DGAP-News: Epigenomics AG gibt Finanzergebnisse für das erste Quartal 2017 bekannt

Nachricht vom 10.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Epigenomics AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Epigenomics AG gibt Finanzergebnisse für das erste Quartal 2017 bekannt
10.05.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

Epigenomics AG gibt Finanzergebnisse für das erste Quartal 2017 bekannt

Berlin und Germantown, MD (USA), 10. Mai 2017 - Die Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard: ECX, OTCQX: EPGNY) gab heute die Finanzergebnisse für das erste Quartal 2017 bekannt.

Q1/2017 Finanzergebnisse

- Die Umsatzerlöse sanken leicht um 5 % auf TEUR 281 (Q1 2016: TEUR 295). Der Rückgang ist in erster Linie auf die Beendigung eines Lizenzvertrages über den Verkauf von Testkits zur Aufbereitung von Proben zurückzuführen.

- Die operativen Kosten sanken deutlich auf EUR 3,1 Mio. (Q1 2016: EUR 5,3 Mio.). In der Vergleichsperiode waren die operativen Kosten durch nicht-zahlungswirksame Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen beeinflusst.

- Der operative Verlust (EBIT) sank auf EUR -2,7 Mio. (Q1 2016: EUR -4,6 Mio.), das EBITDA bereinigt um Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen ging auf EUR -2,4 Mio. zurück (Q1 2016: EUR -2,2 Mio.).

- Der Nettofehlbetrag ging auf EUR -2,4 Mio. (Q1 2016: EUR -4,3 Mio.) zurück. Der Fehlbetrag je Aktie sank auf EUR -0,10 (Q1 2016: EUR -0,23).

- Der Finanzmittelverbrauch sank auf EUR 1,6 Mio. (Q1 2016: EUR 2,4 Mio.).

- Die liquiden Mittel inklusive marktgängiger Wertpapiere beliefen sich zum Berichtsstichtag auf EUR 10,7 Mio. (31. Dezember 2016: EUR 12,3 Mio.).

Operative Highlights

- Vertrag mit U.S. Department of Veterans Affairs: Wie am 3. März 2017 bekanntgegeben, hat das U.S. Department of Veterans Affairs dem Vertriebspartner Polymedco, Inc. einen Fünfjahresvertrag zur Lieferung von Epi proColon(R) mit Beginn am 1. März 2017 erteilt. Das U.S. Department of Veterans Affairs betreibt das größte integrierte Gesundheitssystem in den USA und verfügt über 1.700 Krankenhäuser, Kliniken, Gemeinschaftszentren, Heime, Beratungsstellen und andere Einrichtungen.

- Epigenomics beteiligt sich an "80 % in 2018"-Initiative: Ziel der nationalen Initiative ist es, die Vorsorgequote bei Darmkrebs auf 80 Prozent in den USA zu steigern. Die Initiative wird angeführt von renommierten Gesundheitsorganisationen wie der American Cancer Society (ACS), den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und dem National Colorectal Cancer Roundtable.

- ADMIT-Studienergebnisse veröffentlicht: Die Ergebnisse der ADMIT-Studie mit Epi proColon (ADherence to Minimally Invasive Testing) wurden im Medizinjournal Cancer Treatment and Research Communications veröffentlicht. Die Studienergebnisse verdeutlichen das Potenzial, die Teilnahmerate bei der Darmkrebsvorsorge unter Anwendung eines Bluttests zu erhöhen. Die Studie zeigte für den Epi proColon Test eine Teilnehmerrate am Darmkrebs-Screening von 99,5 %.

- Meta-Analyse klinischer Studien mit Epi proColon veröffentlicht: Die wissenschaftlichen Ergebnisse einer umfassenden systematischen Überprüfung und Meta-Analyse klinischer Studien mit Epi proColon wurden im Journal Clinical and Translational Gastroenterology der Nature Publishing Group veröffentlicht. Nach der Analyse von 25 unabhängigen Studien in verschiedenen geografischen Regionen stellen die Autoren fest, dass das von Epi proColon erkannte methylierte Septin9-Gen "ein verlässlicher blutbasierter Marker für die Erkennung von Darmkrebs" ist.

- Veröffentlichung im Journal of Molecular Diagnosis & Therapy: Eine unabhängige Peer-Review-Publikation über den blutbasierten Darmkrebstest Epi proColon 2.0 CE wurde im Journal of Molecular Diagnosis & Therapy veröffentlicht. Die Autoren stellen die hohe Sensitivität und Spezifität von Epi proColon 2.0 CE in Fallkontrollstudien heraus. Darüber hinaus bietet der Test eine anwenderfreundliche Alternative, die zu höheren Teilnahmeraten bei Vorsorgeprogrammen gegen Darmkrebs beitragen könnte.

Ausblick 2017 bestätigt

Das Unternehmen bestätigt den Ausblick für das Geschäftsjahr 2017, kommuniziert am 26. April 2017.

Weitere Informationen

Die Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2017 finden Sie auf Epigenomics' Website unter: http://www.epigenomics.com/de/news-investors/investor-relations/finanzberichte.html

Telefonkonferenz für Analysten und Investoren

Die Epigenomics AG wird heute um 16:00 Uhr (Ortszeit) eine Telefonkonferenz mit begleitender Web-Präsentation in englischer Sprache abhalten.

Bitte benutzen Sie dafür die folgenden Einwahldaten:

Deutschland: +49 30 232531411
UK: +44 1635 598058
USA: +1 646 7129911

Die Teilnehmer werden gebeten sich 10 Minuten vor der Telefonkonferenz einzuwählen.

Die Unternehmenspräsentation für die Telefonkonferenz und die Einwahldaten für die Web-Präsentation sind auf der Epigenomics-Website verfügbar. Ein Transkript der Telefonkonferenz wird im Anschluss auf der Unternehmenswebsite zur Verfügung gestellt: www.epigenomics.com/de/news-investors.html

Über Epigenomics

Epigenomics AG ist ein Molekulardiagnostik-Unternehmen mit dem Fokus auf Bluttests zur Früherkennung von Krebs. Auf Basis seiner patentgeschützten Biomarker-Technologie für den Nachweis methylierter DNA entwickelt und vermarktet Epigenomics Bluttests für verschiedene Krebsindikationen mit hohem medizinischem Bedarf. Epigenomics' Hauptprodukt ist der Bluttest Epi proColon(R) zur Früherkennung von Darmkrebs. Epi proColon ist von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA zugelassen und wird in den USA, Europa, China und weiteren ausgewählten Ländern vermarktet. Epigenomics' zweites Produkt, Epi proLung(R), wird derzeit als Bluttest zur Erkennung von Lungenkrebs entwickelt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.epigenomics.com.

Kontakt Epigenomics AG

Peter Vogt
VP Corporate Communications & Investor Relations
Epigenomics AG
Geneststraße 5
10829 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 24345 386ir@epigenomics.com

Epigenomics' rechtlicher Hinweis.
Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Epigenomics AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.











10.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Epigenomics AG

Geneststraße 5

10829 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 30 24345-0
Fax:
+49 30 24345-555
E-Mail:
ir@epigenomics.com
Internet:
www.epigenomics.com
ISIN:
DE000A11QW50
WKN:
A11QW5
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




571505  10.05.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Montag, 22. Januar: Deutschland, die Schuldenkrise und Europa: Fakten und Irrglauben

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Steinhoff Aktie: Die Krise ist noch lange nicht ausgestanden!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Steinhoff: Aktienplatzierung perfekt - Urteil verzögert sich weiter
22.01.2018 - Nordex will Anleihe platzieren
22.01.2018 - Stemmer Imaging: IPO soll Expansion vorantreiben
22.01.2018 - GK Software ist jetzt eine Societas Europae
22.01.2018 - Norma Group legt erste Zahlen für 2017 vor
22.01.2018 - Steinhoff: Börse Johannesburg droht mit Handelsaussetzung
22.01.2018 - Adinotec Aktie haussiert - „Kunden- und Kooperationsanfragen”


Chartanalysen

23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!


Analystenschätzungen

22.01.2018 - E.On: Minus beim Kursziel der Aktie
22.01.2018 - Deutsche Telekom: Spekulationen sorgen für Kursplus
22.01.2018 - Lufthansa: Zurückhaltung für 2018
22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber
22.01.2018 - Ceconomy: Übertriebenes Minus
22.01.2018 - Aroundtown Property: Große Koalition hat Auswirkungen


Kolumnen

23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne
22.01.2018 - DAX: Allzeit-Hoch in greifbarer Nähe - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - Tagung des EZB-Rats am Donnerstag rückt allmählich in den Mittelpunkt - National-Bank Kolumne
22.01.2018 - Washington ringt nach einer Lösung im Haushaltsstreit - VP Bank Kolumne
22.01.2018 - Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern – Sarasin Kolumne
22.01.2018 - Dollar-Schwäche oder Euro-Stärke? - Weberbank-Kolumne
22.01.2018 - Goldman Sachs Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR