DGAP-News: Fair Value REIT-AG mit deutlicher Gewinnverbesserung im 1. Quartal 2017

Nachricht vom 11.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Fair Value REIT-AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

Fair Value REIT-AG mit deutlicher Gewinnverbesserung im 1. Quartal 2017
11.05.2017 / 07:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Fair Value REIT-AG mit deutlicher Gewinnverbesserung im 1. Quartal 2017

- EBIT steigt auf 3,5 Mio. EUR (Vj. 2,8 Mio. EUR)

- Konzernüberschuss steigt im 1. Quartal auf 1,7 Mio. EUR (Vj. 0,9 Mio. EUR)

- FFO steigt auf 1,8 Mio. EUR (Vj. 1,6 Mio. EUR)

- Positive Entwicklung des Portfolios setzt sich fort

- Prognose und Dividendenziel für das Gesamtjahr werden bestätigt

Gräfelfing, 11. Mai 2017 - Die Fair Value REIT-AG (WKN A0MW97) hat im 1. Quartal 2017 eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung verzeichnet und alle relevanten Ergebniskennzahlen deutlich gesteigert. Vor diesem Hintergrund und der positiven Entwicklung des Immobilienportfolios werden die Gesamtjahresprognose und das Dividendenziel für 2017 bestätigt.

Das Betriebsergebnis (EBIT) im 1. Quartal 2017 lag mit 3,5 Mio. EUR signifikant über dem Wert der Vorjahresperiode von 2,8 Mio. EUR. Maßgeblich hierfür waren vor allem die von 3,7 Mio. EUR auf 4,3 Mio. EUR gestiegenen Nettomieteinnahmen im Konzern. Der Konzernüberschuss verbesserte sich von 0,9 Mio. EUR auf 1,7 Mio. EUR und die Funds from Operations (FFO) stiegen von 1,6 Mio. EUR auf 1,8 Mio. Euro. Dies entspricht FFO je Aktie im 1. Quartal 2017 von 0,13 EUR verglichen mit 0,11 EUR im Vorjahreszeitraum.

Grundlage der erfolgreichen Geschäftsentwicklung ist das substanzstarke, direkt und indirekt gehaltene Immobilienportfolio aus derzeit 32 Objekten mit einem Marktwert von rund 289 Mio. EUR, an dem die Fair Value REIT-AG im Rahmen eines aktiven Asset Managements kontinuierlich arbeitet. Die gewichtete durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge (WALT) blieb mit 5,1 Jahren zum 31. März 2017 gegenüber dem 31. Dezember 2016 nahezu unverändert. Der Vermietungsstand konnte auf 91,0 % zum Stichtag leicht gesteigert werden. Unter Berücksichtigung der bereits abgeschlossenen Mietverträge für bisher leerstehende Flächen, die demnächst an Mieter übergeben werden, liegt er sogar bei 91,7 %.

Das bilanzielle Eigenkapital im Fair Value-Konzern von 120,6 Mio. EUR zum 31. Dezember 2016 ist auf rund 122,3 Mio. EUR zum 31. März 2017 gestiegen. Der Net Asset Value (NAV) je Aktie hat sich im selben Zeitraum von 8,60 EUR auf 8,71 EUR erhöht. Die REIT-Eigenkapitalquote stieg derweil von 62,7 % des unbeweglichen Vermögens auf 63,4 %.

Für das Gesamtjahr 2017 bekräftigt die Fair Value REIT-AG die Prognose und erwartet FFO vor Minderheitsanteilen von 9,6 Mio. EUR bis 10,2 Mio. EUR und nach Minderheitenanteilen von 6,1 Mio. EUR bis 6,4 Mio. EUR. Dieser Wert entspricht 0,43 EUR bis 0,46 EUR je Aktie. Auch die angekündigte Zieldividende von 0,25 EUR je Aktie für das Geschäftsjahr 2017 wird bestätigt.

Patrick Kaiser, Vorstand der Fair Value REIT-AG, kommentiert den Geschäftsverlauf des ersten Quartals: "Das 1. Quartal 2017 ist für unser Unternehmen ausgesprochen erfolgreich verlaufen. Dies dokumentiert sich in steigenden Ergebnissen und einem höheren NAV sowie der positiven Entwicklung unseres Portfolios. Für den weiteren Jahresverlauf bin ich entsprechend zuversichtlich und erwarte, dass wir unsere Ziele erreichen werden."
Die detaillierte Quartalsmitteilung für das 1. Quartal 2017 steht unter www.fvreit.de in der Rubrik Finanzberichte bereit.

Ausgewählte Finanzkennzahlen der Fair Value REIT-AG

Mio. EUR
1.1. - 31.3.2017
1.1. - 31.3.2016
Mieterträge
5,5
5,6
Nettomieterträge
4,3
3,7
Betriebsergebnis (EBIT)
3,5
2,8
IFRS-Konzernergebnis
1,7
0,9
IFRS-Ergebnis je Aktie
0,12 EUR
0,06 EUR
 
 
 
EPRA-Ergebnis / FFO
1,8
1,6
FFO je Aktie
0,13 EUR
0,11 EUR
 
31.03.2017
31.12.2016
Bilanzieller NAV
122,3
120,6
Bilanzieller NAV je Aktie
8,71 EUR
8,60 EUR
EPRA-NAV je Aktie
8,71 EUR
8,60 EUR
Eigenkapitalquote nach § 15 REIT-G
63,4 %
62,7 %
 

KontaktFair Value REIT-AG
Tel. 089-9292815-13
Fax. 089-9292815-15
E-Mail: info@fvreit.de

Unternehmensprofil
Die Fair Value REIT-AG mit Sitz in Gräfelfing, Landkreis München, konzentriert sich auf den Erwerb sowie die Vermietung, Bestandshaltung und Veräußerung von Gewerbeimmobilien in Deutschland. Schwerpunkt der Investitionstätigkeit sind derzeit vor allem Einzelhandels- und Büroimmobilien in deutschen Regionalzentren.











11.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Fair Value REIT-AG

Würmstraße 13a

82166 Gräfelfing


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 9292 815-1
Fax:
+49 (0)89 9292 815-15
E-Mail:
info@fvreit.de
Internet:
www.fvreit.de
ISIN:
DE000A0MW975
WKN:
A0MW97
Indizes:
RX REIT All Share Index, RX REIT Index
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




572081  11.05.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR