DGAP-Adhoc: Hapag-Lloyd AG: Zusammenschluss der Hapag-Lloyd AG und United Arab Shipping Company Ltd.

Nachricht vom 24.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Hapag-Lloyd AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen/Firmenzusammenschluss

Hapag-Lloyd AG: Zusammenschluss der Hapag-Lloyd AG und United Arab Shipping Company Ltd.
24.05.2017 / 14:43 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Hamburg, 24 Mai 2017

Zusammenschluss der Hapag-Lloyd AG und United Arab Shipping Company Ltd.

Am heutigen Tag sind die für den Zusammenschluss der Hapag-Lloyd AG und der United Arab Shipping Company Ltd. (UASC) nach dem Business Combination Agreement (BCA) erforderlichen Bedingungen sämtlich erfüllt worden. Die für den Zusammenschluss der beiden Unternehmen erforderliche Handelsregistereintragung ist heute erfolgt.

Nachdem die Gesellschafter der UASC sämtliche Gesellschaftsanteile an der UASC im Wege der Sacheinlage in die Hapag-Lloyd AG eingebracht haben, ist die Hapag-Lloyd AG heute als Alleingesellschafterin der UASC im Handelsregister des Dubai International Financial Centre (DIFC) eingetragen worden. Die Eintragung der im Zusammenhang mit der Transaktion beschlossenen Kapitalerhöhung der Hapag-Lloyd AG in Höhe von EUR 45.932.023,00 wurde heute im Handelsregister eingetragen. Nach erfolgter Eintragung werden die zwei Mehrheitsgesellschafter der UASC, Qatar Investment Authority durch ihre Tochter Qatar Holding LLC und der Public Investment Fund des Königreichs Saudi Arabiens, neue wesentliche Beteiligte der Hapag-Lloyd und halten14,4 % bzw. 10,1 % der Aktien. Die weiteren UASC Gesellschafter, Kuwait Investment Authority zugunsten des Staates Kuwait, der Iraqi Fund for External Development, die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain Mumtalakat Holding Company halten nach erfolgtem Zusammenschluss zusammen insgesamt 3,6 % der Aktien der Hapag-Lloyd AG.

Den Eintragungen ging der Beschluss des Vorstands der Hapag-Lloyd AG über die Erhöhung des Grundkapitals der Hapag-Lloyd AG von EUR 118.110.917 um EUR 45.932.023 auf EUR 164.042.940 aus dem bestehenden genehmigten Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre nach § 5.3 der Satzung der Gesellschaft sowie die erforderliche Zustimmung des Aufsichtsrats voraus.

Kontakt:
Hartmuth Höhn
Director Investor Relations
Hapag-Lloyd AG
Ballindamm 25
20095 Hamburg
Phone +49 40 3001-2896
Fax +49 40 3001-72896
Mobile +49 152 0159-7743






24.05.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Hapag-Lloyd AG

Ballindamm 25

20095 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 40 3001 - 2896
Fax:
+49 (0) 40 3001 - 72896
E-Mail:
ir@hlag.com
Internet:
www.hapag-lloyd.com
ISIN:
DE000HLAG475, USD33048AA36
WKN:
HLAG47, A1E8QB
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



577179  24.05.2017 CET/CEST








PfeilbuttonMedigene: Chancen mit völlig neuen Therapieansätzen - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonWilex: Ehrgeizige Ziele und 18 spannende Monate - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonVita 34: „Wir sehen großes Interesse an unserer Aktie“ - Exklusiv-Interview!


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.08.2017 - uhr.de plant Übernahme
18.08.2017 - DEAG meldet Übernahme der britischen Flying Music Group
18.08.2017 - Deufol: Neue Prognose für 2017
18.08.2017 - publity steigert die Gewinne
18.08.2017 - Wirecard Aktie: Das raten jetzt die Experten!
18.08.2017 - Stada: Zweiter Übernahmeversuch hat Erfolg - Aktien mit Kursrallye
18.08.2017 - Pfeiffer Vacuum: Weiterer Aufsichtsrat kündigt Rückzug an
18.08.2017 - Gazprom Aktie: Starke Unterstützungen warten
18.08.2017 - Alibaba Aktie: Das nächste Rallye-Signal
18.08.2017 - BDT Media Automation macht Umtauschangebot für auslaufende Anleihe


Chartanalysen

18.08.2017 - Gazprom Aktie: Starke Unterstützungen warten
18.08.2017 - Alibaba Aktie: Das nächste Rallye-Signal
18.08.2017 - 4SC Aktie: Gelingt die Trendwende?
18.08.2017 - E.On Aktie: Das alles entscheidende Signal
18.08.2017 - Bitcoin Group Aktie: Erste Schwächezeichen nach dem Hype?
18.08.2017 - Commerzbank Aktie: Die Lage spitzt sich gefährlich zu!
17.08.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das wird jetzt kritisch!
17.08.2017 - Baumot Aktie: Unterwegs in Richtung Pennystock?
17.08.2017 - MagForce Aktie: Rallye in Richtung der 9-Euro-Marke?
17.08.2017 - Daimler Aktie: Ist der Absturz beendet?


Analystenschätzungen

18.08.2017 - Novo Nordisk Aktie: Semaglutid sorgt für Phantasie
18.08.2017 - Lufthansa Aktie kann aus Insolvenz von Air Berlin wohl Kapital schlagen
18.08.2017 - Heidelberger Druck: Kursziel wird deutlich erhöht
18.08.2017 - K+S Aktie: Kaufempfehlung, aber…
18.08.2017 - Commerzbank Aktie: Die Skepsis an der Börse steigt für die Bankaktien
18.08.2017 - Wirecard Aktie: Starke Kursgewinne voraus?
17.08.2017 - SMA Solar: Übertriebener Kursanstieg dank China
17.08.2017 - Elmos Semiconductor: Aktie laut Experte unattraktiv
17.08.2017 - Aurubis: Positive Aussichten sorgen für neues Kursziel
17.08.2017 - Ströer: Ein Lieblingswert


Kolumnen

18.08.2017 - Aktien aus Europa und Schwellenländern bleiben attraktiv - J.P. Morgan AM Kolumne
18.08.2017 - US-Regierungschaos und Terror in Barcelona treiben Investoren in sichere Anleihen - National-Bank
18.08.2017 - Trotz Ölpreiserholung liegen Investments kaum im positiven Bereich - Commerzbank Kolumne
18.08.2017 - BMW Aktie: Konsolidierungsformation wird bald verlassen - UBS Kolumne
18.08.2017 - DAX: Mit Kursverlusten in den Verfalltermin - UBS Kolumne
17.08.2017 - USA: Produktion nicht berauschend – aber auch nicht ganz schlecht - Nord LB Kolumne
17.08.2017 - Wie die Digitalisierung Sicherheitsstandards verändert - AXA IM Kolumne
17.08.2017 - Inflationsdynamik ist Thema unter den US-Notenbankern - National-Bank Kolumne
17.08.2017 - Air Berlin in der Insolvenz – wie geht es weiter? - Commerzbank Kolumne
17.08.2017 - Adidas Aktie: Trendbruch möglich - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR