DGAP-News: m4e AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2016

Nachricht vom 19.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: m4e AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

m4e AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2016
19.05.2017 / 08:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

m4e AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2016

Höhenkirchen-Siegertsbrunn, 19. Mai 2017: Die m4e AG (ISIN DE000A0MSEQ3) hat heute ihren Geschäftsbericht sowie die geprüften Konzernzahlen für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht.

Umsatzentwicklung
Das Münchener Brand Management- und Medienunternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen konsolidierten Konzernumsatz in Höhe von EUR 11,07 Mio. gegenüber EUR 13,29 Mio. im Vorjahr. Der Rückgang um 17 Prozent ist im Wesentlichen auf die verzögerte Auslieferung von Lizenzmaterial zurückzuführen. Zudem wurden im Geschäftsjahr 2015 höhere, jedoch auch deutlich margenschwächere Umsatzerlöse im Tochterunternehmen Tex-ass Textilvertriebs GmbH generiert, welche sich im Geschäftsjahr 2016 auf einem geringeren, jedoch unverkennbar margenstärkeren Niveau im Vergleich zum Vorjahr bewegen.

Ergebnisentwicklung
Aufgrund der geringeren Umsatzerlöse im Kernsegment "Family Entertainment" konnte der positive Trend des ersten Halbjahres 2016 im Jahresverlauf nicht fortgesetzt werden. Das EBITDA im Konzern lag im Jahr 2016 bei EUR 2,14 Mio. nach EUR 3,00 Mio. im Vorjahr. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) reduzierte sich von EUR 2,0 Mio. im Geschäftsjahr 2015 auf EUR -2,5 Mio. im Geschäftsjahr 2016. Der deutliche Rückgang um EUR 4,5 Mio. resultiert im Wesentlichen aus erhöhten Abschreibungen aufgrund der Abwertung des Beteiligungsansatzes am Tochterunternehmen Tex-ass Textilvertriebs GmbH, erhöhten planmäßigen Abschreibungen der im Berichtsjahr 2016 fertiggestellten Eigenproduktionen sowie planmäßigen Abschreibungen auf die zum Jahresbeginn übernommenen internationalen Rechte an der Marke "Mia and me(R)" vom bisherigen Kooperationspartner Rainbow S.r.l. Um die bestehenden Risiken im herausfordernden Segment "Handelsware" zu minimieren, wurde im Berichtsjahr eine Abschreibung auf den Beteiligungsansatz an der Tochtergesellschaft Tex-ass Textilvertriebs GmbH in Höhe von rund EUR 3,0 Mio. vorgenommen. Dieser Schritt war notwendig, da die gesteckten Ziele der Gesellschaft noch nicht erreicht werden konnten. Die m4e Unternehmensgruppe arbeitet jedoch weiterhin mit Hochdruck daran, die Alleinstellungsmerkmale und die Vertriebskraft der Tex-ass Textilvertriebs GmbH vollumfänglich auszuschöpfen.

Das Jahresergebnis vor Minderheitenanteilen belief sich im Berichtsjahr auf EUR -2,84 Mio. (Vorjahr: EUR 1,18 Mio.). Nach Steuern, Zinsen und Minderheiten resultiert im Berichtsjahr ein Konzernjahresdefizit in Höhe von EUR 3,2 Mio. nach einem Konzernjahresüberschuss in Höhe von TEUR 104 im Vorjahreszeitraum. Auf Basis von 4,47 Millionen Aktien errechnet sich zum
31. Dezember 2016 somit ein Ergebnis je Aktie in Höhe von EUR -0,72 (Vorjahr: EUR 0,02).

Trotz des herausfordernden Umfelds zeigt sich das Bilanzbild der m4e AG weiterhin stabil. Die Bilanzsumme belief sich zum Bilanzstichtag 2016 auf EUR 30,2 Mio. (Vorjahr: EUR 26,8 Mio.). Die Eigenkapitalquote betrug zum Ende der Berichtsperiode 44 Prozent (Vorjahr: 61 Prozent).

Strategie und Highlights
Im Geschäftsjahr 2016 kam es zur Neuausrichtung des gesamten m4e Konzerns. Sie erforderte eine Vielzahl an Maßnahmen, um den Erfolg der Unternehmensgruppe sicherzustellen. So wurde entschieden, den m4e Konzern künftig auf das Kernsegment "Lizenzgeschäft" auszurichten. Eine Vielzahl neuer Lizenzthemen wurden der neuen Strategie folgend weiterentwickelt, beziehungsweise konnten von der m4e als Agenturthemen hinzugewonnen werden.

Als Meilenstein gilt der Erwerb von weiteren 45 Prozent der internationalen Rechte an der erfolgreichen Serie "Mia and me(R)". Im Zuge des Erwerbs verbreitert sich die Basis an Vertriebsterritorien und wird damit noch internationaler. Eine Verstärkung der bereits erkennbaren positiven Effekte auf das Bilanzbild wird für das Geschäftsjahr 2017 erwartet.

Den Erfolg und die uneingeschränkte Nachfrage des Marktes nach m4e Titeln unterstreicht die im Geschäftsjahr 2016 eingegangene Output-Vereinbarung mit der Universal Pictures Germany GmbH, welche eine mehrjährige Kooperation für die Auswertung der m4e Rechte im Bereich Home Entertainment und Digital (EST/TVOD), TV, Kino zum Inhalt hat. Darüber hinaus konnte die Unternehmensgruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr die langjährige Zusammenarbeit mit der Edel Germany GmbH ausbauen und ebenfalls eine mehrjährige Output-Vereinbarung abschließen. Ziel ist es, die Eigen- und Co-Produktionen der m4e AG exklusiv durch die Edel Germany GmbH in Deutschland, Österreich und der Schweiz als Hörspiele auf CD vertreiben zu lassen.

Ausblick
Im ersten Quartal 2017 haben die bisherigen Gründungs- und Hauptaktionäre der m4e AG sämtliche von ihnen gehaltenen Aktien (ca. 68 Prozent) an der m4e AG an die Studio 100 Media GmbH übertragen. Dieser strategisch wichtige Schritt soll dazu beitragen, die Vertriebskraft beider Unternehmen in einem wachsenden internationalen Wettbewerb zu bündeln und weiterhin in erfolgreiche Inhalte investieren zu können.

Der Fokus für das Geschäftsjahr 2017 und die weitere Zukunft bleibt der Auf- und Ausbau der Eigenmarken. Hierzu zählt die Entwicklung der eigenen Lizenzrechte mit umfangreichen Programmen sowie die Stärkung der eigenen Programmbibliothek. Auf diese Weise wird es gelingen, Umsatz, Ertragskraft und Marge zu steigern und ein solides Fundament für weiteres Wachstum zu legen.

"Die m4e Unternehmensgruppe agiert mit hochwertigen Jugend- und Familienserien in einem interessanten Wachstumsmarkt. Die Digitalisierung wird das Geschäftsmodell von Produktionsgesellschaften und Rechteverwertern zwar verändern, gleichzeitig aber neue Chancen bieten. Mit unserer gut gefüllten Content-Pipeline, der soliden Finanzierung der Unternehmensgruppe, unserem tiefen Know-how für Erfolgsformate und unserer unverkennbaren Handschrift, sind wir in einer guten Position, die sich bietenden Chancen zu ergreifen und erfolgreich umzusetzen", sagt Hans Ulrich Stoef, CEO der m4e AG.

Der Geschäftsbericht der m4e AG steht unter www.m4e.de im Bereich Investor Relations zur Verfügung.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn, 19. Mai 2017
m4e AG - Vorstand

Links:www.m4e.dewww.mia-and-me.comÜber die m4e AG:
Die m4e Gruppe, gegründet 2003, ist ein international agierendes Brand Management- und Medienunternehmen mit Fokus auf Kinder- und Familienunterhaltung. m4e AG ist führend in den Bereichen Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Vermarktung von Animations- und Live Action-Programmen. Der Programmkatalog der Gruppe umfasst ca. 2.300 Episoden und beinhaltet so bekannte Themen wie "Lizzie McGuire", "Mia and me(R)", "Tip the Mouse", "Miffy and Friends", "Rainbow Fish", "Conni" oder "Something Else".
Seit Juli 2007 ist die m4e AG im Entry Standard der Frankfurter Börse gelistet (ISIN: DE000A0MSEQ3). Zur Unternehmensgruppe gehören die Tex-ass Textilvertriebs GmbH, die Telescreen B.V., die m4e Television GmbH, die Joint Venture Unternehmen Hahn & m4e Productions GmbH und YEP! TV Betriebs GmbH & Co. KG, sowie die m4e Licensing & Merchandising, eine Full-Service-Agentur/Division, zu deren Portfolio bekannte internationale Marken wie z.B. "Tobot" oder "Beyblade" zählen.

m4e Gruppe - wichtigste Fakten:

- Die komplette Wertschöpfungskette aus einer Hand

- Programmportfolio mit ca. 2.300 Episoden bester Kinder- und Familienunterhaltung

- Preisgekrönte Serien in über 150 Ländern weltweit

- Neue Themen in Entwicklung/Produktion: "Mia and me(R)" (Staffel 3, Kinofilm), "Wissper", "Atchoo!", "Me, Mum & Mystery" und viele mehr

Kontakt
m4e AG 
Public Relations 

Josef Hofer 
Altlaufstr. 42 
85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn T +49-8102-99453-55E hofer@m4e.deTwitter http://twitter.com/m4eAG

m4e AG 
Investor Relations

Susan Hoffmeister
c/o CROSS ALLIANCE communication GmbH
Freihamer Str. 2
82166 Gräfelfing

T +49-89-89827227E ir@m4e.de

+ + +











19.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
m4e AG

Altlaufstr. 42

85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn


Deutschland
Telefon:
08102/99453-0
Fax:
08102/99453-99
E-Mail:
ir@m4e.de
Internet:
www.m4e.de
ISIN:
DE000A0MSEQ3
WKN:
A0MSEQ
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




575173  19.05.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR