DGAP-Adhoc: BDT Media Automation GmbH: Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

Nachricht vom 01.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: BDT Media Automation GmbH / Schlagwort(e): Anleihe

BDT Media Automation GmbH: Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)
01.06.2017 / 12:41 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
BDT Media Automation GmbH, Rottweil

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)


Die Geschäftsführung der BDT Media Automation GmbH, Rottweil ("Emittentin"), hat heute, am 1 Juni 2017, beschlossen, insgesamt EUR 5 Mio. 8,00 % nachrangige Schuldverschreibungen mit einem Nennbetrag von EUR 1.000 je Schuldverschreibung und der ISIN DE000A2E4A94 in der Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg im Wege eines öffentlichen Angebots zum Erwerb anzubieten ("Angebot").

Das Angebot erfolgt auf Grundlage des heute von der Luxemburgischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (Commission de Surveillance du Secteur Financier) gebilligten und an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht notifizierten Wertpapierprospekts und besteht aus

- einem öffentlichen Umtauschangebot an die Inhaber der von der Emittentin am 9. Oktober 2012 begebenen bis zu EUR 30 Mio. 8,125 % Schuldverschreibungen 2012/2017 mit der ISIN DE000A1PGQL4 ("Schuldverschreibungen 2012/2017"), ihre Schuldverschreibungen 2012/2017 in die 8,00 % nachrangige Schuldverschreibungen zu tauschen, das voraussichtlich am 1. Juni 2017 auf der Webseite der Emittentin und im Bundesanzeiger veröffentlicht wird ("Umtauschangebot");

- einer Mehrerwerbsoption, bei der Teilnehmer des Umtauschangebots weitere 8,00 % nachrangige Schuldverschreibungen zeichnen können ("Mehrerwerbsoption"); und

- einem allgemeinen öffentlichen Angebot durch die Emittentin über die Webseite der Emittentin ("Allgemeines Öffentliches Angebot").

Der Angebotszeitraum beginnt am 2. Juni 2017 und endet für das Allgemeine Öffentliche Angebot voraussichtlich am 23. Juni. 2017 und für das Umtauschangebot und die Mehrerwerbsoption voraussichtlich am 7. Juli. 2017, soweit die Emittentin den Angebotszeitraum nicht verlängert oder kürzt oder das Angebot ganz oder teilweise zurücknimmt.

Das Umtauschangebot annehmende Anleihegläubiger erhalten zusätzlich zu den neuen Schuldverschreibungen je umgetauschte Schuldverschreibung 2012/2017 die vollen Zinsen für die laufende Zinsperiode von voraussichtlich EUR 61,88 sowie einen Zusatzbetrag von EUR 20,00.

Der Ausgabebetrag je Schuldverschreibung entspricht dem Nennbetrag in Höhe von EUR 1.000. Die Laufzeit der Schuldverschreibungen beginnt vorrausichtlich am 14. Juli 2017 (einschließlich) und endet am 14. Juli 2024 (ausschließlich). Die Zinszahlungen sind jeweils jährlich nachträglich am 14. Juli eines jeden Jahres bis zum Ende der Laufzeit der Schuldverschreibungen und letztmalig am 14. Juli 2024 fällig. Der Zinslauf jeder Schuldverschreibung endet an dem Tage, vor dem sie zur Rückzahlung fällig wird. Die Emittentin wird die Schuldverschreibungen am 14. Juli 2024 zu je 100 % des Nennbetrags von EUR 1.000 je Schuldverschreibung zurückzahlen, soweit sie nicht vorzeitig zurückgezahlt worden sind. Die Schuldverschreibungen sind mit einem Nachrang ausgestattet und begründen unmittelbare, unbedingte und untereinander gleichberechtigte Verbindlichkeiten der Emittentin, die gegenüber allen anderen gegenwärtigen und zukünftigen unmittelbaren und unbedingten Verbindlichkeiten der Emittentin nachrangig sind.

Die neuen Schuldverschreibungen sollen unmittelbar nach ihrer Ausgabe in den Handel im Open Market (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse, d. h. voraussichtlich am 14. Juli 2017, einbezogen werden. Der gebilligte Wertpapierprospekt, der die Anleihebedingungen und weitere für die Anlageentscheidung wichtige Informationen enthält, kann auf der Webseite der Emittentin unter www.bdt.de im Bereich Investor Relations und der Börse Luxemburg (www.bourse.lu) eingesehen und heruntergeladen werden.

BDT Media Automation GmbHDie Geschäftsführung

Disclaimer

Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren. Die Wertpapiere, die Gegenstand dieser Veröffentlichung sind, werden durch die Emittentin ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg im Wege eines öffentlichen Angebots angeboten. Außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg erfolgt kein Angebot, weder in Form einer Privatplatzierung noch in Form eines öffentlichen Angebots.

Insbesondere wurden die Wertpapiere nicht und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung (der "Securities Act") registriert und dürfen nicht ohne Registrierung gemäß dem Securities Act oder Vorliegen einer anwendbaren Ausnahmeregelung von den Registrierungspflichten in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden.

Diese Veröffentlichung stellt keinen Prospekt dar. Die Anlageentscheidung interessierter Anleger bezüglich der in dieser Veröffentlichung erwähnten Wertpapiere sollte ausschließlich auf Grundlage des von der Emittentin im Zusammenhang mit dem Angebot dieser Wertpapiere erstellten Wertpapierprospektes und den Anleihebedingungen getroffen werden, die jeweils auf der Webseite der Emittentin unter www.bdt.de im Bereich Investors Relations einsehbar sind.

 







01.06.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
BDT Media Automation GmbH

Saline 29

78628 Rottweil


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 7426 / 248-01
Fax:
+49 (0) 7426 / 248-224
E-Mail:
info@bdt.de
Internet:
www.bdt.de
ISIN:
DE000A1PGQL4
WKN:
A1PGQL
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



579533  01.06.2017 CET/CEST








(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
19.01.2018 - MPH Health Care: Ein strategisches Trüffelschwein
18.01.2018 - Software AG: Gewinn steigt dank Reform
18.01.2018 - wallstreet:online startet Kryptowährungs-Sparte
18.01.2018 - BASF übertrifft Analystenprognosen für 2017
18.01.2018 - Capital Stage: Solarenergie-Kooperation in Irland
18.01.2018 - Real Estate + Asset Beteiligungs GmbH plant neue Anleihe
18.01.2018 - Steinhoff Aktie: Der Befreiungsschlag? Neue Finanzspritze!


Chartanalysen

19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Gazprom Aktie: Schlechte News?
18.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Neuer Kurseinbruch oder Bodenbildung?
18.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf?


Analystenschätzungen

18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie
18.01.2018 - Metro: Russland bremst
18.01.2018 - Volkswagen: Große Unterschiede bei der Einschätzung
18.01.2018 - Südzucker: Umfeld wird problematischer
18.01.2018 - Deutz: Hiller überzeugt
18.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Kurs über dem Kursziel
18.01.2018 - Aareal Bank: Im Inland auf dem zweiten Platz
18.01.2018 - Commerzbank: Eine sehr hohe Bewertung
18.01.2018 - Deutsche Bank: Die einzige Verlust-Bank
18.01.2018 - RWE: Favorit der Experten


Kolumnen

19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne
18.01.2018 - DAX: „Give me Five“ – (Chart-) Technik, die begeistert - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - China: Wachstum überrascht auf der Oberseite - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR