss Antworten auf komplexe strategische Fragestellungen finden. Die Gesellschaft benötigt zudem kurzfristig weitere neue Liquidität sowie Unterstützung bei der Integration des Gesamtkonzerns, in der Projektsteuerung, dem Working Capital Management und der Kapitalallokation. Dazu benötigt es einen Neustart der Corporate Governance und eine intensive Begleitung durch einen branchenerfahrenen Aufsichtsrat. Dies ist derzeit nicht gewährleistet. Mit ihrer Stimme können die Schaltbau-Aktionäre am 8. Juni 2017 ihrem Unternehmen diesen Neustart ermöglichen. Als langfristig orientierter Ankeraktionär ist AOC darüber hinaus bereit, künftige von den Aktionären beschlossene Kapitalerhöhungen zu unterstützen."
Aufsichtsratskandidat Dieter John sagte: "Schaltbau ist mir seit vielen Jahren als Schlüsselzulieferer der Eisenbahnindustrie gut bekannt und verfügt aus meiner Sicht über großes Wachstums-, aber auch Verbesserungspotenzial. Im Falle meiner Wahl werde ich meine jahrzehntelange Managementerfahrung und mein Wissen aus der Eisenbahn-, Luft- und Raumfahrtindustrie, dem komplexen Projektgeschäft und der Internationalisierung sowie meine Erfahrung bei Transformations- und Veränderungsprozessen unabhängig von Partikularinteressen zum Wohle aller Aktionäre und des Unternehmens einbringen. Ich freue mich auf diese spannende Aufgabe."AOC informiert über beabsichtigtes Stimmverhalten auf der Schaltbau-Hauptversammlung
Entgegen den Vorschlägen der Schaltbau-Verwaltung beabsichtigt AOC, für eine Verschiebung der Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016 auf die Hauptversammlung 2018 zu stimmen. Darüber hinaus plant AOC, gegen die Schaffung eines neuen Genehmigten Kapitals zu stimmen, da die derzeitige Verwaltung damit erwiesenermaßen unverantwortlich umgeht. So wurde am 11. Mai 2017 ohne Involvierung aller Aktionäre eine Kapitalerhöhung aus Genehmigten Kapital mit Ausschluss des Bezugsrechts zu rund 34 Euro je Aktie bekanntgegeben, obwohl der Gesellschaft ein Angebot für die Zeichnung der Kapitalerhöhung zu 36 Euro je Aktie vorlag. Die Gesellschaft hat somit aufgrund von Partikularinteressen dringend benötigtes Eigenkapital und Liquidität verschenkt. Soweit bekannt, sind diese Partikularinteressen insbesondere auf den Aufsichtsratsvorsitzenden Hans Jakob Zimmermann zurückzuführen, der für den Versuch, seine Position im Aufsichtsrat zu halten, einen finanziellen Nachteil des Unternehmens zulasten aller Aktionäre in Kauf genommen hat. Mit einem derartigen Verhalten ist Hans Zimmermann als Aufsichtsratsmitglied aus Sicht von AOC nicht mehr tragbar.
Das geplante Abstimmungsvorhaben von AOC in der kommenden Hauptversammlung ist in einer Tabelle einsehbar, die unter folgendem Link abrufbar ist:
http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=GYVQXYDFLL
#             #             #
 Über Active Ownership Capital
Active Ownership Capital (AOC) ist eine unabhängige, eigentümergeführte Beteiligungsgesellschaft, die signifikante Anteile an mittelständischen, börsennotierten, unterbewerteten Unternehmen in der DACH-Region und Skandinavien erwirbt. Nach dem Anteilserwerb setzt sich Active Ownership Capital dafür ein, den Unternehmenswert aktiv zu steigern, indem die Umsetzung von operativen, strategischen und strukturellen Verbesserungen gefördert wird.
 
Aktiv bedeutet für AOC, die Unternehmen als Partner langfristig und konstruktiv zu begleiten. Gemeinsam mit dem Management werden wertschaffende Strategien und Maßnahmen definiert, für deren Umsetzung AOC im Rahmen von Aufsichtsrats- und Beratungsmandaten bereitsteht.
Als Eigenkapitalinvestor entspricht es der Philosophie von AOC, das unternehmerische Denken in börsennotierten Unternehmen zu stärken. Zu den Investoren von Active Ownership Capital zählen europäische Unternehmerfamilien und ausgewählte institutionelle Investoren.
Weitere Informationen unter www.activeownershipcapital.de
 
 PRESSEKONTAKT
Charles Barker Corporate Communications GmbH
TOBIAS EBERLEtobias.eberle@charlesbarker.de
Tel: +49 69 79409024
Mobil: +49 173 520 4436
 
KORNELIA SPODZIEJAkornelia.spodzieja@charlesbarker.de
Tel: +49 69 79409040
Mobil: +49 172 622 7007


Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=GYVQXYDFLLDokumenttitel: Abstimmungsverhalten_AOC_Schaltbau_Stand_20170602
Emittent/Herausgeber: Active Ownership Capital S.à r.l.
Schlagwort(e): Finanzen
02.06.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

580089  02.06.2017 




4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR