DGAP-News: EI Sturdza Strategic Management Limited: Fondsgesellschaft EI Sturdza traut Nikkei 2017 kräftigen Anstieg zu

Nachricht vom 22.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: EI Sturdza Strategic Management Limited / Schlagwort(e): Fonds

EI Sturdza Strategic Management Limited: Fondsgesellschaft EI Sturdza traut Nikkei 2017 kräftigen Anstieg zu
22.05.2017 / 11:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Fondsgesellschaft EI Sturdza traut Nikkei 2017 kräftigen Anstieg zu

- Starkes Gewinnwachstum japanischer Unternehmen und Mentalitätswandel

- Fondsmanager favorisiert IT-Unternehmen und zyklische Konsumgüter

- Finanztitel, Gesundheitsbranche sowie Telekombranche aktuell untergewichtet

- Olympische Spiele 2020 in Tokio als zusätzlicher Motor für Aktienmarkt gesehen


Frankfurt, 22. Mai 2017 - Die Einstiegschancen in den japanischen Aktienmarkt sind so gut, wie schon lange nicht mehr. Neben der moderaten Bewertung vieler Firmen, sprechen starke Exportdaten, steigende Unternehmensgewinne und die anhaltenden Käufe der japanischen Notenbank für gute Chancen auf weiter steigende Aktienkurse. Diese Auffassung vertritt die unabhängige und schnell wachsende Asset-Management-Boutique EI Sturdza Strategic Management Limited. Fondsmanager Mitsuhiro Yuasa, der für EI Sturdza den Strategic Japan Opportunities Fund (ISIN IE00BYV1GD42) berät, sagt: "Die Wirtschaftspolitik von Ministerpräsident Shinzo Abe hat für einen Mentalitätswandel gesorgt, der zu mehr Transparenz, einer höheren Produktivität und einer gestiegenen Profitabilität in der japanischen Wirtschaft geführt hat." Auch die Gewinne dürften sich weiter gut entwickeln. Für zusätzlichen Rückenwind am japanischen Aktienmarkt sollten auch die Olympischen Spiele sorgen, die 2020 in Tokio stattfinden.

Fokus liegt auf Wachstumsunternehmen
Der Fonds verfolgt einen Bottom-up-Ansatz und investiert in schnell wachsende kleine bis mittelgroße Unternehmen, die sich durch ein überzeugendes Geschäftsmodell sowie ein konsistentes Umsatz- und Gewinnwachstum auszeichnen. Weitere Kriterien, wie ein erfahrenes und erfolgreiches Management sowie steigende Produktivität, sollen die Chance auf eine langfristige Outperformance des Topix TR Index erhöhen. Dabei ist die intensive Analyse der Unternehmensbilanzen ein wichtiger Aspekt für die Auswahl der Unternehmen. Zudem hält das Investment-Team engen und regelmäßigen Kontakt mit dem Management interessanter Unternehmen.

IT-Unternehmen und Zyklische Konsumgüter übergewichtet

Das Anlageuniversum umfasst zu gut 47 Prozent Small- und Mid Caps. Rund 26 Prozent des Portfolios umfassen Large Caps, gut 3 Prozent sind in Micro Caps investiert. Die Cash Position des Fonds liegt bei rund 24 Prozent. Zu den größten Einzelpositionen gehören Unternehmen, wie der japanische Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Ingenieur-, Produktions- und Auslandsoutsourcing, Outsourcing Inc. oder auch der Elektronikkonzern TDK Corp. Aktuell sind zyklische Konsumgüter mit einem Anteil von gut 25 Prozent im Portfolio vertreten, gefolgt von Industrie- und IT-Unternehmen mit einem Anteil von jeweils rund 20 Prozent. Im Vergleich zur Benchmark sind die IT-Branche und zyklische Konsumgüter übergewichtet. Dagegen sind Finanzwerte und Titel aus der Gesundheitsbranche sowie Titel aus der Telekombranche im Vergleich zur Benchmark, dem Topix TR JPY, untergewichtet.

Portfolio Manager Mitsuhiro Yuasa verfügt über mehr als 26 Jahre Erfahrung in der Investmentbranche und war unter anderem für Rothschild Asset Management und Gartmore Asset Management tätig. Herr Yuasa ist einer der Gründer der japanischen Asset Management Gesellschaft Rheos Capital Works Inc., die vom Norwegischen Staatsfonds Norges Bank Investment Management in 2008 mit dem Management eines großen, mehrere hundert Millionen USD schweren Japan Aktien Mandats betraut worden ist. Seit Auflegung des Fonds im März 2017 berät Herr Yuasa den EI Sturdza Strategic Japan Opportunities Fund, dessen Assets under Management bis zum 2. Mai auf 4,4 Mrd. Yen gestiegen sind.

Über E.I. Sturdza

E.I. Sturdza Strategic Management Limited (EISML) wurde im November 1999 gegründet und gehört zur EI Sturdza Financial Group mit Hauptsitz in Genf. Insgesamt verwaltet die Gruppe ca. 10 Mrd. USD davon 3 Mrd. USD in Investmentfonds. EISML ist verantwortlich für die Fondsaktivitäten der Gruppe wobei sie sich auf exklusive Partnerschaften mit ausgewählten Portfoliomanagern stützt, die allesamt in ihrem Bereich führend sind und eine solide und langfristige Erfolgsbilanz aufweisen. Dabei stellt EISML ihren Portfoliomanagern eine umfassende Infrastruktur zur Verfügung, die es ihnen erlaubt sich auf das reine Portfoliomanagement zu konzentrieren. Der Strategic Japan Opportunities Fund ist in Deutschland zum öffentlichen Vertrieb zugelassen und verfügt über die erforderliche Steuertransparenz.

Weitere Informationen finden Sie unter www.eisturdza.com

Pressekontakt:

edicto GmbH
Elke Pfeifer / Axel Mühlhaus
Eschersheimer Landstraße 42
60322 Frankfurt am Main
Tel. +49 (69) 905 505-57epfeifer@edicto.de











22.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
EI Sturdza Strategic Management Limited

Sarnia House, Le Truchot

GY1 1GR St Peter Port


Guernsey
Telefon:
+44 1481 722 322
Fax:
+44 1481 710 884
E-Mail:
info@eisturdza.com
Internet:
www.eisturdza.com

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




575927  22.05.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.01.2018 - Steinhoff: Kommt der Verkauf von Poundland?
20.01.2018 - Steinhoff Aktie: Ein paar sehr interessante Details!
20.01.2018 - Biotest: Creat Group bekommt grünes Licht für Übernahme - Verkauf des US-Geschäfts
20.01.2018 - SinnerSchrader: Abfindungsangebot von Accenture läuft
19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR