DGAP-News: 3W Power S.A. / AEG Power Solutions: 3W Power/AEG Power Solutions gibt Ergebnis für das 1. Quartal 2017 bekannt

Nachricht vom 18.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: 3W Power S.A. / AEG Power Solutions / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

3W Power S.A. / AEG Power Solutions: 3W Power/AEG Power Solutions gibt Ergebnis für das 1. Quartal 2017 bekannt
18.05.2017 / 12:14


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

- Steigerung des Auftragseingangs im 1. Quartal 2017 um 20,5 % gegenüber dem 4. Quartal 2016
 

- Umsatz gesunken wegen Geschäftsstörungen durch das Schutzschirmverfahren der deutschen Tochtergesellschaft sowie einem geringeren Eröffnungsbestand an Aufträgen. Die Umsatzrealisierung liegt bei 33,5 Mio. Euro
 

- Aufhebung des Schutzschirmverfahrens und besserer Auftragsbestand werden zu Umsatzsteigerungen führen
 

- Barmittelbestand: 16,8 Mio. Euro
 

- Paul van der Harten als Chief Financial Officer des Konzerns eingestellt
 

Luxemburg / Zwanenburg, Niederlande - 18. Mai 2017. 3W Power S.A. (ISIN LU1072910919, 3W9K), die Holdinggesellschaft der AEG Power Solutions Gruppe, einem weltweiten Anbieter von unterbrechungsfreien Stromversorgungssystemen (USV) und elektronischen Lösungen für industrielle, kommerzielle, erneuerbare und dezentrale Energiemärkte, hat heute die untestierten Pro-forma-Ergebnisse für das 1. Quartal 2017 bekannt gegeben. Die "untestierten pro-forma"-Zahlen beinhalten die volle Konsolidierung der AEG PS GmbH.
 

Konzernergebnisse *

(in Mio. Euro)
Q1 2017
Q1 2016
? in %
Q1 2017
Q4 2016
? in %
Auftragsbestand
97,7
92,6
5,5
97,7
86,6
12,8
Auftragseingang
46,3
51,5
  -10,2
46,3
38,4
20,5
Umsatz
33,5
37,1
-9,7
33,5
46,1
-27,2
Book-to-Bill-Verhältnis
1,38
1,39
 -0,5%
1,38
0,83
65,5
EBITDA
(6,1)
0,4
 
(6,1)
(0,6)
 
EBITDA-Marge
-18,3%
1,1%
 
-18,3%
-1,3%
 
Bereinigtes EBITDA
(2,7)
(3,6)
25,0%
(2,7)
1,4
 
Bereinigte EBITDA-Marge
-8,1%
-9,7%
 
-8,1%
3,0%
 
* Zahlen für Q1 2017 beinhalten die volle Konsolidierung der AEG PS GmbH.Industrial Products and Services (IPS) *

(in Mio. Euro)
Q1 2017
Q1 2016
? in %
Q1 2017
Q4 2016
? in %
Auftragsbestand
97,7
92,6
5,5
97,7
86,6
12,8
Auftragseingang
46,3
51,5
-10,2
46,3
38,4
20,5
Umsatz
33,5
37,1
-9,7
33,5
46,1
-27,2
Book-to-Bill-Verhältnis
1,38
1,39
-0,5
1,38
0,83
65,5
EBITDA
(5,2)
(2,9)
 
(5,2)
1,0
 
EBITDA-Marge
-15,4%
-7,8%
 
-15,4%
2,1%
 
Bereinigtes EBITDA
(1,5)
(2,6)
43,1
(1,5)
2,4
 
Bereinigte EBITDA-Marge
-4,5%
-7,1%
 
-4,5%
5,1%
 
* Zahlen für Q1 2017 beinhalten die volle Konsolidierung der AEG PS GmbH.Unallocated *

(in Mio. Euro)
Q1 2017
Q1 2016
? in %
Q1 2017
Q4 2016
? in %
EBITDA
(0,9)
3,3
 
(0,9)
(1,6)
   39,4
Bereinigtes EBITDA           
(1,2)
(1,0)
-22,9
(1,2)
(1,0)
    -22,9
* Zahlen für Q1 2017 beinhalten die volle Konsolidierung der AEG PS GmbH.Geografische Verteilung Aufträge (Quartalsvergleich) *

(in Mio. Euro)
Q1 2017
Q1 2016
? in %
Q1 2017
Q4 2016
? in %
Auftragseingang
 
 
 
 
 
 
Europa ohne Deutschland
18,3
27,5
-33,5
18,3
16,6
10,2
Deutschland
12,7
9,7
30,9
12,7
8,6
47,7
Asien
7,0
8,0
-12,5
7,0
7,2
-2,8
Afrika/Naher Osten
6,
5,0
28,0
6,4
5,4
18,5
Übrige Welt
1,8
1,3
38,5
1,8
0,5
 
Aufträge gesamt
46,3
51,5
-10,1
46,3
38,4
20,6
Davon Produkte
30,4
35,6
-14,6
30,4
26,5
14,7
Davon Dienstleistungen
15,9
15,9
0,0
15,9
11,9
33,6
* Zahlen für Q1 2017 beinhalten die volle Konsolidierung der AEG PS GmbH.

Geografische Verteilung Umsatz (Quartalsvergleich) *

(in Mio. Euro)
Q1 2017
Q1 2016
? in %
Q1 2017
Q4 2016
? in %
Umsatz
 
 
 
 
 
 
Europa ohne Deutschland
13,3
13,0
2,3
13,3
20,8
-36,1
Deutschland
8,0
7,8
2,6
8,0
9,0
-11,1
Asien
4,9
9,0
-45,5
4,9
8,7
-43,7
Afrika/Naher Osten
5,4
5,5
-1,8
5,4
5,8
-6,9
Übrige Welt
1,9
1,8
5,6
1,9
1,8
5,6
Umsatz gesamt
33,5
37,1
-9,4
33,5
46,1
-27,3
Davon Produkte
22,5
26,4
-14,8
22,5
32,0
-29,7
Davon Dienstleistungen
11,0
10,7
2,8
11,0
14,1
-22,0
* Zahlen für Q1 2017 beinhalten die volle Konsolidierung der AEG PS GmbH.- Alle Zahlenangaben auf Millionen gerundet.
 

Der AEG Power Solutions Konzern hat das 1. Quartal 2017 mit einem Auftragseingang in Höhe von 46,3 Mio. Euro und einem Umsatz von 33,5 Mio. Euro abgeschlossen. Im Vergleich zum 1. Quartal 2016 war ein leichter Auftragsrückgang von 10,2 % zu verzeichnen (Q1 2016: 51,5 Mio. Euro). Der Umsatz sank um 9,7 % (Q1 2016: 37,1 Mio. Euro). Allerdings hatte das Unternehmen trotz der angespannten Marktlage wie geplant einen höheren Auftragseingang als im 4. Quartal 2016.
 

Das Konzern-EBITDA für das 1. Quartal 2017 lag bei -6,1 Mio. Euro gegenüber 0,4 Mio. Euro im 1. Quartal 2016. Das bereinigte EBITDA für das 1. Quartal 2017 (um einmalige Transaktionen bereinigtes EBITDA) lag bei -2,7 Mio. Euro, eine Steigerung um 25,0 % gegenüber dem 1. Quartal 2016 (-3,6 Mio. Euro). Das gemeldete EBITDA für das 1. Quartal 2016 beinhaltet einen Kapitalertrag in Höhe von 4,9 Mio. Euro aus dem Verkauf von Fluxpower GmbH und Primetech s.r.l. im Februar 2016. Die Barmittel des Konzerns beliefen sich zum 31. März 2017 auf 16,8 Mio. Euro gegenüber 14,9 Mio. Euro per 31. Dezember 2016 (31. März 2016: 31,2 Mio. Euro). Das Ergebnis für das 1. und 2. Quartal 2017 wurde beeinflusst von der Entscheidung des Konzerns, für die in Deutschland ansässige größte Tochtergesellschaft ein Schutzschirmverfahren zu beantragen. Das Unternehmen ist überzeugt, dass die langfristigen Vorteile dieser Restrukturierung die kurzfristigen negativen Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit übersteigen.
 

Die Märkte für Öl und Gas zeigen nach wie vor eine gewisse Resilienz. Ungeachtet dessen beobachtet das Unternehmen jedoch eine klare Tendenz zu Projekten und Investitioinen in Gasinfrastruktur. So sind deutlich zunehmende Aktivitäten von EPCs mit Sitz im Nahen und Fernen Osten festzustellen, wobei auch China immer stärker in Konkurrenz zu westlichen Marktteilnehmern tritt. In diesem Kontext profitiert das Unternehmen von einer guten Diversifizierung in Bezug auf die angebotenen Produkte und die geografische Reichweite. Beides trägt zu einer gewissen Stabilität bei. Ungeachtet dessen "stellen die Quartalsergebnisse noch keinen eindeutigen Trend dar", so CEO Jeffrey Casper. "Man muss sich die Daten von zwei bis drei aufeinanderfolgenden Quartalen ansehen, um ein realistisches Bild von der grundsätzlichen Richtung zu bekommen, in die unser Unternehmen steuert. Der starke Auftragseingang im 1. Quartal 2017 und unser gesunder Auftragsbestand ermutigen uns. Unsere Margen werden sich verbessern, indem wir unseren Fokus auf die ständige Verbesserung der Verfahrensabläufe und weitere Kostenoptimierungen legen."
 

Darüber hinaus freuen wir uns, die Einstellung von Paul van der Harten zum 1. Mai 2017 bekannt geben zu können. Er kommt nach einer langen Karriere in der Öl- und Gasindustrie zu unserem Konzern und wird seinen Dienst als Chief Financial Officer in vollem Umfang ab 1. Juli 2017 aufnehmen. Zuvor hatte er zahlreiche Positionen bei Shell inne und war während der vergangenen fünf Jahre bei OMV in Österreich tätig. Dazu Jeffrey Casper: "Paul van der Harten bringt einen enormen Erfahrungsschatz und eine einzigartige Kombination von Fähigkeiten mit. Dies wird die Anstrengungen von AEG bei der Umstrukturierung in ein integriertes, multinationales, auf Kunden und Märkte mit kritischer Infrastruktur ausgerichtetes Unternehmen in hohem Maße befördern. Wir freuen uns, dass jemand von seinem Format jetzt zu unserem Team gehört."Ausblick
Für 2017 wird eine weitere Verbesserung der Rentabilität erwartet. Das Unternehmen ist verschlankt, die meisten Geschäftstätigkeiten gehören nun zur Kernstrategie, und der Fokus liegt ab jetzt auf Wachstum. Schlüsselelemente bei der erfolgreichen Umsetzung dieser Ziele werden die Auftragserfüllung, zentralisierte Betriebsabläufe sowie Qualitätsverbesserungen und Kundenzufriedenheit sein.
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Christian Hillermann
Hillermann Consulting
Investor Relations for 3W Power/AEG Power Solutions
Tel.: +49 40 320 279 10
E-Mail: investors@aegps.com











18.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
3W Power S.A. / AEG Power Solutions

19, rue Eugène Ruppert

L-2453 Luxemburg


Großherzogtum Luxemburg
Telefon:
+31 20 4077 800
Fax:
+31 20 4077 801
E-Mail:
janine.rechel@aegps.com
Internet:
www.aegps.com
ISIN:
LU1072910919, DE000A1A29T7,
WKN:
A114Z9 , A1A29T,
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




575205  18.05.2017 





PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau
PfeilbuttonErgomed: „Evotecs fantastischer Erfolg ist ein positives Signal“ - Exklusiv-Interview
Pfeilbuttonmic AG: „Wir wollen Industrie 4.0 und Blockchain verbinden“ - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

10.12.2017 - Borussia Dortmund holt Stöger für Bosz
10.12.2017 - Steinhoff Aktie nach dem Absturz: Die „Chaostage” gehen weiter
10.12.2017 - Qiagen Aktie soll an die NYSE wechseln
10.12.2017 - Borussia Dortmund: Trainer Bosz nach Bremen-Pleite vor der Entlassung
08.12.2017 - Asian Bamboo: Vorstand tritt ab
08.12.2017 - Vtion: Delisting naht
08.12.2017 - Steinhoff: Wichtiges Treffen wird verschoben
08.12.2017 - wallstreet:online: Gewinnexplosion
08.12.2017 - Staramba startet Optionsprogramm
08.12.2017 - AlzChem: Rolle rückwärts der Großaktionäre


Chartanalysen

08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?
08.12.2017 - Evotec Aktie: Jetzt kommt Schwung in die Sache!
08.12.2017 - First Sensor Aktie: Treffer! Und nun?
08.12.2017 - Commerzbank Aktie: Achtung, Kaufsignal!
08.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Eine ganz, ganz wichtige Entscheidung
08.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Achtung, Bodenbildung?
08.12.2017 - Aixtron Aktie: Bärenparty vorbei? Die Chancen steigen!
08.12.2017 - Evotec Aktie: Kommt jetzt das Comeback?
07.12.2017 - QSC Aktie: Erfolgreiche Trendwende nach oben?
07.12.2017 - Nordex Aktie: Kommt die Phantasie zurück?


Analystenschätzungen

08.12.2017 - ProSiebenSat.1: Noch überwiegt die Zurückhaltung
08.12.2017 - Hella: Starkes Plus beim Kursziel der Aktie
08.12.2017 - Deutsche Bank: Guter Wochenausklang
08.12.2017 - Commerzbank: Wenige Unsicherheiten
08.12.2017 - Dialog Semiconductor: Ab 2019 wird es schwierig
08.12.2017 - Patrizia Immobilien: Ein guter Jahresverlauf
08.12.2017 - Deutsche Post: Plus 5 Prozent
08.12.2017 - RWE: Neues Kaufrating für die Strom-Aktie
08.12.2017 - Daimler: Kursziel der Aktie legt zu
08.12.2017 - Dialog Semiconductor: Kursziel wird halbiert


Kolumnen

08.12.2017 - Bitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
08.12.2017 - USA: Starker Beschäftigungsaufbau, nur schwacher Lohndruck! - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - China Außenhandel: Binnendynamik (noch) robust; Made in China gefragt - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - Risk-off zum Wochenausklang dürfte vermutlich kursstützend wirken - National-Bank Kolumne
08.12.2017 - Bayer Aktie: An massiver Unterstützung angelangt - UBS Kolumne
08.12.2017 - DAX: Es fehlen frische Impulse - UBS Kolumne
08.12.2017 - Aufschwung in Deutschland weiter intakt - Commerzbank Kolumne
08.12.2017 - DAX: Weiße Kerze zum 2. Advent - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2017 - EU-Kommission mit Vorstoß zur Vertiefung der Integration - National-Bank Kolumne
07.12.2017 - Black Friday und Cyber Monday mit neuen Umsatzrekorden - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR