DGAP-News: Viscom AG: Starker Start in das Geschäftsjahr 2017. Viscom mit Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Quartal.

Nachricht vom 11.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Viscom AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

Viscom AG: Starker Start in das Geschäftsjahr 2017. Viscom mit Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Quartal.
11.05.2017 / 07:50


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Viscom AG: Starker Start in das Geschäftsjahr 2017. Viscom mit Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Quartal.

Auftragseingang: 20.156 TEUR (Vj.: 14.792 TEUR, +36,3 %)
Umsatz: 19.542 TEUR (Vj.: 11.124 TEUR, +75,7 %)
Auftragsbestand: 18.684 TEUR (Vj.: 15.484 TEUR, +20,7 %)
EBIT: 2.658 TEUR (Vj.: -1.221 TEUR)
EBIT-Marge: 13,6 % (Vj.: -11,0 %)
Hannover, 11.05.2017 - Die Viscom AG (ISIN DE0007846867), europäischer Marktführer für automatische optische Inspektionssysteme in der Elektronikindustrie, ist ausgezeichnet in das Geschäftsjahr 2017 gestartet und knüpft an die guten Leistungen aus 2016 an. Das niedersächsische Maschinenbauunternehmen erreichte im ersten Quartal einen Umsatz von 19.542 TEUR und lag damit um 75,7 % über dem Wert des vergleichbaren Vorjahresquartals (Vj.: 11.124 TEUR). In der Vergangenheit und insbesondere im ersten Quartal 2016, wiesen die ersten drei Monate eines Jahres traditionell eher schwächere Werte aus. In diesem Jahr konnte Viscom mit den erzielten Umsatzerlösen hingegen eine historische Bestmarke erreichen und sogar das bisher stärkste erste Quartal aus 2015 nochmals deutlich übertreffen. Diese hohe Umsatzlegung resultierte sowohl aus der Abarbeitung des hohen Auftragsbestands, welcher noch zum 31.12.2016 in den Büchern stand als auch aus dem sehr starken Auftragseingang des ersten Quartals in 2017, welcher in Teilen ebenfalls in dieser Periode seine Umsatzwirksamkeit entfalten konnte.

Der Auftragseingang lag mit einem Wert von 20.156 TEUR nach den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres ebenfalls um sehr erfreuliche 36 %, der Auftragsbestand mit 18.684 TEUR um etwa 21 % über den korrespondierenden Vorjahreswerten und eine Abschwächung der Nachfrage nach Inspektionssystemen ist aktuell nicht festzustellen. Stattdessen profitiert der Viscom-Konzern weiterhin von dem stetig zunehmenden Interesse seiner Kunden für dessen Produkte und Dienstleistungen.

Viscom ist es erneut gelungen, Bestmarken zu setzen und zu zeigen, dass das Unternehmen mit seinem strategischen Kurs richtig liegt. Insgesamt sind alle Segmente des Viscom-Konzerns mit einem Wachstum in das neue Geschäftsjahr gestartet. Die Region Europa stellte mit rund 48 % des Gesamtumsatzes die mit Abstand stärkste Region des Unternehmens dar. Die Umsatzerlöse in dieser Region beliefen sich auf 9.338 TEUR (Vj.: 7.817 TEUR). Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lag der Umsatz damit um rund 19 % höher. Dies resultierte schwerpunktmäßig aus einem gestiegenen Systemumsatz. Der Umsatz im Heimatmarkt Deutschland betrug 3.915 TEUR (Vj.: 3.840 TEUR).
Die Region Asien konnte im ersten Quartal 2017, aufgrund des hohen Auftragsbestands zum Jahresende 2016, sehr gute Umsatzerlöse generieren. Der Konzern-Umsatz in Asien lag mit 7.716 TEUR deutlich über dem Vorjahreswert (Vj.: 1.766 TEUR), welcher damit sogar mehr als vervierfacht wurde. Dies spiegelt sich auch im Segmentergebnis der Region wider. Das Segmentergebnis der Region Asien betrug 649 TEUR (Vj.: -271 TEUR), die EBIT-Marge lag entsprechend bei 8,4 % (Vj.: -15,3 %). Die Auftragserteilung aus dem Upgrade- und Servicegeschäft verlief hingegen etwas schwächer als erwartet, jedoch ist es dem vertrieblichen Bereich gelungen weitere Aufträge - insbesondere aus dem Automobilzulieferersektor - für den Viscom-Konzern zu gewinnen. Der Auftragseingang in Höhe von 4.595 TEUR lag um rund 30 % über dem Wert des Vorjahreszeitraums (Vj.: 3.548 TEUR).

In der Region Amerika lagen die Umsatzerlöse mit 2.488 TEUR um rund 61 % über dem vergleichbaren Vorjahreswert (Vj.: 1.541 TEUR). Dieser Umsatzanstieg resultierte aus einem positiven Geschäft im Automobilelektronikbereich und einer guten Nachfrage nach Röntgeninspektionssystemen aus dem US-Markt für Dienstleister aus dem high-end Consumer, Computer und Aerospace Bereich. Dies wirkte sich auch auf das Segmentergebnis aus. Dieses lag mit 235 TEUR deutlich über dem korrespondierenden Vorjahreswert (Vj.: -121 TEUR). Die EBIT-Marge betrug entsprechend 9,4 % (Vj.: -7,9 %). Der Auftragseingang dieser Region konnte sich mit 3.500 TEUR mehr als verdoppeln (Vj.: 1.701 TEUR).

Bedingt durch die deutlich gestiegene Umsatzlegung und die gute Performance sämtlicher Geschäftsbereiche fiel das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit in der Folge mit 2.658 TEUR deutlich höher als noch im Vorjahreszeitraum aus. Die EBIT-Marge liegt daher mit 13,6 % um 24,6 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert von -11,0 %. Das Periodenergebnis ist gegenüber dem Vorjahr von -1.326 TEUR auf 1.880 TEUR gestiegen.

Das Management ist - vor dem Hintergrund der guten Quartalszahlen - zuversichtlich, die gesteckten Ziele für das Geschäftsjahr 2017, durch eine nachhaltige und marktorientierte Geschäftspolitik sowie das große persönliche Engagement der Viscom-Mitarbeiter zu erfüllen.
Für das Geschäftsjahr 2017 bestätigt das Management die bereits gesetzte Jahresprognose mit einem Umsatz zwischen 80 und 85 Mio. EUR bei einer EBIT-Marge von 13 bis 15 %.

Den Konzern-Quartalsfinanzbericht 3M/2017 finden Sie ab sofort auf der Internetseite www.viscom.com/europe unter der Rubrik Investor Relations.

KONZERN-KENNZAHLEN

Konzern-Gesamtergebnisrechnung
 
01.01.-31.03.2017
01.01.-31.03.2016
Umsatzerlöse
TEUR
19.542
11.124
EBIT
TEUR
2.658
-1.221
EBIT-Marge
%
13,6
-11,0
Periodenergebnis
TEUR
1.880
-1.326
Ergebnis je Aktie
EUR
0,21
-0,15
Mitarbeiter zum Quartalsende
 
393
369

 

Konzern-Bilanz
 
31.03.2017
31.12.2016
Aktiva
 
 
 
Kurzfristige Vermögenswerte
TEUR
57.177
56.383
Langfristige Vermögenswerte
TEUR
10.263
10.254
Gesamtvermögen
TEUR
67.440
66.637
Passiva
 
 
 
Kurzfristige Schulden
TEUR
11.078
12.047
Langfristige Schulden
TEUR
2.251
2.298
Eigenkapital
TEUR
54.111
52.292
Gesamtkapital
TEUR
67.440
66.637
Eigenkapitalquote
%
80,2
78,5

 

Konzern-Kapitalflussrechnung
 
01.01.-31.03.2017
01.01.-31.03.2016
Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit
TEUR
3.971
-423
Cashflow aus Investitionstätigkeit
TEUR
-554
-530
Cashflow aus Finanzierungstätigkeit
TEUR
0
0
Finanzmittelbestand Ende der Periode
TEUR
9.904
10.862

 

SEGMENTINFORMATIONEN

 
 
01.01.-31.03.2017
01.01.-31.03.2016
EUROPA
 
 
 
Umsatzerlöse
TEUR
9.338
7.817
EBIT
TEUR
1.944
-851
EBIT-Marge
%
20,8
-10,9
AMERIKA
 
 
 
Umsatzerlöse
TEUR
2.488
1.541
EBIT
TEUR
235
-121
EBIT-Marge
%
9,4
-7,9
ASIEN
 
 
 
Umsatzerlöse
TEUR
7.716
1.766
EBIT
TEUR
649
-271
EBIT-Marge
%
8,4
-15,3
Konsolidierungsdifferenzen EBIT
TEUR
-170
22

 

 

Soweit diese Meldung Prognosen oder Erwartungen enthält oder Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Aussagen mit Risiken und Ungewissheiten behaftet sein. Daher können wir nicht garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören unter anderem Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, nationale und internationale Gesetzesänderungen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.

Kontakt:
Viscom AG
Investor Relations
Anna Borkowski
Carl-Buderus-Str. 9-15
30455 Hannover
Tel.: +49-511-94996-861
Fax: +49-511-94996-555
investor.relations@viscom.de










11.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Viscom AG

Carl-Buderus-Strasse 9-15

30455 Hannover


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 511 94 996 861
Fax:
+49 (0) 511 94 996 555
E-Mail:
investor.relations@viscom.de
Internet:
www.viscom.de
ISIN:
DE0007846867
WKN:
784686
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




571945  11.05.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.10.2017 - Auden: Viele offene Fragen
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - mVise übernimmt Teile von SHS Viveon
19.10.2017 - Bastei Lübbe beruft neuen Konzernchef
19.10.2017 - mic AG kündigt nächsten Restrukturierungsschritt an
19.10.2017 - Varta Aktie: Deutliche Zeichnungsgewinne, schnelle Gewinnmitnahmen
19.10.2017 - Kion setzt mit Gewinnwarnung ganze Branche unter Druck
19.10.2017 - adesso übernimmt medgineering
19.10.2017 - zooplus bestätigt die Umsatzprognose
19.10.2017 - AlzChem: Rekordinvestition am Standort Trostberg


Chartanalysen

19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar


Kolumnen

19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR