DGAP-News: Symrise startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2017

Nachricht vom 09.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Symrise AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis

Symrise startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2017 (News mit Zusatzmaterial)
09.05.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Konzernumsatz steigt um 4,6 % auf 765,2 Mio. EUR
Bereinigt um Portfolio- und Währungseffekte beträgt das organische Wachstum 5,3 %
Wachstum in allen Segmenten
EBITDA-Anstieg um 4,4 % auf 165,5 Mio. EUR
EBITDA-Marge mit 21,6 % auf hohem Niveau
Die Symrise AG ist erfolgreich in das Geschäftsjahr 2017 gestartet. Der Konzern knüpfte nahtlos an die erfreuliche Entwicklung des Vorjahres an und steigerte Umsatz und Ergebnis erneut deutlich. Hierzu trug die gute Nachfrage in allen Segmenten bei. Symrise erhöhte den Umsatz im ersten Quartal um 4,6 % auf 765,2 Mio. EUR (Q1 2016: 731,8 Mio. EUR). Bereinigt um Portfolioveränderungen und Wechselkurseffekte betrug das organische Wachstum 5,3 %. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um 4,4 % auf 165,5 Mio. EUR zu (Q1 2016 EBITDAN: 158,5 Mio. EUR). Mit einer EBITDA-Marge von 21,6 % hielt Symrise die Profitabilität weiterhin auf hohem Niveau (Q1 2016 EBITDAN-Marge: 21,7 %).
 

"Die gezielten Investitionen in die Erweiterung unseres Portfolios, den Ausbau unserer Kundenbeziehungen und die Marktbearbeitung haben sich auch im ersten Quartal ausgezahlt. Wir haben unseren Erfolgskurs mit Beginn des Jahres 2017 nahtlos fortgesetzt, das Bestandsgeschäft in allen Segmenten ausgebaut und zusätzlich neue Kundenprojekte gewonnen. Daher sehen wir auch den kommenden Monaten mit großer Zuversicht entgegen. Wir planen, unsere Wachstumsinitiativen konsequent voranzutreiben und unsere Marktposition weiter auszubauen. So haben wir für das Jahr 2017 eine Reihe von Projekten vorgesehen, darunter den breiten Zugang zu natürlichen, nachhaltigen Rohstoffen sowie die Kapazitätserweiterung in Holzminden und an internationalen Standorten", sagte Dr. Heinz-Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG.
 

Erneut kräftiger Umsatzanstieg
Der Symrise Konzern erzielte im ersten Quartal einen Umsatz von 765,2 Mio. EUR (Q1 2016: 731,8 Mio. EUR). Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht dies in Berichtswährung einem Plus von 4,6 %. Bereinigt um Portfolioeffekte, insbesondere den Verkauf der Pinova Inc. im Dezember 2016, sowie um Wechselkurseffekte, ist der Konzernumsatz organisch um 5,3 % gestiegen.Profitabilität mit einer EBITDA-Marge von 21,6 % weiterhin auf hohem Niveau
Das Ergebnis im ersten Quartal entwickelte sich erfreulich. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 4,4 % auf 165,5 Mio. EUR (Q1 2016 EBITDAN: 158,5 Mio. EUR). Es enthält den einmaligen Ertrag aus einer Kaufpreisanpassung im Rahmen der Veräußerung der Pinova Inc. in Höhe von 4,7 Mio. EUR. Die EBITDA-Marge des Konzerns erreichte 21,6 % und lag damit weiterhin auf hohem Niveau (Q1 2016 EBITDAN-Marge: 21,7 %).
 

Scent & Care mit Wachstumsimpulsen bei Duftstoffen

Scent & Care erzielte im ersten Quartal einen Umsatz von 333,2 Mio. EUR (Q1 2016: 344,3 Mio. EUR). Dieser lag aufgrund des im Dezember 2016 getätigten Verkaufs der Pinova Inc. 3,2 % unter dem Vorjahresquartal. Bereinigt um den Portfolioeffekt der Pinova Veräußerung wuchs das Segment organisch um 1,1 %.

Der Geschäftsbereich Aroma Molecules expandierte, bereinigt um den Pinova Portfolioeffekt, im ersten Quartal am stärksten. Wachstumstreiber waren vor allem eine hohe Nachfrage nach Duftstoffen und Menthol.

Kräftige Wachstumsimpulse verzeichnete auch der Anwendungsbereich Feinparfümerie im Geschäftsbereich Fragrance. Hier stiegen die Umsätze in Asien im zweistelligen Prozent-Bereich. Erfreuliches Wachstum wurde darüber hinaus in Lateinamerika und EAME erzielt. Im Anwendungsbereich Haushaltsprodukte erzielte die Region Lateinamerika durch Neugeschäfte mit globalen und regionalen Kunden zweistellige Zuwächse. Die Regionen EAME und Asien/Pazifik verzeichneten eine im Quartalsvergleich geringere Nachfrage. Der Anwendungsbereich Mundpflege steigerte seine Umsätze in Nordamerika und EAME deutlich und profitierte insbesondere von gewonnenen Geschäften mit internationalen Kunden. Symrise erzielte mit Duftkompositionen für Körper- und Gesichtspflegeprodukte ein moderates Wachstum in EAME. Die Regionen Nord- und Lateinamerika sowie Asien/Pazifik blieben aufgrund schwächerer Nachfrage hinter den Erwartungen zurück.

Die Nachfrage nach Sonnenschutzprodukten im Geschäftsbereich Cosmetic Ingredients war im ersten Quartal leicht rückläufig. Diese Entwicklung glich allerdings die hohe Dynamik bei kosmetischen Inhaltsstoffen aus.

Das Segment Scent & Care erreichte im ersten Quartal ein EBITDA von 71,9 Mio. EUR (EBITDAN Q1 2016: 72,5 Mio. EUR). Darin ist ein einmaliger Ertrag aus einer Kaufpreisanpassung im Zuge des Verkaufs der Pinova Industriesparte in Höhe von 4,7 Mio. EUR enthalten. Die EBITDA-Marge beträgt 21,6 %, nach 21,0 % im ersten Quartal des Vorjahres.
 

Flavor profitiert von Neugeschäften
Das Segment Flavor, in dem Anwendungen mit Aromen enthalten sind, erzielte einen Umsatz von 270,2 Mio. EUR (Q1 2016: 250,2 Mio. EUR). Im Vorjahresvergleich entspricht dies einem Plus von 8,0 %. Der organische Zuwachs lag bei 8,8 %. Alle Anwendungsbereiche konnten die Umsätze im ersten Quartal deutlich ausweiten.

Regionaler Wachstumstreiber war EAME mit prozentual zweistelligen Zuwächsen. Wichtige Wachstumsimpulse kamen vor allem aus den Anwendungen für Süßwaren und würzige Produkte in den Ländermärkten Deutschland und Frankreich sowie Nordafrika. Der Anwendungsbereich Getränke zeigte ebenfalls ein solides Wachstum, insbesondere in Deutschland und im Nahen und Mittleren Osten.

In der Region Asien/Pazifik wuchsen insbesondere die Ländermärkte Japan, Indien und Philippinen bei Süßwaren sehr dynamisch, während sich der Umsatz in Indonesien bei den süßen Produkten moderat entwickelte.

Die Region Lateinamerika entwickelte sich insgesamt weiterhin positiv und profitierte unter anderem von zweistelligen Wachstumsraten bei Getränken in Argentinien. Brasilien verzeichnete in den ersten drei Monaten in diesem Bereich eine eher zurückhaltende Nachfrage.

In der Region Nordamerika baute Symrise das bestehende Geschäft erfolgreich weiter aus. Die Nachfrage wurde zudem durch Produkteinführungen verstärkt.

Das Segment Flavor erzielte im ersten Quartal ein EBITDA von 56,9 Mio. EUR und lag damit 2,5 Mio. EUR über dem Wert des Vorjahresquartals (Q1 2016: 54,4 Mio. EUR). Dies entspricht einem Anstieg von 4,7 %. Die EBITDA-Marge lag mit 21,1 % leicht unter dem Vergleichswert (Q1 2016: 21,7 %). Diese Entwicklung ist vor allem auf die gestiegenen Preise einzelner natürlicher Rohstoffe sowie höhere Aufwendungen für Forschung und Entwicklung zurückzuführen.Nutrition erneut stark bei Heimtiernahrung
Das Segment Nutrition, in dem der Geschäftsbereich Diana mit Anwendungen für Lebensmittel, Heimtier- und Babynahrung sowie Probiotika enthalten ist, erzielte ein kräftiges Wachstum und steigerte den Umsatz um 17,8 % auf 161,8 Mio. EUR (Q1 2016: 137,3 Mio. EUR). Ohne Berücksichtigung der Portfolioeffekte betrug das organische Umsatzwachstum 9,6 %.

Die stärksten Wachstumsimpulse gingen vom Anwendungsbereich Heimtiernahrung aus, der einen zweistelligen Zuwachs erzielte. Der größte Umsatzanstieg wurde in Lateinamerika in den Ländermärkten Argentinien, Mexiko und Kolumbien erreicht, gefolgt von der Region EAME.

Der Umsatz im Anwendungsbereich Food Ingredients entwickelte sich aufgrund guter Nachfrage in Nord- und Lateinamerika ebenfalls sehr erfreulich. In beiden Regionen wurde ein kräftiges organisches Wachstum erzielt. Darüber hinaus wurden wichtige Projekte mit globalen und regionalen Kunden erfolgreich umgesetzt.

Im Anwendungsbereich Probiotika steigerte Symrise die Umsätze durch die Akquisition der amerikanischen Nutraceutix deutlich. Auch bereinigt um Akquisitionseffekte erzielte der Anwendungsbereich ein zweistelliges Umsatzwachstum, vor allem in den Regionen Nordamerika und EAME.

Im Berichtszeitraum steigerte das Segment Nutrition das EBITDA um 16,1 % auf 36,7 Mio. EUR (Q1 2016: 31,6 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge erreichte hervorragende 22,7 % (Q1 2016: 23,0 %).Symrise zuversichtlich für 2017
Nach einem guten Jahresauftakt bestätigt Symrise seine Wachstums- und Profitabilitätsziele für das laufende Geschäftsjahr. Der Konzern geht weiterhin davon aus, nachhaltig profitabel zu wachsen und zielt darauf ab, das Marktwachstum 2017 deutlich zu übertreffen; dieses liegt Schätzungen zufolge bei etwa 3 %. Zahlreiche Investitionsprojekte zum Ausbau der Kapazitäten in Holzminden und an internationalen Standorten, insbesondere in den Wachstumsmärkten, sollen das kontinuierliche organische Wachstum weiter fördern. Ferner strebt Symrise an, hochprofitabel zu wirtschaften und eine EBITDA-Marge von rund 20 % zu erzielen.

Die Mittelfristziele bis zum Ende des Geschäftsjahres 2020 besitzen unverändert Gültigkeit. Für das jährliche Umsatzwachstum (CAGR) strebt Symrise einen Wert zwischen 5 und 7 % an. Die EBITDA-Marge soll in einer Bandbreite von 19 bis 22 % liegen.

Über Symrise:

Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen. Zu den Kunden gehören Parfüm-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung.

Mit einem Umsatz von mehr als 2,9 Mrd. EUR im Geschäftsjahr 2016 gehört das Unternehmen zu den global führenden Anbietern im Markt für Düfte und Aromen. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist in mehr als 40 Ländern in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.

Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Wirtschaftlicher Erfolg und unternehmerische Verantwortung sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Symrise - always inspiring more.

www.symrise.com
 


 

Kontakt Medien:
Kontakt Investoren:
Bernhard Kott
Tobias Erfurth
Tel.: +49 (0)5531 90-1721
Tel.: +49 (0)5531 90-1879
E-Mail: bernhard.kott@symrise.com
E-Mail: tobias.erfurth@symrise.com

 


 

Social Media:

twitter.com/symriseag linkedin.com/company/symrise

youtube.com/agsymrise xing.com/companies/symrise


 

Finanzkalender 201717. Mai
Jahreshauptversammlung Holzminden

22. Mai
Auszahlung der Dividende

9. August
Konzernmitteilung Januar - Juni 20178. November
Zwischenmitteilung Januar - September 2017
 

Weitere Finanzinformationen finden Sie am Ende dieser Nachricht über einen Link in einer separaten PDF-Datei.

 

 


Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=SGNAHEGTYPDokumenttitel: Symrise AG Q1 2017 Finanzinformationen Tabelle
09.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Symrise AG

Mühlenfeldstraße 1

37603 Holzminden


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5531 90 0
E-Mail:
ir@symrise.com
Internet:
www.symrise.com
ISIN:
DE000SYM9999
WKN:
SYM999
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




571169  09.05.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2017 - Alno: Plötzlich ist da ein neuer Bieter - Aktienkurs „explodiert”
14.12.2017 - KPS will Infront übernehmen
14.12.2017 - GoingPublic Media fällt in die roten Zahlen
14.12.2017 - Drillisch verlängert mit Vorstand Driesen
14.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Dieser Tag kann trendentscheidend sein!
14.12.2017 - Lufthansa: Wechsel im Aufsichtsrat
14.12.2017 - CytoTools erhöht Anteile an Tochtergesellschaften
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Steinhoff: Misstrauen bei Aktionären und Anleihe-Gläubigern - Rücktrittsforderung an Wiese
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend


Chartanalysen

14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?


Analystenschätzungen

14.12.2017 - E.On Aktie: Bärenfalle und neue Kaufempfehlung
14.12.2017 - RWE Aktie: Das sagen Experten zu den letzten innogy-News
14.12.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Großes Kurspotenzial
14.12.2017 - SGL Carbon Aktie leidet unter Commerzbank-Expertenstimme
13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien
13.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Anleger gehen im Fall Apple vom „worst case” aus
13.12.2017 - FinTech Group: Aktie bekommt Kaufempfehlung
13.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kaufempfehlung und Kaufsignal?
13.12.2017 - Wirecard Aktie: Das sagen Experten zum neuen Ausblick


Kolumnen

14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
13.12.2017 - DAX: Widerstand versperrt Weg nach oben - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR