DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA bestätigt stabile vorläufige Zahlen für Q1-2017

Nachricht vom 12.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung

H&R GmbH & Co. KGaA bestätigt stabile vorläufige Zahlen für Q1-2017
12.05.2017 / 08:47


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
H&R GmbH & Co. KGaA bestätigt stabile vorläufige Zahlen für Q1-2017

- Gesamt-EBITDA mit EUR 27,4 Mio. auf gutem Vorjahresniveau

- Deutliche Verbesserung im Kunststoffbereich, alle Segmente mit stabilen positiven Ergebnisbeiträgen

- Ausblick für 2017 bestätigt

Salzbergen, 12. Mai 2017. Die H&R GmbH & Co. KGaA (kurz: H&R KGaA; ISIN DE0007757007) hat die guten vorläufigen Kennzahlen für den Jahresstart 2017 bestätigt: Im ersten Quartal stellte das Unternehmen das gute operative Ergebnis (EBITDA - Konzernergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag, sonstigen Finanzierungserträgen und -aufwendungen sowie Abschreibungen und Wertminderungen und Zuschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen) mit EUR 27,4 Mio. ein (Vorjahresvergleichszeitraum: EUR 27,2 Mio.). Das abgelaufene Quartal lieferte zudem rohstoffpreisbedingt gestiegene Umsatzerlöse von EUR 267,4 Mio. (Q1-2016: EUR 228,0 Mio.).

Übersicht der wesentlichen Kennzahlen:

in Mio. EUR
Q1-2017
Q1-2016
Diff. in %
Umsatzerlöse
267,4
228,0
17,3
Operatives Ergebnis (EBITDA)
27,4
27,2
0,7
EBIT
18,4
19,5
-5,6
Ergebnis vor Ertragsteuern
15,5
16,7
-7,2
Konzernergebnis der Aktionäre
10,5
13,5
-22,2
Konzernergebnis je Aktie (EUR)
0,29
0,38
-23,7
Operativer Cashflow
-0,3
24,4
n.a.
Free Cashflow
-12,4
15,6
n.a.
 
31.3.2017
31.12.2016
Diff. in %
Bilanzsumme
645,6
648,2
-0,4
Konzerneigenkapital
331,5
317,4
4,4
Eigenkapitalquote (%)*
51,4
49,0
4,9

 

* Angabe der Veränderung in Prozentpunkten.
Den größten Beitrag an dem stabilen operativen Ergebnis lieferte das Segment Refining. Bei rohstoffpreisbedingt von EUR 139,9 Mio. auf EUR 161,8 Mio. gestiegenen Umsätzen lag das EBITDA bei EUR 16,0 Mio. (Q1-2016: EUR 20,9 Mio.). Im Vorjahresvergleichsquartal hatten die H&R-Raffinerien deutlich von Ausfällen des Wettbewerbs profitiert. Das Segment Sales baute seinen Anteil am Gesamtergebnis kräftig aus und übertraf mit EUR 10,0 Mio. das Vergleichsquartal klar (Q1-2016: EUR 7,9 Mio.). Die Umsätze zogen ebenfalls an: Statt der EUR 77,5 Mio. aus dem ersten Quartal 2016 wurden diesjährig EUR 92,4 Mio. erlöst. Und schließlich setzte das Segment Kunststoffe seine gute operative Performance fort und erzielte ein vielfach verbessertes EBITDA im Q1-2017 von EUR 1,7 Mio., nach EUR 0,2 Mio. im Q1-2016. Der Umsatz (Q1-2017: 15,7 Mio.; Q1-2016: EUR 13,5 Mio.) legte um EUR 2,2 Mio. zu.

Mit Blick auf die angestrebte Ergebnisspanne von EUR 86,0 Mio. bis zu EUR 100,0 Mio. EBITDA sieht sich die Gesellschaft nach den ersten Monaten auf Kurs.

Für detaillierte Aussagen zur Geschäfts- und Ertragsentwicklung verweist das Unternehmen auf die heute veröffentlichte Quartalsmitteilung zum 1. Quartal 2017, die unter www.hur.com im Bereich der H&R KGaA zum Download bereit steht.

Kontakt:
H&R GmbH & Co. KGaA, Leiter Investor Relations / Kommunikation, Ties Kaiser
Neuenkirchener Straße 8, 48499 Salzbergen
Tel.: +49 40 43218-321, Fax: +49 40 43218-390
Mail: ties.kaiser@hur.com
www.hur.com

Die H&R GmbH & Co. KGaA:
Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte H&R KGaA ist als Unternehmen der Spezialchemie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Rohölbasis und in der Produktion von Präzisions-Kunststoffteilen tätig.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen:
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.











12.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
H&R GmbH & Co. KGaA

Neuenkirchener Str. 8

48499 Salzbergen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 43 218 321
Fax:
+49 (0)40 43 218 390
E-Mail:
investor.relations@hur.com
Internet:
www.hur.com
ISIN:
DE0007757007
WKN:
775700
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




572789  12.05.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

13.12.2017 - Steinhoff: Der Druck auf den Konzern wächst
13.12.2017 - Süss Microtec: Auftragslage besser als erwartet
13.12.2017 - CompuGroup Medical: Gewinnwarnung für 2017
13.12.2017 - Deutsche Rohstoff: Deutlicher Förderanstieg bei Salt Creek
13.12.2017 - artec technologies meldet Neukunden für Cloud-Dienst
13.12.2017 - Steinhoff: Großaktionär kritisiert Unternehmen heftig
13.12.2017 - innogy Aktie stürzt ab - was ist hier los?
13.12.2017 - Phoenix Solar: Insolvenz angemeldet
13.12.2017 - Ferratum: Kooperation mit Thomas Cook - Aktie deutlich im Plus
13.12.2017 - Lufthansa: Die Übernahme ist geplatzt


Chartanalysen

13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?
11.12.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht sehr gut aus, aber…
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Ein paar Daten für Trader
11.12.2017 - Evotec Aktie: Steht der Ausbruch bevor? Aktuelle News!
11.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Crash vorbei?
08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?


Analystenschätzungen

13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien
13.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Anleger gehen im Fall Apple vom „worst case” aus
13.12.2017 - FinTech Group: Aktie bekommt Kaufempfehlung
13.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kaufempfehlung und Kaufsignal?
13.12.2017 - Wirecard Aktie: Das sagen Experten zum neuen Ausblick
12.12.2017 - E.On Aktie: Dreht der Trend jetzt nach oben?
12.12.2017 - Morphosys Aktie: Bildet sich hier ein Top?
12.12.2017 - SGL Carbon Aktie massiv im Plus: Was ist hier los?
12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil


Kolumnen

13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
13.12.2017 - DAX: Widerstand versperrt Weg nach oben - UBS Kolumne
13.12.2017 - SAP Aktie: Nächster Anlauf auf 100,00-Euro-Marke könnte bevorstehen - UBS Kolumne
13.12.2017 - Zinsen „rauf“ - Steuerreform stockt - Donner & Reuschel Kolumne
12.12.2017 - Finanzmarktexperten blicken optimistisch ins Jahr 2018 - Nord LB Kolumne
12.12.2017 - Platin zu Gold – eine Preislücke, die geschlossen wird? - Commerzbank Kolumne
12.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Jahreshoch noch möglich - UBS Kolumne
12.12.2017 - DAX: Rückfall in die Trading-Range - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR