DGAP-News: adesso AG setzt Wachstumskurs bei Umsatz und operativem Ergebnis im ersten Quartal 2017 fort

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen kostenlos per Mail:


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!
Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 26.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: adesso AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis

adesso AG setzt Wachstumskurs bei Umsatz und operativem Ergebnis im ersten Quartal 2017 fort
26.05.2017 / 16:46


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

adesso AG setzt Wachstumskurs bei Umsatz und operativem Ergebnis im ersten Quartal 2017 fort

- Konzernumsatz wächst um 35 % auf 75,7 Mio. EUR (25 % organisch)

- EBITDA liegt mit 5,2 Mio. EUR um 37 % über Vorjahr

- Prognose für das Gesamtjahr 2017 wird bestätigt

Die adesso AG hat im ersten Quartal 2017 den Wachstumskurs fortgesetzt und die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorquartal sowie dem Vorjahr weiter gesteigert. Wachstumstreiber sind weiterhin das Kerngeschäft mit Beratung und kundenindividueller Softwareentwicklung in Deutschland und in der Schweiz, der Ausbau der eigenen Versicherungssoftwareprodukte sowie die getätigten Unternehmenszukäufe. Das operative Ergebnis stieg wachstumsbedingt und durch margenstarke Akquisitionen überproportional.

Geschäftsentwicklung im ersten Quartal

Im ersten Quartal hat adesso den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 35 % (davon 25 % organisch) auf 75,7 Mio. EUR gesteigert. Das fortgeführte Mitarbeiterwachstum über Neueinstellungen der letzten 12 Monate, ein positives Marktumfeld sowie vielfältige Vertriebserfolge führten zu höheren Umsatzerlösen im Segment IT-Services in Deutschland und in der Schweiz. Die Aktivitäten im Bereich E-Commerce konnten besonders erfolgreich ausgeweitet werden. Das Entwicklungs- und das Projektgeschäft mit der Versicherungssoftwarefamilie in|sure konnten weiter gesteigert werden. Die Lizenz- und Wartungserlöse mit dem Content-Management-System FirstSpirit wurden gegenüber dem Vorjahresquartal ausgeweitet.

Die Zahl der Mitarbeiter in der adesso Group stieg im ersten Quartal insbesondere durch Neueinstellungen gegenüber dem 31.12.2016 um 5 % oder 111 auf 2.285 (Vorjahr: 1.757), so dass das hohe organische Wachstumstempo im ersten Quartal fortgeführt werden konnte.

Ertragsentwicklung im ersten Quartal

Bei einer weiterhin guten Auslastung und erhöhten Einsatzquote Externer in Projekten stieg das operative Ergebnis EBITDA gegenüber dem Vorjahr um 37 % auf 5,2 Mio. EUR. Hiervon entfallen 1,1 Mio. EUR auf die Akquisitionen smarthouse und UnitCon. Das organische Ergebniswachstum wurde durch höhere Investitionen in die in|sure-Produktfamilie von adesso für Versicherungen gebremst.

Mit einem Vorsteuerergebnis von 3,3 Mio. EUR (Vorjahr: 2,7 Mio. EUR) und einem Konzernergebnis von 2,2 Mio. EUR (Vorjahr: 1,5 Mio. EUR) stieg das Ergebnis je Aktie im Vergleich zum Vorjahr um 55 % auf 0,37 EUR.

Weitere Kennzahlen und Informationen

adesso hält zum 31.03.2017 liquide Mittel in Höhe von 38,7 Mio. EUR (Vorjahr: 21,3 Mio. EUR; 31.12.2016: 43,1 Mio. EUR). Die Nettoliquidität nach Abzug der finanziellen Verbindlichkeiten beträgt am Stichtag -7,0 Mio. EUR nach -5,0 Mio. EUR im Vorjahr. Die Eigenkapitalquote beträgt 32 % nach 30 % im Vorjahr beziehungsweise 33 % am 31.12.2016.

Ausblick

Angesichts der guten Auslastung in Deutschland und in der Schweiz, dem fortgeführten Mitarbeiterwachstum sowie einer Vielzahl von Verkaufsansätzen sowohl für die in|sure-Produktfamilie für Versicherungen sowie das Content-Management-System FirstSpirit wird die Prognose für das Gesamtjahr 2017 mit 270 bis 300 Mio. EUR Umsatz und einem EBITDA zwischen 23 und 27 Mio. EUR bestätigt. Angesichts der geringen Anzahl an Arbeitstagen wird im Segment IT-Services im zweiten Quartal mit einem anteilig geringeren Umsatz und Ergebnisbeitrag gerechnet.

Diese und weitere Kennzahlen des 1. Quartals 2017 werden im Investor Relations-Bereich der adesso-Website unter www.adesso-group.de tabellarisch zur Verfügung gestellt.

Der Vorstand

Kontakt:
Martin Möllmann
Manager Investor Relations
Tel.: +49 231 7000-7000
E-Mail: ir@adesso.de










26.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
adesso AG

Stockholmer Allee 20

44269 Dortmund


Deutschland
Telefon:
+49 231 7000-7000
Fax:
+49 231 7000-1000
E-Mail:
ir@adesso.de
Internet:
www.adesso-group.de
ISIN:
DE000A0Z23Q5
WKN:
A0Z23Q
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; London

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




577937  26.05.2017 





PfeilbuttonSTARAMBA: Wohin geht der Weg? - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSofting-CEO Trier: „Gewinnsprung von rund 50 Prozent in 2018 erwartet“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonDEAG: Vielfältige Pläne nicht nur in Großbritannien - Exklusiv-Interview!


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.06.2017 - Capital Stage: Grünes Licht bei Chorus Clean Energy
23.06.2017 - Aurelius Aktie: War das die Einstiegschance?
23.06.2017 - Nordex Aktie: Eigentlich unglaublich…
23.06.2017 - Evotec Aktie: Wann kommt die große Korrektur?
23.06.2017 - Commerzbank Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
23.06.2017 - Volkswagen Aktie: Das kann spannend werden!
22.06.2017 - Pfeiffer Vacuum stärkt die Position in den USA
22.06.2017 - Cancom: Akquisition in Aachen
22.06.2017 - OHB baut weitere Galileo-Satelliten
22.06.2017 - Wirecard: Neue Kooperation in Indien


Chartanalysen

23.06.2017 - Aurelius Aktie: War das die Einstiegschance?
23.06.2017 - Evotec Aktie: Wann kommt die große Korrektur?
23.06.2017 - Commerzbank Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
23.06.2017 - Volkswagen Aktie: Das kann spannend werden!
22.06.2017 - Gazprom Aktie: Wird das die große Wende?
22.06.2017 - Deutsche Bank Aktie: Die Bullen haben Chancen, aber…
22.06.2017 - LPKF Laser Aktie: Wende nach oben geschafft?
22.06.2017 - Paion Aktie auf der Kippe - wohin geht der Trend?
21.06.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Müssen die Bullen jetzt zittern?
21.06.2017 - Gazprom Aktie: Bärenfalle oder Bärenrausch - jetzt zählt es


Analystenschätzungen

23.06.2017 - Airbus: Paris stützt das Rating
23.06.2017 - E.On: Zweistelliges Kursziel
23.06.2017 - Deutz: Kaufempfehlung entfällt
23.06.2017 - ThyssenKrupp: Boote, Stahl und Kosten
23.06.2017 - Commerzbank: Das freut Investoren
23.06.2017 - Salzgitter: Deutliche Hochstufung der Aktie
23.06.2017 - UniCredit: Abschlag erscheint zu hoch
23.06.2017 - BASF: Coverage startet
22.06.2017 - Hugo Boss: Leichte Abwärtstendenz
22.06.2017 - Software AG und die Wechselkurse


Kolumnen

23.06.2017 - BMW Aktie: Abwärtskeil wird bald verlassen - UBS Kolumne
23.06.2017 - DAX: Frische Impulse bleiben Mangelware - UBS Kolumne
22.06.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Aktie hebt sich positiv ab - UBS Kolumne
22.06.2017 - DAX: Weitere Abgaben drücken auf Index - UBS Kolumne
20.06.2017 - Europa funktioniert! – Bank Sarasin Kolumne
20.06.2017 - Kapitalmärkte bilden synchronen Weltwirtschaftsaufschwung ab - National-Bank Kolumne
20.06.2017 - Sinkende Inflationserwartungen am US-Bondmarkt – Korrekturgefahr steigt - Commerzbank-Kolumne
20.06.2017 - FMC Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne
20.06.2017 - DAX: Neues historisches Hoch in Reichweite - UBS Kolumne
19.06.2017 - Bund Future wird langfristigen Abwärtstrend vermutlich fortsetzen - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR