DGAP-News: TOM TAILOR GROUP startet solide in das neue Geschäftsjahr

Nachricht vom 02.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: TOM TAILOR Holding SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

TOM TAILOR GROUP startet solide in das neue Geschäftsjahr
02.05.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
TOM TAILOR GROUP startet solide in das neue Geschäftsjahr

- Erste wirtschaftliche Effekte aus der Neuausrichtung erkennbar

- Konzernumsatz trotz Portfoliobereinigungen auf Vorjahresniveau

- EBITDA mit 8,7 Mio. EUR über Vorjahr (6,3 Mio. EUR)

- Free Cashflow um 17,5 Mio. EUR auf -7,8 Mio. EUR gesteigert

- Nettoverschuldung und Lagerbestände weiter reduziert

Hamburg, 2. Mai 2017. Die TOM TAILOR GROUP hat ihre Neuausrichtung im ersten Quartal 2017 weiter vorangetrieben. Das Unternehmen setzte dabei die eingeleiteten RESET-Initiativen zur Verbesserung von Effizienz und Ertragskraft konsequent fort und konnte dadurch erste sichtbare Kosteneinsparungen erzielen. Trotz bereits vollzogener Filialschließungen und Portfoliobereinigungen erreichte das Unternehmen in den ersten drei Monaten mit 218,9 Mio. EUR einen Konzernumsatz auf Vorjahresniveau. Der Rohertrag lag auf Konzernebene bei 116,2 Mio. EUR (Vorjahr: 118,9 Mio. EUR). Die Rohertragsmarge belief sich auf 53,1 Prozent (Vorjahr: 54,3 Prozent). Das berichtete Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich auf 8,7 Mio. EUR nach 6,3 Mio. EUR im ersten Quartal 2016. Das EBIT belief sich auf -1,6 Mio. EUR nach -5,9 Mio. EUR im Vorjahr.

"Nach einem soliden Jahresauftakt liegen wir sowohl bei der Geschäftsentwicklung als auch bei unserer Neuausrichtung im Plan", erläutert Dr. Heiko Schäfer, Vorstandsvorsitzender der TOM TAILOR Holding SE. "Gleichzeitig arbeiten wir mit Hochdruck weiter an der Stärkung unserer Marken und bereiten uns für die Zeit nach Abschluss des RESET-Programms vor. Im ersten Quartal sind erste wirtschaftliche Effekte aus der Neuausrichtung erkennbar, es liegt jedoch noch viel Arbeit vor uns."

Die Segmente im Überblick

Die Dachmarke TOM TAILOR steigerte den Umsatz leicht auf 152,3 Mio. EUR (Vorjahr: 151,1 Mio. EUR). Der Rohertrag lag mit 74,1 Mio. EUR auf dem Niveau des Vorjahres (2016: 74,0 Mio. EUR). Die Rohertragsmarge belief sich auf 48,7 Prozent (Vorjahr: 49,0 Prozent).

Die Geschäftsentwicklung des Segments TOM TAILOR Wholesale verlief erneut sehr stabil. Der Umsatz betrug 87,5 Mio. EUR (Vorjahr: 87,3 Mio. EUR) und der Rohertrag lag bei 40,2 Mio. EUR (Vorjahr: 40,2 Mio. EUR). Die Rohertragsmarge erreichte mit 46,0 Prozent das Vorjahresniveau. TOM TAILOR Wholesale erwirtschaftete einen Anteil von 40 Prozent am Konzernumsatz.

Das Retail-Segment der Dachmarke TOM TAILOR verzeichnete im Berichtszeitraum ein Umsatzwachstum von 1,4 Prozent auf 64,8 Mio. EUR (Vorjahr: 63,9 Mio. EUR). Hierzu trug vor allem eine positive Entwicklung in einigen Auslandsmärkten bei, während die Aktivitäten in Deutschland durch die laufende Restrukturierung beeinflusst wurden. So wurden unter anderem verstärkt Altwarenbestände über die TOM TAILOR Outlets abgebaut, was sich leicht negativ auf die Rohertragsmarge auswirkte. Der Rohertrag blieb mit 33,9 Mio. EUR stabil auf Vorjahresniveau (33,8 Mio. EUR). Die Rohertragsmarge ging leicht von 52,9 Prozent auf 52,3 Prozent zurück. Auf das Segment TOM TAILOR Retail entfielen 30 Prozent des Konzernumsatzes.

Das erste Quartal 2017 stand für die Dachmarke BONITA weiterhin im Zeichen der Fokussierung auf das Kerngeschäft. Aufgrund von Filialschließungen ging der Umsatz des Segments erwartungsgemäß von 67,8 Mio. EUR auf 66,6 Mio. EUR zurück. Der Rohertrag lag mit 42,1 Mio. EUR ebenfalls unter dem Wert des Vorjahresquartals (44,9 Mio. EUR). Hier wirkten sich die Reduzierung von Altwarenbeständen sowie der Abverkauf der Warenbestände von BONITA men aus, die jeweils im Berichtszeitraum gute Fortschritte machten. Die Rohertragsmarge des Segments reduzierte sich daher von 66,2 Prozent auf 63,1 Prozent. BONITA trug rund 30 Prozent zum Konzernumsatz bei.

Nettoverschuldung, Cashflow und Lagerbestände verbessert

Die Nettoverschuldung ging im Berichtszeitraum weiter zurück. Sie verminderte sich im Vergleich zum ersten Quartal 2016 von 246,4 Mio. EUR auf 202,8 Mio. EUR. Die Eigenkapitalquote lag zum 31. März 2017 bei 22,3 Prozent (Vorjahr: 25,6 Prozent).

Der Cashflow aus der operativen Geschäftstätigkeit legte im ersten Quartal 2017 um 16,3 Mio. EUR auf -3,7 Mio. EUR zu und der Free Cash Flow verbesserte sich ebenfalls um 17,5 Mio. EUR auf -7,8 Mio. EUR. Positiv wirkte sich unter anderem der laufende Abbau von Lagerbeständen aus, die sich um 25,3 Prozent von 200,3 Mio. EUR auf 149,7 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahresquartal verringerten.

"Wir machen bei der Umsetzung unserer RESET-Initiativen sehr gute Fortschritte und wollen die Restrukturierung schnellstmöglich abschließen", fasst Thomas Dressendörfer, Finanzvorstand der TOM TAILOR Holding SE, zusammen. "So sind wir mit der sinkenden Nettoverschuldung und den reduzierten Lagerbeständen schon durchaus zufrieden. 2017 bleibt aber ein Übergangsjahr und in manchen Bereichen wird es einfach seine Zeit brauchen, bis die Verbesserungen sichtbar werden."

Die TOM TAILOR GROUP schloss im April 2017 einen Lizenzvertrag mit der Kids Fashion Group über Herstellung und Vertrieb ihrer Marke TOM TAILOR Kids ab. Den künftig im Rahmen dieser Partnerschaft anfallenden Lizenzerträgen steht der Wegfall der Umsätze aus dem bisherigen eigenen Vertrieb der Marke gegenüber. Daher geht das Unternehmen nun davon aus, im Geschäftsjahr 2017 einen Konzernumsatz zu erzielen, der leicht unter dem Niveau des Vorjahres liegt. Der Vorstand rechnet für das Gesamtjahr unverändert mit einem starken Anstieg des berichteten EBITDA.

KONZERN-KENNZAHLEN
in Mio. EUR
Q1 2017
Q1 2016
Veränderung in Prozent
 
 
 
 
Umsatz
218,9
218,9
0,0
TOM TAILOR Wholesale
87,5
87,3
0,2
TOM TAILOR Retail
64,8
63,9
1,4
BONITA
66,6
67,8
-1,7
 
 
 
 
Rohertrag
116,2
118,9
 
Rohertragsmarge in Prozent
53,1
54,3
 
 
 
 
 
EBITDA
8,7
6,3
38,2
EBITDA-Marge in Prozent
4,0
2,9
-
EBIT
-1,6
-5,9
73,4
EBIT-Marge in Prozent
-0,7
-2,7
-
 
 
 
 
Periodenergebnis
-6,5
-8,8
26,1
 
 
 
 
Vorratsvermögen
149,7
200,3
-25,3
Nettoverschuldung
202,8
246,4
-17,7
 
 
 
 
Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit
-3,7
-20,0
81,5
Cashflow aus der Investitionstätigkeit
-1,3
-2,1
37,3

 

 
31.03.2017
31.12.2016
30.09.2016
Eigenkapital
152,2
162,9
144,2
Eigenkapitalquote (in Prozent)
22,3
23,4
19,2
Vorratsvermögen
149,7
159,1
192,9
Nettoverschuldung
202,8
194,7
246,7
Mitarbeiter
6.610
6.789
6.925

 

Verkaufsstellen
31.03.2017
31.12.2016
30.09.2016
Retail Stores
1.383
1.422
1.454
Franchise Stores
195
205
207
Shop-in-Shops
2.992
3.106
3.142

 

Über die TOM TAILOR GROUP

Die TOM TAILOR GROUP fokussiert sich als international tätiges, vertikal ausgerichtetes Modeunternehmen auf sogenannte Casual Wear und bietet diese im mittleren Preissegment an. Ein umfangreiches Angebot an modischen Accessoires erweitert das Produktportfolio. Das Unternehmen deckt mit seinen Dachmarken TOM TAILOR und BONITA die unterschiedlichen Kernsegmente des Modemarkts ab.

Die Marke TOM TAILOR wird durch die Segmente Retail und Wholesale vertrieben, also sowohl durch eigene Monolabel-Geschäfte als auch durch Handelspartner. Ende 2016 zählten hierzu 469 TOM TAILOR Filialen sowie 195 Franchise-Geschäfte, 2.992 Shop-in-Shops und rund 8.400 Multi-Label-Verkaufsstellen. Damit ist die Marke in über 35 Ländern präsent.

BONITA verfügt über 914 eigene Retail-Geschäfte sowie inzwischen auch über 56 Shop-in-Shop Flächen.

Darüber hinaus können die Kollektionen beider Marken über die jeweiligen eigenen Online-Shops bezogen werden.

Informationen auch unter www.tom-tailor-group.com und www.BONITA.eu

Medien- und Investorenkontakt

Felix Zander
Head of Investor Relations & Corporate Communications
TOM TAILOR GROUP
Telefon: +49 (0) 40 58956-449
E-Mail: felix.zander@tom-tailor.com

Lena Christin Wulfmeyer
Senior Manager Corporate Communications
TOM TAILOR GROUP
Telefon: +49 (0) 40 58956-420
E-Mail: lena.wulfmeyer@tom-tailor.com











02.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TOM TAILOR Holding SE

Garstedter Weg 14

22453 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 40 589 56 0
Fax:
+49 (0) 40 589 56 398
E-Mail:
info@tom-tailor.com
Internet:
www.tom-tailor-group.com
ISIN:
DE000A0STST2
WKN:
A0STST
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




569099  02.05.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Beta Systems will wieder Dividende zahlen
17.01.2018 - SendR kündigt Dividende an
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!
17.01.2018 - Co.Don investiert Millionen in die Expansion
17.01.2018 - Zeal Network: Neue Absicherungsstrategie
17.01.2018 - Zalando Aktie nach Zahlen im Plus - „starker Endspurt”
17.01.2018 - Volkswagen: Europa-Absatz stagniert, in China mit Zuwachs
17.01.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung! Diese Ruhe ist nur vorübergehend!


Chartanalysen

17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!
17.01.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung! Diese Ruhe ist nur vorübergehend!
17.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht böse aus, aber...
17.01.2018 - Voltabox Aktie: Interessante Situation!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Durchbruch?
17.01.2018 - Evotec Aktie: Kritische Lage!
16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!


Analystenschätzungen

17.01.2018 - General Electric: Kursziel kommt unter Druck
17.01.2018 - Nordex: Plus 10 Prozent – aber eine klare Warnung!
17.01.2018 - Nestle: Entscheidung in den USA
17.01.2018 - Allianz: 5 Euro Zuschlag
17.01.2018 - Deutsche Bank: Abwärtstrend
16.01.2018 - Novo Nordisk: Über dem Kursziel
16.01.2018 - Aurubis: Neues vom Kursziel der Aktie
16.01.2018 - Südzucker: Abstufung der Aktie
16.01.2018 - Nokia mit Kaufvotum
16.01.2018 - Deutsche Bank: Mehr Vorteile für US-Banken


Kolumnen

17.01.2018 - Schwellenländerbörsen erzielen im Jahr 2017 eine kräftige Outperformance - Commerzbank Kolumne
17.01.2018 - DAX - „Inverted Umbrella“: Wintereinbruch oder laues Lüftchen? - Donner & Reuschel Kolumne
17.01.2018 - BMW Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
17.01.2018 - DAX: Die Volatilität zieht kräftig an - UBS Kolumne
17.01.2018 - Euro/Dollar: Ausbruch (!) – Konsolidierung – Rally (?) - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Treten die USA aus dem Freihandelsabkommen NAFTA aus? - Commerzbank Kolumne
16.01.2018 - EZB: Abruptes Ende der Anleihekäufe unwahrscheinlich - National-Bank Kolumne
16.01.2018 - DAX: Neujahrs-Rally hat an Dynamik verloren - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Adidas Aktie: Der Abwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne
16.01.2018 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR