DGAP-News: QSC zurück in den schwarzen Zahlen

Nachricht vom 08.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: QSC AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

QSC zurück in den schwarzen Zahlen
08.05.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
QSC zurück in den schwarzen Zahlen

- QSC erzielt Konzerngewinn von 0,6 Mio. EUR
- EBITDA steigt trotz rückläufiger Umsätze auf 10,5 Mio. EUR
- Konzentration auf zukunftsträchtige Geschäftsfelder zahlt sich aus
- Free Cashflow verbessert sich auf 3,6 Mio. EUR
 

Köln, 8. Mai 2017. Mit einem Konzerngewinn von 0,6 Mio. EUR kehrte der Cloud- und ITK-Anbieter QSC im ersten Quartal 2017 in die schwarzen Zahlen zurück. Bei einem Umsatz von 88,7 Mio. EUR nach 98,9 Mio. EUR im Vorjahr verbesserte der Digitalisierer für den Mittelstand das EBIT um 2,0 Mio. EUR auf 2,6 Mio. EUR und das EBITDA um 0,8 Mio. EUR auf 10,5 Mio. EUR. Die EBITDA-Marge stieg um 2 Prozentpunkte auf 12 %. QSC profitierte insbesondere von der Konzentration auf die zukunftsträchtigen Geschäftsfelder Cloud, Consulting und TK für Firmenkunden sowie von einer schlankeren Kostenbasis. Die höhere Ertragskraft sowie moderate Investitionen führten im ersten Quartal 2017 zu einer deutlichen Verbesserung des Free Cashflows auf 3,6 Mio. EUR nach -0,8 Mio. EUR im Vorjahr.

Cloud-Umsatz wächst um 117 %

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Cloud-Umsatz im ersten Quartal 2017 um 117 % auf 5,2 Mio. EUR. QSC steigerte zudem den Umsatz im Consulting (+7 %) und im TK-Geschäft mit Firmenkunden (+3 %). Im traditionellen Outsourcing (-17 %) sowie im konventionellen TK-Geschäft mit Wiederverkäufern (-28 %) blieben die Umsätze dagegen erwartungsgemäß deutlich unter dem Vorjahresniveau; allein die verschärfte Regulierung schmälert 2017 den TK-Umsatz mit Wiederverkäufern pro Quartal um knapp 4 Mio. EUR.

QSC bekräftigt Prognose für 2017

Auch in den kommenden Quartalen wird sich QSC auf die Geschäftsfelder konzentrieren, in denen das Unternehmen in Zukunft Wachstum erwartet - allen voran das Segment Cloud sowie das Consulting und das TK-Geschäft mit Firmenkunden. Insgesamt erwartet QSC für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz von 355 bis 365 Mio. EUR, da auch in den kommenden Quartalen mit weiteren Umsatzrückgängen im TK-Geschäft mit Wiederverkäufern und im traditionellen Outsourcing zu rechnen ist. Ungeachtet dieser Entwicklung erwartet das Unternehmen ein EBITDA von 36 bis 40 Mio. EUR und einen über dem Vorjahresniveau von 8,4 Mio. EUR liegenden Free Cashflow.

QSC-Vorstandsvorsitzender Jürgen Hermann erklärt: "Die Positionierung als Digitalisierer für den Mittelstand und der Umbau zahlen sich aus. Wir wachsen, wo wir wachsen wollen, und stärken so unsere Ertrags- und Finanzkraft."
 

In Mio. EUR
Q1 2017
Q1 2016
Veränderung
Umsatz
88,7
98,9
-10,3 %
Umsatz Cloud
5,2
2,4
+116,7 %
Umsatz Consulting
10,7
10,0
+7,0 %
Umsatz Outsourcing
26,7
32,1
-16,8 %
Umsatz Telekommunikation
46,2
54,4
-15,1 %
- davon mit Wiederverkäufern
23,2
32,0
-27,5 %
- davon mit Firmenkunden
23,0
22,4
+2,7 %
EBITDA
10,5
9,7
+8,2 %
EBIT
2,6
0,6
+333,3 %
Konzernergebnis
0,6
-0,1
n/a
Free Cashflow
3,6
-0,8
n/a
Investitionen
4,2
3,6
+16,7 %
Mitarbeiter zum 31. März
1.355
1.409
-3,8 %
Erläuterungen:
Die vollständige Quartalsmitteilung ist unter https://www.qsc.de/de/investor-relations abrufbar. Diese Corporate News enthält zukunftsbezogene Angaben (sogenannte "forward-looking statements"). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse vonseiten des Managements der QSC AG. Aufgrund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen Angaben abweichen.

Rückfragen an:
QSC AG
Arne Thull
Head of Investor Relations
T +49 221 669-8724
F +49 221 669-8009invest@qsc.dewww.qsc.de











08.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
QSC AG

Mathias-Brüggen-Straße 55

50829 Köln


Deutschland
Telefon:
+49-221-669-8724
Fax:
+49-221-669-8009
E-Mail:
invest@qsc.de
Internet:
www.qsc.de
ISIN:
DE0005137004
WKN:
513700
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




570701  08.05.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
20.10.2017 - Daimler: Das sind die Zahlen! Gewinn sinkt spürbar
19.10.2017 - Lotto24: Aktie stürzt ab - Wachstum schwächer als erwartet
19.10.2017 - Wilex wird zu Heidelberg Pharma AG
19.10.2017 - co.don erhöht das Kapital
19.10.2017 - Auden: Viele offene Fragen
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - mVise übernimmt Teile von SHS Viveon
19.10.2017 - Bastei Lübbe beruft neuen Konzernchef


Chartanalysen

20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar


Kolumnen

20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR