kapilendo AG: Zweite digitale Finanzierung mit Hertha BSC

Nachricht vom 03.05.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 03.05.2017 / 11:59

PRESSEMITTEILUNGDie digitale Erfolgsgeschichte geht weiterHertha BSC und kapilendo platzieren zweite digitale Finanzierung
Berlin, 03. Mai 2017. Fußball-Bundesligist Hertha BSC legt nach. Gemeinsam mit dem Berliner Fintech-Unternehmen kapilendo setzt der Berliner Traditionsverein erneut auf den modernen und digitalen Weg einer Finanzierung mit der Crowd.
Am Sonntag, den 7. Mai um 12:00 Uhr fällt der Startschuss für die zweite digitale Finanzierungsrunde über die Online-Plattform www.kapilendo.de. Dabei geht es um die Summe von 1,5 Millionen Euro über eine Laufzeit von drei Jahren mit einer festen Verzinsung von 4,0% p.a.. Bereits ab einem Betrag von 100 Euro können die Anleger investieren, das Maximum beträgt 10.000 Euro.
Der Clou: anders als bei der sehr erfolgreichen aber auch in Minutenschnelle abgeschlossenen ersten Finanzierungsrunde im März vergangenen Jahres, gibt Hertha BSC zum Start am 7. Mai den eigenen Vereinsmitgliedern einen exklusiven Zugang zur Kampagne. Zwei Tage lang haben ausschließlich Mitglieder die Chance in ihren Verein zu investieren, bevor die Kampagne am Dienstag, den 9. Mai ab 18:00 Uhr für alle Anleger geöffnet wird.
 "Mit der ersten digitalen Finanzierung über kapilendo im vergangenen Jahr haben wir unsere digitale Offensive als Hauptstadtclub gestartet und uns als digitaler Vorreiter in der Fußball-Bundesliga positioniert. Diese Stellung wollen wir mit einer zweiten Kampagne ausbauen und haben unser Vorgehen anhand der damals gemachten Erfahrungen professionalisiert. Mit einem geschlossenen Kampagnenstart werden wir der großen Nachfrage und dem großen Interesse unserer Vereinsmitglieder und Fans gerecht", sagt Ingo Schiller, Geschäftsführer Finanzen bei Hertha BSC. "Der Erlös fließt in den Ausbau unserer Nachwuchsarbeit, also in unsere Hertha BSC Fußball-Akademie.  Dazu gehört u.a. der Bau eines modernen medizinischen Zentrums nach neuesten technologischen Standards sowie die Erneuerung unserer Kunstrasenplätze im Jugendbereich", so Schiller weiter.
"Die zweite digitale Finanzierung von Hertha BSC zeigt, dass das Thema "Crowdfinanzierung" als neue Art der kollektiven Finanzierung die verschiedensten Bereiche unserer Gesellschaft nachhaltig erreicht hat. Mit dem diesmal gewählten Zuschnitt auf die Hertha-Fan-Gemeinde wird zudem deutlich, welche attraktiven Möglichkeiten die digitale Finanzierung durch ihre Kombination aus Finanzierung, Kundenbindung bzw. Fanbindung und Marketing auch für bestehende Unternehmen bietet. Der digitalen Crowdfinanzierung gehört damit nicht nur im modernen Sportgeschäft die Zukunft", so Christopher Grätz, Co-Founder und CEO der kapilendo AG.Über die kapilendo AG 
Die kapilendo AG ist ein Full-Service-Anbieter im Bereich Unternehmens-finanzierung. Etablierte Wachstumsunternehmen und kleine und mittelständische Unternehmen erhalten Zugang zu Nachrangkapital und klassischen Krediten durch private Anleger und Investoren. Das Fintech-Start-up hat seinen Sitz in Berlin und wurde im Januar 2015 gegründet. Hauptgesellschafter der kapilendo AG sind die Comvest Holding, die FinLab AG, Engel & Völkers Capital, das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin und mehrere renommierte Business-Angels.Pressekontakt
Hanna Dudenhausen / kapilendo AG / Joachimsthaler Str. 10 / D-10719 Berlin / Telefon: +49 (0)30 364 2857-0 / E-Mail: h.dudenhausen@kapilendo.de / www.kapilendo.de
 


Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/kapilendo/569257.htmlBildunterschrift: Christopher Grätz, Co-Founder & CEO der kapilendo AG
Emittent/Herausgeber: kapilendo AG
Schlagwort(e): Finanzen
03.05.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

569257  03.05.2017 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR