DGAP-News: CTS Eventim AG & Co. KGaA: CTS EVENTIM steigert Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal 2017 deutlich

Nachricht vom 24.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CTS Eventim AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

CTS Eventim AG & Co. KGaA: CTS EVENTIM steigert Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal 2017 deutlich
24.05.2017 / 09:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG

CTS EVENTIM steigert Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal 2017 deutlich

Konzernumsatz wächst um 27,1 Prozent auf 207,4 Mio. Euro
Normalisiertes Konzern-EBITDA legt um 17,9 Prozent auf 45,7 Mio. Euro zu
Online-Ticketing bleibt Wachstumsmotor
Erfolgreiche Geschäftsentwicklung von strategischen Fortschritten flankiert
München, 24. Mai 2017. CTS EVENTIM, einer der international führenden Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter, ist erfolgreich ins laufende Geschäftsjahr gestartet. Das im MDAX notierte Unternehmen (ISIN DE0005470306) steigerte seinen Konzernumsatz im ersten Quartal 2017 deutlich um 27,1 Prozent auf 207,4 Mio. Euro (Vorjahr: 163,2 Mio. Euro). Das normalisierte Konzern-EBITDA erhöhte sich um 17,9 Prozent auf 45,7 Mio. Euro (Vorjahr: 38,8 Mio. Euro); die normalisierte EBITDA-Marge betrug 22,0 Prozent. Zum Umsatz- und Ergebniswachstum trugen sowohl das Ticketing- als auch das Live-Entertainment Geschäft bei.

Klaus-Peter Schulenberg, CEO von CTS EVENTIM, kommentierte: "CTS EVENTIM ist hervorragend ins Jahr 2017 gestartet. Wir haben sowohl beim Umsatz als auch beim operativen Ergebnis ein zweistelliges Wachstum erzielt. Zugleich sind uns wichtige strategische Fortschritte gelungen - etwa beim Ausbau unserer digitalen und internationalen Geschäfte."

Das Segment Ticketing verzeichnete in den ersten drei Monaten eine deutliche Umsatzsteigerung von 9,2 Prozent auf 92,6 Mio. Euro (Vorjahr: 84,8 Mio. Euro) und bleibt damit der wesentliche Wachstumsmotor für CTS EVENTIM. Das normalisierte EBITDA stieg - nicht zuletzt dank des anhaltenden Trends zum Online-Ticketing - überproportional um 11,5 Prozent auf 36,5 Mio. Euro (Vorjahr: 32,8 Mio. Euro). Insgesamt verkaufte CTS EVENTIM in den ersten drei Monaten des Jahres weltweit 10,8 Mio. Tickets über das Internet - ein Zuwachs von 14,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (9,4 Mio. Tickets).

Das Segment Live-Entertainment wies im ersten Quartal ein dynamisches Wachstum über den Erwartungen auf. Der Umsatz erhöhte sich um 46,2 Prozent auf 116,3 Mio. Euro (Vorjahr: 79,6 Mio. Euro). Neben der positiven operativen Geschäftsentwicklung trug im Wesentlichen die Erweiterung des Konsolidierungskreises zum Umsatzwachstum bei. Das EBITDA stieg um 53,0 Prozent auf 9,2 Mio. Euro (Vorjahr: 6,0 Mio. Euro).

Klaus-Peter Schulenberg ergänzte: "Der Verlauf des bisherigen Geschäftsjahres stimmt uns zuversichtlich, dass wir unsere Ziele für 2017 erreichen werden. Im Vergleich zum Geschäftsjahr 2016 rechnen wir mit einem höheren Umsatz und operativen Ergebnis. Zudem wollen wir unsere Wachstumsstrategie weiter erfolgreich umsetzen. Diese umfasst sowohl organische Initiativen - etwa die Stärkung unseres E-Commerce-Geschäfts - als auch die Prüfung weiterer Akquisitionen."
Die Quartalsmitteilung zur Geschäftsentwicklung der ersten drei Monate des Jahres 2017 steht mit Veröffentlichung dieser Pressemitteilung auf www.eventim.de bereit.

Über CTS EVENTIM
CTS EVENTIM ist einer der international führenden Anbieter in den Bereichen Ticketing und Live Entertainment. Über Systeme des Unternehmens werden jährlich mehr als 150 Millionen Eintrittskarten für mehr als 200.000 Veranstaltungen vermarktet - stationär, online und mobil. Zu den Onlineportalen zählen Marken wie eventim.de, oeticket.com, ticketcorner.ch, ticketone.it und entradas.com. Zur EVENTIM-Gruppe gehören außerdem zahlreiche Veranstalter von Konzerten, Tourneen und Festivals wie "Rock am Ring", "Rock im Park", "Hurricane" oder "Southside". Darüber hinaus betreibt CTS EVENTIM einige der renommiertesten Veranstaltungsstätten Europas, etwa die Kölner LANXESS arena, die Berliner Waldbühne und das EVENTIM Apollo in London. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA (ISIN DE 0005470306) ist seit 2000 börsennotiert und gegenwärtig Mitglied des MDAX. Im Jahr 2016 erwirtschafteten 2.384 Mitarbeiter in 25 Ländern einen Umsatz von 830 Millionen Euro.

Für weitere Informationen:Corporate Communications:
Christian Steinhof
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: +49.40.380788.7299
christian.steinhof@eventim.deInvestor Relations:
Marco Haeckermann
Vice President Corporate Development & Strategy
Tel.: +49.421.3666.270
marco.haeckermann@eventim.de











24.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
CTS Eventim AG & Co. KGaA

Rablstr. 26

81669 München


Deutschland
Telefon:
0421/ 3666-233
Fax:
0421/ 3666-290
E-Mail:
tatjana.wilhelm@eventim.de
Internet:
www.eventim.de
ISIN:
DE0005470306
WKN:
547030
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




576915  24.05.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR