DGAP-Adhoc: Turbon AG: Jahresabschluss 2016 / Dividende

Nachricht vom 09.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Turbon AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Dividende

Turbon AG: Jahresabschluss 2016 / Dividende
09.05.2017 / 22:31 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Adhoc-Mitteilung nach Art. 17 MAR der Turbon AG
Turbon AG - Jahresabschluss 2016 / Dividende
 
 
Die Marktbedingungen im Kerngeschäft der Turbon Gruppe, Herstellung und Vertrieb von Laser Cartridges an Wiederverkäufer, waren in 2016 schwierig. Neben den OEMs und hier insbesondere den von den OEMs forcierten MPS Lösungen, sowie dem harten Verdrängungswettbewerb im Aftermarket waren vor allem Cloud-Lösungen, bei denen Dokumente zunächst elektronisch abgespeichert und lediglich bei Bedarf ausgedruckt werden, für den Marktrückgang mit geringeren Verkaufsmengen und -preisen verantwortlich.
 
Die Turbon Gruppe passt sich dieser Entwicklung durch die begonnene strategische Neuausrichtung an und diversifiziert innerhalb unserer und in andere Branchen. Die Neuausrichtung erfolgt im Rahmen der vorhandenen Bilanzstruktur und -summe durch Kostenreduzierung und sinkende Kapitalbindung im traditionellen Geschäft.
 
Der konsolidierte Umsatz im Geschäftsjahr 2016 betrug 96,6 Millionen Euro nach 107,2 Millionen Euro im Vorjahr und lag damit unter unseren Erwartungen.
In Europa lag der Umsatz bei 60,4 Millionen Euro (Vorjahr 57,1 Millionen Euro), dies entspricht einem Anstieg von 5,8 %.
In der Region Amerika war dagegen ein deutlicher Rückgang der Umsätze zu verzeichnen. Mit 33,5 Millionen Euro lag der Umsatz in 2016 um rund 13,9 Millionen Euro unter dem Vorjahreswert (Vorjahr 47,4 Millionen Euro). Auf diesen Umsatzrückgang wurde mit einschneidenden Maßnahmen reagiert. Das für das USA-Geschäft zuständige Vorstandsmitglied ist ausgeschieden und durch einen erfahrenen Vertriebsmann ersetzt worden. Die Produktion in Mexiko wurde mittlerweile geschlossen. Darüber hinaus erfolgte durch die Zusammenlegung und Zentralisierung einer Vielzahl von Funktionen, die Anpassung der Struktur in den USA an die veränderten Marktbedingungen.
Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) betrug 6,5 Millionen Euro (Vorjahr 8,8 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Steuern lag bei 5,7 Millionen Euro (Vorjahr 8,1 Millionen Euro). Die Ergebnisunterschiede zum Vorjahr waren weitgehend in Einmalerträgen bzw. Einmalaufwendungen begründet. Die Ergebnisse des Vorjahres beinhalteten einen Einmalertrag von 1,6 Millionen Euro, während wir in 2016 eine außerplanmäßige Abschreibung auf eine als Finanzinvestition gehaltene Immobilie von 0,6 Millionen Euro als Aufwand verbuchten.
Der Konzernjahresüberschuss betrug 4,0 Millionen Euro (Vorjahr 6,2 Millionen Euro).
In unserem Kernmarkt für Laser Cartridges gehen wir auch für 2017 von weiterhin schwierigen Marktverhältnissen aus. Die erwähnten Einflüsse (Rückgang des Druckvolumens durch insbesondere cloudbasierte Dokumenten-Managementsysteme sowie erschwerter Marktzugang bei den von OEMs kontrollierten MPS-Lösungen) werden anhalten.
 
Wir reagieren auf diese Entwicklung mit einer Diversifizierung innerhalb und außerhalb unserer Branche. Mit der letztjährigen (Oktober 2016) Verstärkung der Gruppe im MPS Geschäft nehmen wir an der in unserer Branche stattfindenden Marktverschiebung nun auch in Europa teil. Wir haben so die Möglichkeit, unsere Laser Cartridges innerhalb solcher Service-Verträge zum Einsatz zu bringen.
 
Der Markt Cabling Technologies, in welchen wir über unsere erste Akquisition außerhalb unserer Kernbranche eingetreten sind, stellt sich gänzlich anders dar. Der Markt zeichnet sich durch deutliches Wachstum aus, welches durch zunehmenden Bedarf an konfektionierten Kabeln zur Stromversorgung in den jeweiligen Endprodukten (landwirtschaftliches Gerät, Baumaschinen, etc.) begründet ist.
 
Aufgrund der bisher ergriffenen und weiterhin geplanten Maßnahmen erwarten wir 2017  steigende Umsätze. Die deutlichen Kostenreduktionen im Bereich Laser, sowohl in den USA als auch in Europa sollen in 2017 und den folgenden Jahren weiterhin positive Ergebniszahlen sicherstellen. Darüber hinaus wird die deutliche Reduzierung des im derzeitigen Kerngeschäft gebundenen Kapitals die finanziellen Ressourcen für den Umbau der Unternehmensgruppe im Rahmen der strategischen Neuausrichtung bereitstellen.
 
Auf dieser Basis planen wir für 2017 mit einem Konzernumsatz von 115 - 120 Millionen Euro. Bei dieser Umsatzplanung erwarten wir einen Umsatzanteil in Höhe von ca. 30 % in Bereichen, die wir im Rahmen der Neuausrichtung der Unternehmensgruppe neu akquiriertem Geschäft zuordnen. Im Jahr 2016 betrug dieser Anteil noch weniger als 15 %. Beim Ergebnis vor Steuern (EBT) rechnen wir mit 6,5 Millionen Euro. Da sich ein Großteil der eingeleiteten Maßnahmen erst im Laufe des Geschäftsjahres 2017 voll auswirken wird, weisen wir darauf hin, dass nach unserer Planung das überwiegende Umsatzwachstum sowie der überwiegende Teil des Konzernergebnisses im 2. Halbjahr des Geschäftsjahres erzielt wird.
 
Unser mittelfristiges Umsatzziel hängt vom weiteren Aufbau unserer neuen Geschäftsfelder ab. Wir planen, Rückgänge in unserem bisherigen Kerngeschäft durch Wachstum in neuen Bereichen mehr als auszugleichen. Im Zuge unserer Neuausrichtung und erfolgreicher Integration weiterer Unternehmen in unsere Gruppenplattform halten wir weiter an unserem mittelfristigen Umsatzziel von 150 Millionen Euro bei stabilen Ergebnissen fest.
 
In der Aufsichtsratssitzung am 9. Mai 2017 wurden der Jahresabschluss der Turbon AG festgestellt und der Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2016 vom Aufsichtsrat gebilligt.
 
Auf Basis der in 2016 erzielten Ergebnisse werden Vorstand und Aufsichtsrat der am 22. Juni 2017 zusammenkommenden Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende von 0,60 Euro je Aktie vorschlagen.
 
Die Mehrheitsaktionärin der Turbon AG, die HBT Holdings GmbH, hat uns mitgeteilt, ihre Zustimmung zum Dividendenvorschlag in der Hauptversammlung am 22. Juni 2017 von den bis dahin erreichten Erfolgen hinsichtlich Kostenreduktion und Reduzierung der Kapitalbindung abhängig zu machen.
 
Der Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2016 wird am 10. Mai 2017 elektronisch auf unserer Webseite www.turbon.de veröffentlicht und liegt ab dem 19. Mai 2017 bei der Turbon AG (Sekretariat, Ruhrdeich 10, 45525 Hattingen) vor.
 
Hattingen, 09. Mai 2017
Turbon AG
 
Kontakt:
Andreas Ullrich
Leiter Finanzen
+49 2324 504 0
info@turbon.de






09.05.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Turbon AG

Ruhrdeich 10

45525 Hattingen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2324 - 504-0
Fax:
+49 (0)2324 - 504-156
E-Mail:
info@turbon.de
Internet:
http://www.turbon.de
ISIN:
DE0007504508
WKN:
750450
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



571631  09.05.2017 CET/CEST








(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Steinhoff Aktie klettert deutlich - das sind die Gründe!
19.01.2018 - asknet hebt Ergebnisprognose an


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR