DGAP-News: AURELIUS erwirbt den Katamaranhersteller Privilège

Nachricht vom 19.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Firmenübernahme

AURELIUS erwirbt den Katamaranhersteller Privilège
19.05.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
AURELIUS erwirbt den Katamaranhersteller Privilège

- Privilège soll AURELIUS im maritimen Sektor stärken

- Marken-Portfolio der AURELIUS Tochter HanseYachts AG wird ergänzt

- Übernahme der Privilège-Werft in Les Sables-d'Olonne (Frankreich)

- Philosophie und Herstellungsverfahren von HanseYachts und Privilège in weiten Teilen sehr ähnlich

München/Greifswald, 19. Mai 2017 - Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) hat die Mehrheit des französischen Herstellers von Katamaranen Privilège übernommen. Es wurden alle bisherigen Besitzer abgelöst, lediglich die Anteile des weiter im Amt bleibenden Vorstands Gilles Wagner bleiben unangetastet. Privilège wird als eigenständige Marke erhalten bleiben. Die Synergien mit dem AURELIUS Konzernunternehmen HanseYachts AG sind groß und die neue Beteiligung ermöglicht AURELIUS und HanseYachts den Einstieg in den stark wachsenden Katamaranmarkt. HanseYachts wird damit künftig sieben weltbekannte Segel- und Motoryachtmarken vertreiben.

Privilège und HanseYachts verfolgen beim Bootsbau dasselbe Konzept: Beide bauen Eigneryachten im Premiumsegment, die sportlich, luxuriös und vor allem besonders seetüchtig sind. Der Standort der Privilège-Werft in Les Sables-d'Olonne (Frankreich) soll erhalten und ausgebaut werden. Ziel ist es, das Know-how von HanseYachts in der Serienfertigung von Yachten mit den Erfahrungen von Privilège aus dem Katamaranbau zusammen zu führen, um die Marke Privilège zu einer der erfolgreichsten Luxuskatamaran-Marken der Welt zu machen. Alle Yachten, die sich zurzeit bei Privilège im Bau befinden, werden ihren Eignern planmäßig übergeben und alle aktuellen Modelle können weiterhin bestellt werden.

Gert Purkert, Vorstand von AURELIUS: "Der margenstarke Katamaranmarkt ist in den vergangenen Jahren besonders deutlich gewachsen. HanseYachts hat an dieser Entwicklung bislang nicht teilhaben können, schon weil in den bestehenden Produktionsanlagen Yachten dieser Breite nicht gefertigt werden konnten. Wir haben in den zurückliegenden Wochen die Werft und die Produkte von Privilège eingehend analysiert und festgestellt, dass Philosophie und Produkte von Privilège gut zu uns und unserer Firmenkultur passen. Die gut eingeführte und bekannte Marke Privilège ergänzt das HanseYachts-Portfolio perfekt. Voraussichtlich wird auch der HanseYachts Standort in Greifswald in Zukunft einige Prozesse übernehmen können. Wir werden zum Beispiel prüfen, ob diverse Privilège-Vorprodukte, die bisher eingekauft werden mussten, hier gefertigt werden können."

Gilles Wagner, Vorstand von Privilège ergänzt: "Unser Anspruch ist es, luxuriöse Katamarane zu bauen, die besonders robust sind. Bei allen Yachten unserer Werft legen wir genau wie HanseYachts ein besonderes Augenmerk auf Langlebigkeit, Verarbeitung, Design und einfache Handhabung. Auch die Verfahrensweisen von Privilège und HanseYachts bei der Herstellung ähneln sich stark. HanseYachts ist zudem viel größer als Privilège und global aufgestellt. Wir und unsere Kunden werden daher besonders von dem starken, weltumspannenden Netz an Vertriebs- und Servicepunkten profitieren. Insofern freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit mit HanseYachts."

Über Privilège
PRIVILEGE MARINE ist ein Premium-Katamaran Hersteller mit Sitz in Les Sables d'Olonne an der französischen Atlantikküste. Seit 1985 genießen PRIVILEGE Cruising Katamarane eine weltweite Reputation für ihre hohen Standards auf dem Mehrrumpf-Markt. Der Yachtbau bei PRIVILEGE MARINE steht für Sicherheit, Komfort, Zuverlässigkeit und Fahrspaß. Seit Gründung des Unternehmens wurden über 800 PRIVILEGE Yachten, von 12 bis 23 m, darunter 80 Einheiten über 17 Meter Länge, verkauft.

Die Werft bietet mit der EUPHORIE 5 und der FURIO 6 neben Segelkatamaranen auch elegante und leistungsstarke Motorkatamarane an. Die Philosophie von PRIVILEGE MARINE ist stark kundenorientiert. Jede einzelne Yacht in den verschiedenen Modellreihen ist einzigartig und wird mit hoher Qualität veredelt und nach Kundenwunsch gefertigt.

Über HanseYachts
Die HanseYachts AG ist einer der weltweit führenden Hersteller von modernen Segel- und Motoryachten mit Sitz in der Hansestadt Greifswald im Norden von Deutschland. Unter sechs starken Marken werden jährlich bis zu 600 Yachten nach Kundenwünschen gefertigt und zum Teil direkt ab Werft über den Seeweg in über 90 Länder ausgeliefert. Mit vier bis sieben neuentwickelten Yachten pro Jahr und regelmäßigen Innovationen baut die HanseYachts AG ihren Wettbewerbsvorteil stetig aus und gewinnt permanent Marktanteile dazu. Die Aktie der HanseYachts AG ist im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN: DE000A0KF6M8).

ÜBER AURELIUS
Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm und Madrid. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt, der ein breites Branchenspektrum und die gesamte Bandbreite der Unternehmensfinanzierung abdeckt.

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8, Börsenkürzel: AR4) ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Umbruch- und Sondersituationen sowie MidMarket-Transaktionen. Aktuell erzielen 24 Konzernunternehmen mit rund 25.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von über 4 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 1,4 Milliarden Euro (Mai 2017).

Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aureliusinvest.de

KONTAKT
AURELIUS Gruppe
Anke Banaschewski
Investor Relations & Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 544799 - 0
Fax: +49 (89) 544799 - 55
Email: investor@aureliusinvest.de

Kontakt:
AURELIUS Gruppe
Anke Banaschewski
Investor Relations & Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 544799 - 0
Fax: +49 (89) 544799 - 55
Email: investor@aureliusinvest.de










19.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA

Ludwig-Ganghofer-Straße 6

82031 Grünwald


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 544 799-0
Fax:
+49 (0)89 544 799-55
E-Mail:
info@aureliusinvest.de
Internet:
www.aureliusinvest.de
ISIN:
DE000A0JK2A8
WKN:
A0JK2A
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




575547  19.05.2017 





PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau
PfeilbuttonErgomed: „Evotecs fantastischer Erfolg ist ein positives Signal“ - Exklusiv-Interview
Pfeilbuttonmic AG: „Wir wollen Industrie 4.0 und Blockchain verbinden“ - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

10.12.2017 - Borussia Dortmund holt Stöger für Bosz
10.12.2017 - Steinhoff Aktie nach dem Absturz: Die „Chaostage” gehen weiter
10.12.2017 - Qiagen Aktie soll an die NYSE wechseln
10.12.2017 - Borussia Dortmund: Trainer Bosz nach Bremen-Pleite vor der Entlassung
08.12.2017 - Asian Bamboo: Vorstand tritt ab
08.12.2017 - Vtion: Delisting naht
08.12.2017 - Steinhoff: Wichtiges Treffen wird verschoben
08.12.2017 - wallstreet:online: Gewinnexplosion
08.12.2017 - Staramba startet Optionsprogramm
08.12.2017 - AlzChem: Rolle rückwärts der Großaktionäre


Chartanalysen

08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?
08.12.2017 - Evotec Aktie: Jetzt kommt Schwung in die Sache!
08.12.2017 - First Sensor Aktie: Treffer! Und nun?
08.12.2017 - Commerzbank Aktie: Achtung, Kaufsignal!
08.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Eine ganz, ganz wichtige Entscheidung
08.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Achtung, Bodenbildung?
08.12.2017 - Aixtron Aktie: Bärenparty vorbei? Die Chancen steigen!
08.12.2017 - Evotec Aktie: Kommt jetzt das Comeback?
07.12.2017 - QSC Aktie: Erfolgreiche Trendwende nach oben?
07.12.2017 - Nordex Aktie: Kommt die Phantasie zurück?


Analystenschätzungen

08.12.2017 - ProSiebenSat.1: Noch überwiegt die Zurückhaltung
08.12.2017 - Hella: Starkes Plus beim Kursziel der Aktie
08.12.2017 - Deutsche Bank: Guter Wochenausklang
08.12.2017 - Commerzbank: Wenige Unsicherheiten
08.12.2017 - Dialog Semiconductor: Ab 2019 wird es schwierig
08.12.2017 - Patrizia Immobilien: Ein guter Jahresverlauf
08.12.2017 - Deutsche Post: Plus 5 Prozent
08.12.2017 - RWE: Neues Kaufrating für die Strom-Aktie
08.12.2017 - Daimler: Kursziel der Aktie legt zu
08.12.2017 - Dialog Semiconductor: Kursziel wird halbiert


Kolumnen

08.12.2017 - Bitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
08.12.2017 - USA: Starker Beschäftigungsaufbau, nur schwacher Lohndruck! - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - China Außenhandel: Binnendynamik (noch) robust; Made in China gefragt - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - Risk-off zum Wochenausklang dürfte vermutlich kursstützend wirken - National-Bank Kolumne
08.12.2017 - Bayer Aktie: An massiver Unterstützung angelangt - UBS Kolumne
08.12.2017 - DAX: Es fehlen frische Impulse - UBS Kolumne
08.12.2017 - Aufschwung in Deutschland weiter intakt - Commerzbank Kolumne
08.12.2017 - DAX: Weiße Kerze zum 2. Advent - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2017 - EU-Kommission mit Vorstoß zur Vertiefung der Integration - National-Bank Kolumne
07.12.2017 - Black Friday und Cyber Monday mit neuen Umsatzrekorden - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR