DGAP-News: PEH Wertpapier AG: EBITDA +36,6% gegenüber 1. Quartal 2016

Nachricht vom 22.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: PEH Wertpapier AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

PEH Wertpapier AG: EBITDA +36,6% gegenüber 1. Quartal 2016
22.05.2017 / 09:43


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

Zwischenmitteilung
Die Zwischenmitteilung der PEH Wertpapier AG umfasst den Zeitraum vom Beginn des Geschäftsjahres am 1. Januar 2017 bis zum 31. März 2017

- EBITDA gegenüber 1. Quartal 2016 +36,6%

- Bruttoprovisionserträge gegenüber 1. Quartal 2016 +12,3%

22. Mai 2017, Frankfurt - Die PEH-Gruppe hat in den ersten Monaten des Jahres 2017 einen guten operativen Geschäftsverlauf verzeichnet.

Alle Segmente des PEH Multi-Manager-Finanzhauses haben im 1. Quartal 2017 operative Gewinne erzielt, die insgesamt zu einem EBITDA in Höhe von 1,5 Mio. Euro führten. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 36,6%. Die Bruttoprovisionseinnahmen werden mit 16,9 Mio. Euro (+12,3%) ausgewiesen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal erhöhten sich die Personalkosten leicht um 1,1%, die anderen Verwaltungskosten reduzierten sich um 7,2%. Insgesamt führte dies zu einem Rückgang der Allgemeinen Verwaltungsaufwendungen um 2,7% auf 3,8 Mio. Euro. Unverändert tätigen wir unsere Investitionen ausschließlich aus dem Cashflow und realisieren dadurch unsere langfristigen Wachstumschancen.

Im Rahmen der Plandaten wurden gute Ergebniskennziffern für das 1. Quartal 2017 erreicht. Das Ergebnis vor Steuern wird mit 1,4 Mio. Euro (+33,1%) und das Ergebnis nach Steuern mit 0,9 Mio. Euro (+21,6%) ausgewiesen. Das Ergebnis pro Aktie wird für das 1. Quartal 2017 mit 0,54 Euro/Aktie ausgewiesen. Insbesondere das Segment Verwaltung/Services wächst hinsichtlich der betreuten Mandate und Volumina sowohl im Fondsbereich (Axxion) als auch bei den Verbriefungen (Oaklet) mit erfreulichen Wachstumsraten, die zeitverzögert zu einem weiteren sehr guten Ergebniswachstum führen sollten. Auf dieser Grundlage und der geplanten strategischen Maßnahmen bestätigen wir unsere mittelfristige Ertrags-Guidance, die ein Ergebnis vor Steuern (nach Drittanteilen) zwischen 6 und 6,5 Mio. EUR für das Geschäftsjahr 2018 erwartet.

Grundlage unserer Zielplanung ist neben der operativen Fokussierung auf unsere Kernkompetenzen die strategische Weiterentwicklung im Segment Verwaltung/Services. Vor dem Hintergrund des sich verstärkenden Konsolidierungsprozesses und der hohen Wachstumsdynamik im Segment Verwaltung/Services haben wir den Prüfprozess eingeleitet, die bestehenden PEH Beteiligungen an der Axxion S.A. und der Oaklet GmbH in einer neuen Aktiengesellschaft zu bündeln. Ziel dieser Maßnahme ist es, den in diesem Segment bestehenden dynamischen Veränderungsprozess durch aktive Maßnahmen proaktiv zu begleiten. Einerseits erhöhen wir dadurch die Möglichkeiten zur Aufnahme strategischer Partner und steigern zusätzlich unsere Positionierung im Ausbau zusätzlicher operativer Beteiligungsmöglichkeiten. Gerade im Kontext von "Fintechs" und "Blockchain" dürften zukünftig noch Beteiligungsmöglichkeiten bestehen, die unsere operativen Geschäftsfelder optimal ergänzen. Die geplanten strategischen Maßnahmen bedürfen noch der Zustimmung der jeweiligen Aufsichtsbehörden und gelten insofern vorbehaltlich aller behördlichen Genehmigungen. Zudem könnten Aspekte ganz oder teilweise im Prozess noch geändert werden. Über maßgebliche Änderungen berichten wir entsprechend.

Wichtige Kennzahlen PEH Konzern: Vergleich 1. Quartal 2017 / 1. Quartal 2016

(TEURO)
2017 (Q1)
2016 (Q1)
Veränderung in Prozent
Bruttoprovisionserträge
16.915
15.061
+12,3
Allg. Verwaltungsaufwendungen
3.811
3.918
-2,7
Personalkosten
2.116
2.094
+1,1
Andere Verwaltungskosten
1.694
1.825
-7,2
Ergebnis vor Steuern (nach Drittanteilen)
1.350
1.014
+33,1
Ergebnis nach Steuern (nach Drittanteilen)
890
732
+21,6
EBITDA (nach Drittanteilen)
1.535
1.124
+36,6

 


PEH Wertpapier AG
Bettinastr. 57 - 59
60325 Frankfurt am Main
fon +496924747990
fax +4969247479910
E-Mail: info@peh.de
Internet: www.peh.dePEH Multi-Manager-Finanzhaus

Die PEH Wertpapier AG gehört mit einem verwalteten Vermögen von über 7 Mrd. Euro zu den führenden banken- und versicherungsunabhängigen Finanzdienstleistern in Deutschland. Das Multi-Manager-Finanzhaus umfasst die folgenden Unternehmen: Advanced Dynamics Asset Management GmbH (ETF-Management), Axxion S.A. (Luxemburgische Master-KAG und 100%-Tochtergesellschaft navAXX S.A., Fondsbuchhaltung), Oaklet GmbH (Produktentwickler mit maßgeschneiderten Lösungen für institutionelle Anleger und 100%-Tochtergesellschaft Oaklet S.A., Domizilierungsdienstleister), PEH Vermögensmanagement GmbH (Vermögensberatung und -verwaltung), PEH Wertpapier AG Österreich (Vermögensberatung und -verwaltung), PEH Wealth Management GmbH (Vermögensverwaltung), Svea Kuschel + Kolleginnen GmbH (Vermögensberatung von Frauen für Frauen) und die W&P Financial Services GmbH (Fondsmanagement und Vermögensverwaltung)

Hinweis:Prüferische Durchsicht und zukunftsbezogene Aussagen

Diese Zwischenmitteilung wurde weder entsprechend § 317 HGB geprüft noch einer prüferischen Durchsicht durch einen Abschlussprüfer unterzogen. Ebenfalls enthält diese Zwischenmitteilung zukunftsbezogene Aussagen, die auf derzeitigen Einschätzungen des Managements über künftige Entwicklungen beruhen.

Solche Aussagen unterliegen Unsicherheiten und Risiken, die durch PEH nicht beeinflusst werden können. Sollten derartige Unsicherheiten oder Risiken eintreten oder sollten sich Annahmen, auf denen diese zukunftsbezogenen Aussagen basieren, als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen explizit genannten oder implizit enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es ist von der PEH weder beabsichtigt noch übernimmt die PEH eine gesonderte Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren, um sie an Ereignisse oder Entwicklungen nach dem Datum dieser Zwischenmitteilung anzupassen.











22.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
PEH Wertpapier AG

Bettinastr. 57 - 59

60325 Frankfurt


Deutschland
Telefon:
069 247479930
Fax:
069 247479910
E-Mail:
m.stuerner@peh.de
Internet:
www.peh.de
ISIN:
DE0006201403
WKN:
620140
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin; Freiverkehr in Düsseldorf, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




575913  22.05.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt
20.10.2017 - RIB Software: Neuer US-Auftrag
20.10.2017 - Corestate kauft ehemaligen Sitz von „4711” in Köln
20.10.2017 - co.don platziert sämtliche Aktien aus Kapitalerhöhung
20.10.2017 - Befesa startet nach Varta-Erfolg mit dem IPO


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…


Kolumnen

20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR