DGAP-News: Neues Zeitalter für SAM: Aspera bringt erste Lösung zur SaaS-Optimierung für Salesforce-Nutzer auf den Markt

Nachricht vom 11.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: USU Software AG / Schlagwort(e): Produkteinführung

Neues Zeitalter für SAM: Aspera bringt erste Lösung zur SaaS-Optimierung für Salesforce-Nutzer auf den Markt
11.05.2017 / 11:06


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Rapid Vendor Analysis for Salesforce ebnet den Wandel vom Software Asset Management (SAM) zum Kostenmanagement
Berlin/Deutschland, 11. Mai 2017 - Im Rahmen der Anwender-Konferenz USU World 2017 hat Aspera, weltweit führender Anbieter für strategisches Software Asset Management, heute in Berlin einen neuen Service zur Kostenoptimierung von Salesforce-Lizenzen vorgestellt. Die Rapid Vendor Analysis for Salesforce liefert Kunden über reines Reporting hinaus erstmals Vorschläge zur konkreten Kostenoptimierung.

Neue Technologie greift direkt auf force.com-Plattform zu
Technische Basis ist das neue, für die Lizenzoptimierung in der Cloud entwickelte Produkt License Control for Salesforce aus der License Control for Cloud-Familie von Aspera. Es ist das erste Produkt in der SAM-Industrie, das Metriken und Nutzungsdaten eines SaaS-Anbieters über Installationen oder Anwendungen eines Kunden hinweg interpretiert und unter anderem die fehlende Nutzungsübersicht zur Kostenkonsolidierung für Salesforce liefert. License Control for Salesforce kann für alle Anwendungen eingesetzt werden, die auf die force.com-Plattform zugreifen.

"Saas-Lösungen verschlingen wegen fehlender Transparenz bis zu 8-stellige Summen", kommentiert Olaf Diehl, Geschäftsführer der Aspera GmbH. "Wir freuen uns daher, diese Herausforderung für unsere Kunden gelöst zu haben. Derzeit erwarten wir Einsparungen von 10% - und mehr - des aktuellen Vertragsvolumens als erreichbares Ergebnis im Rahmen der Analyse. Der Service ist insbesondere darauf ausgelegt, kurzfristig und ohne aufwändiges Projekt ein umfassend verwendbares Ergebnis zu liefern."

Leistungsumfang der Rapid Vendor Analysis for Salesforce:

- Transparenz und Übersicht über alle Kosten und Einsparpotenziale

- Sofortiger Überblick über Salesforce-Instanzen (ORGs), Konten und Verbrauch mittels On-Demand-Berichten

- Kostenoptimiertes Nutzer-Management: Umgehende Deaktivierung von Zahlungspflichten für inaktive Nutzer oder Nutzer, die das Unternehmen verlassen haben

- Reduzieren von nicht mehr autorisierten Zugriffen und Datendiebstahl durch frühzeitiges Deaktivieren von ausscheidenden Nutzern

- Schnittstelle von License Control for Salesforce zu SmartTrack über einen Standard-Konnektor, um die Daten in der zentralen SAM-Lösung verwenden zu können

"Unsere Technologie ist generisch, denn wir arbeiten auf der Basis von Konnektoren", so Stephan Pflanzer, Geschäftsführer Entwicklung und Technik bei Aspera. "Damit kann Aspera flexibel auf neue Cloud-Anwendungen reagieren. SaaS ist ein hochdynamischer Markt und erfordert flexible und zukunftssichere Lösungen."

Einstieg über eine kostenfreie Salesforce-Instanz
Interessenten können im Rahmen eines 30 Tage kostenfreien Tests eine einzelne Salesforce-Instanz (ORG) gemeinsam mit Aspera einlesen und analysieren. Beim vollständigen Service werden anschließend alle Instanzen des Kunden in einem kompakten Projekt umgesetzt. Das Ergebnis beinhaltet vollständige Übersicht über den Ist-Zustand, die Kosten und das maximale Einsparungspotenzial.

"Je mehr cloud- und verbrauchsbasierte Modelle Unternehmen einführen, desto wichtiger ist es, die Daten im Blick zu behalten", erklärt Matthias Vianden,
Head of Development, der die Produktentwicklung geleitet hat. "Das Besondere an unserem Service ist auch die Nähe zu unseren Kunden. Wir liefern ein Rundum-Sorglos-Paket mit der höchsten Datenqualität in der Branche. Alle Ergebnisse werden persönlich besprochen und dienen als Grundlage für eine individuelle Verhandlungsstrategie."

Gartner: über eine Billion USD-Ausgaben für Cloudanwendungen
Laut dem Marktforschungsinstitut Gartner wird der Trend im IT-Sektor hin zur Cloud-Technologie bis zum Jahr 2020 zu Ausgaben von über eine Billion USD führen. In Zusammenarbeit mit we.CONECT befragte Aspera im Februar 2017 Unternehmen zum Einsatz von Cloud-Produkten. Dabei gaben 75% der Befragten an, Cloud-Dienste bereits einzusetzen. Nur 33% hatten jedoch einen entsprechenden Prozess definiert oder etabliert. Die Rapid Vendor Analysis for Salesforce schließt diese Lücke.

Mehr über Rapid Vendor Analysis for Salesforce
Mehr über License Control for SalesforceÜber Aspera
Aspera ist ein führender Lösungsanbieter für strategisches Software-Lizenzmanagement. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet. Hunderte Kunden setzen seitdem auf die Technologie von Aspera, darunter acht der Top Ten-DAX-Konzerne. Die mehrfach ausgezeichnete Software Asset Management-Plattform SmartTrack sowie die Services von Aspera werden von namhaften Konzernen und großen Organisationen aus allen wichtigen Wirtschaftssegmenten erfolgreich eingesetzt - vom Bankensektor über Automotive und Telekommunikation bis zur Pharmaindustrie.
Aspera ist Teil der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).
Weitere Informationen sind im Internet unter www.aspera.com verfügbar.

Kontakt 
Aspera GmbH
Public Relations
Heike Lorey
Tel.: +49 241 963-3261
Fax: +49 241 963-1229
E-Mail: heike.lorey@aspera.com

USU Software AG
Corporate Communications
Dr. Thomas Gerick
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 909
E-Mail: t.gerick@usu-software.de
 










11.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
USU Software AG

Spitalhof

71696 Möglingen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7141 4867-0
Fax:
+49 (0)7141 4867-200
E-Mail:
info@usu-software.de
Internet:
www.usu-software.de
ISIN:
DE000A0BVU28
WKN:
A0BVU2
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




572525  11.05.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR