DGAP-News: Intershop mit positiver Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2017

Nachricht vom 03.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Intershop Communications AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

Intershop mit positiver Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2017
03.05.2017 / 08:16


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Strategieprogramm "Lighthouse 2020" greift- Gesamtumsatz steigt um 26 % auf 9,1 Mio. Euro (Vj. 7,3 Mio. Euro)- Positives EBIT bei 0,2 Mio. Euro (Vj. -1,4 Mio. Euro)- Deutlicher Cash-Anstieg mit 2,2 Mio. Euro - Intershop-Technologie in neuen Forrester-Branchenanalysen erstklassig bewertet

Jena, 3. Mai 2017 - Die Intershop Communications AG (ISIN: DE000A0EPUH1), führender unabhängiger Anbieter innovativer Lösungen für den Omni-Channel-Commerce, hat im ersten Quartal 2017 einen deutlichen Umsatzanstieg von 26 % auf 9,1 Mio. Euro erzielt. Im schwachen ersten Quartal des Vorjahres waren Erlöse in Höhe von 7,3 Mio. Euro generiert worden. Die gute Entwicklung zum Jahresauftakt 2017 ist auf einen positiven Geschäftsverlauf in allen Umsatzbereichen des Konzerns zurückzuführen.

So erhöhten sich die strategisch wichtigen Produktumsätze von 2,7 Mio. Euro um 49 % auf 4,1 Mio. Euro. Im Servicebereich wurde ein Erlöszuwachs um 12 % auf 5,1 Mio. Euro verzeichnet. Der Anteil der Produktumsätze am Gesamtumsatz betrug folglich 45 % (Vorjahr: 38 %).

Während die Bruttomarge im Berichtszeitraum von 44 % auf 49 % gesteigert wurde, sanken die betrieblichen Aufwendungen um 7 % von 4,6 Mio. Euro auf 4,3 Mio. Euro. Der durch die Einsparungen gewonnene finanzielle Spielraum wurde wie angekündigt genutzt, um neue marktkonforme Vertriebs- und Marketingmaßnahmen zur Forcierung des Cloud- und Branchenfokus zu erarbeiten und umzusetzen.

Insgesamt erwirtschaftete Intershop im ersten Quartal 2017 ein leicht positives operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von 0,2 Mio. Euro (Vorjahr: -1,4 Mio. Euro). Dies entspricht einer EBIT-Marge von 2 % (Vorjahr -19 %). Das Betriebsergebnis vor Abzug der Abschreibungen (EBITDA) betrug nach -0,8 Mio. Euro im ersten Quartal 2016 nun 0,8 Mio. Euro. Das Periodenergebnis belief sich auf 0,1 Mio. Euro (Vorjahr: -1,5 Mio. Euro), woraus sich ein Quartalsergebnis je Aktie von 0,00 Euro (Vorjahr: -0,05 Euro) ergibt.

Der operative Cashflow war im Berichtszeitraum mit 2,8 Mio. Euro deutlich positiv (Vorjahr: -0,9 Mio. Euro). Die liquiden Mittel erhöhten sich von 10,9 Mio. Euro von Ende 2016 auf 13,1 Mio. Euro per 31. März 2017. Das Unternehmen verfügt damit über ein gutes finanzielles Fundament, um Flexibilität im laufenden Geschäft zu gewährleisten und gleichzeitig die Umsetzung der "Lighthouse 2020"-Roadmap voranzutreiben. Die Eigenkapitalquote des Intershop-Konzerns lag mit 58 % weiterhin auf einem komfortablen Niveau (31. Dezember 2016: 59 %).

Dr. Jochen Wiechen, Vorstandsvorsitzender der Intershop Communications AG: "Wir haben im ersten Quartal eine solide Basis geschaffen, um im weiteren Jahresverlauf die für 2017 gesteckten Ziele zu erreichen. Zudem lassen die Resultate erkennen, dass die Maßnahmen des 'Lighthouse 2020'-Strategieprogramms sukzessive greifen. Nun gilt es, diese positive Entwicklung fortzuführen. Zusätzlichen Rückenwind erhalten wir durch die jüngsten Analysen von Forrester Research zum Markt für E-Commerce-Plattformen. Hier konnten wir uns erneut als einer der führenden Anbieter positionieren, sowohl im B2B- als auch im B2C-Segment. Dieser Erfolg ist eine wertvolle Unterstützung in der Neukundenansprache. Darüber hinaus festigen diese Analysten-Bewertungen die Kundenbindung und stärken das Vertrauen unserer Partner in unsere Lösung, indem unsere technologische Führungsrolle darin objektiv dokumentiert wird."

Für das Gesamtjahr 2017 bestätigt Intershop seine Prognose und erwartet weiterhin leicht steigende Umsatzerlöse sowie ein ausgeglichenes operatives Ergebnis (EBIT).

Der Zwischenbericht für die ersten drei Monate 2017 steht zum Download unter http://www.intershop.de/investoren-finanzberichte bereit.


Kontakt:Investor Relations
Heide Rausch
T: +49-3641-50-1000
F: +49-3641-50-1309
ir@intershop.de











03.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Intershop Communications AG

Intershop Tower

07740 Jena


Deutschland
Telefon:
+49 (0)3641-50-0
Fax:
+49 (0)3641-50-1309
E-Mail:
ir@intershop.de
Internet:
www.intershop.de
ISIN:
DE000A0EPUH1
WKN:
A0EPUH
Indizes:
CDAX, PRIMEALL, TECHALLSHARE
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




569319  03.05.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.12.2017 - Siemens sichert sich Großauftrag aus Russland
18.12.2017 - Voltabox meldet Großauftrag - Aktie im Plus
18.12.2017 - SLEEPZ: Heliad zeichnet Kapitalerhöhung
18.12.2017 - asknet und ANSYS vereinbaren Zusammenarbeit
18.12.2017 - Aixtron Aktie: Wichtige Barriere im Brennpunkt des Geschehens
18.12.2017 - Steinhoff: Die Uhr tickt...
18.12.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier könnte bald etwas passieren
18.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Das wird jetzt richtig spannend!
18.12.2017 - Siemens: Digitalisierung eröffnet neue Chancen
18.12.2017 - Capital Stage: Die nächste Übernahme in Großbritannien


Chartanalysen

18.12.2017 - Aixtron Aktie: Wichtige Barriere im Brennpunkt des Geschehens
18.12.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier könnte bald etwas passieren
18.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Das wird jetzt richtig spannend!
18.12.2017 - Evotec Aktie: Wohin geht die Reise?
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!


Analystenschätzungen

18.12.2017 - Software AG: Fast 50 Prozent
18.12.2017 - FinTech Group: Interessante Entwicklung
18.12.2017 - Deutsche Telekom: Positive Reaktion
18.12.2017 - Wirecard: Ein gewaltiger Sprung beim Kursziel der Aktie
18.12.2017 - Patrizia Immobilien: Eine Einstiegschance
18.12.2017 - Commerzbank: Ein starkes Plus
18.12.2017 - Deutsche Bank: Aktie mit höherem Kursziel
18.12.2017 - Airbus: Herausfordernde Zielsetzung
18.12.2017 - Paion: Aktie wird hochgestuft - Kaufempfehlung
18.12.2017 - Deutsche Telekom: Kaufen nach dem Niederlande-Deal


Kolumnen

18.12.2017 - Finale EU-Preisdaten mit Bestätigung des bisherigen Niveaus - National-Bank Kolumne
18.12.2017 - DAX: Stabile Verhältnisse, zumindest charttechnisch… - Donner & Reuschel Kolumne
18.12.2017 - Tesla Aktie: Trendverstärkung möglich - UBS Kolumne
18.12.2017 - DAX: Startet die Jahresendrallye? - UBS Kolumne
15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR