Börse Hamburg: Im April weiter hohe Umsätze im Fondshandel trotz Osterfeiertage

Nachricht vom 28.04.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 28.04.2017 / 10:34

PRESSEMITTEILUNG

Börse Hamburg: Im April weiter hohe Umsätze im Fondshandel trotz Osterfeiertage

Anleger handeln Fondsanteile im Wert von rund 84 Mio. Euro
Offene Immobilienfonds bleiben Umsatzspitzenreiter
Frankreichwahl bestimmt das Marktgeschehen
Hamburg, 28. April 2017 - Der Fondshandel der Börse Hamburg bleibt auch im vierten Monat des Jahres auf Erfolgskurs. Trotz Osterfeiertage und einer starken Zurückhaltung an den Märkten vor der Frankreichwahl blieben die Umsätze im Fondshandel auf hohem Niveau. Gefragt waren insbesondere wieder die offenen Immobilienfonds, aber auch Aktienfonds mit dem Anlageschwerpunkt Dividendenwerte.
DAX30 und EURO STOXX 50 bewegten sich in den ersten beiden Aprilwochen leicht abwärts, nachdem sie Ende März ein kleines Zwischenhoch markiert hatten. Das Marktgeschehen war einerseits geprägt durch die Osterfeiertage, die viele Anleger urlaubsbedingt vom Markt fern hielten. Andererseits warf insbesondere die Präsidentenwahl in Frankreich ihre Schatten voraus. Nicht wenige befürchteten einen Vorwahl-Sieg von Marine le Pen, was die europäischen Aktienmärkte und insbesondere den Euro sicher auf Talfahrt geschickt hätte. Es kam jedoch etwas anders. Der politische Newcomer Emmanuel Macron entschied für sich die erste Runde der Wahl und löste damit europaweit eine Hausse aus. Aber nicht nur der Euro und die europäischen Aktienmärkte konnten profitieren, auch der DOW JONES und NASDAQ 100 vollzogen einen Kurssprung.
Anleger handelten im April Fondsanteile im Volumen von rund 84 Millionen Euro im Vergleich zum Vormonat (März: 85 Millionen Euro). Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass aufgrund der Feiertage im April nur an 18 Tagen gehandelt werden konnte.
Die offenen Immobilienfonds (OIF) stehen unverändert in der hohen Gunst der Anleger. Im April konnten sie acht der TOP 10 im Umsatzranking für sich verbuchen (vgl. Tabelle).Immobilienfonds dominieren den Fondshandel
Mit einem Umsatz von rund 10,6 Millionen Euro verteidigte der CS EUROREAL (WKN: 980500) im April erneut den Platz eins im Ranking, während der SEB ImmoInvest (WKN: 980230) knapp dahinter mit rund 10,3 Millionen Euro auf Platz zwei landete. Platz drei eroberte der Stuttgarter Dividendenfonds (WKN: A1CXWP), der im April auch gleichzeitig Aktionsfonds des Monats an der Börse Hamburg war, mit einem Umsatz von 9,6 Millionen Euro. Danach folgen mit deutlichem Abstand die beiden OIFs hausInvest mit 5,8 Millionen Euro sowie der KanAm grundinvest mit 5,3 Millionen Euro Umsatz.Fonds auf türkische Aktien legten im April zu, Edelmetall- und Energiewerte-Fonds sowie Brasilien mit negativer Performance
Zu den Fonds mit der besten Performance im Fondshandel Hamburg zählten im April vor allem Fonds mit dem Anlageschwerpunkt Türkei. Der türkische Aktienmarkt konnte nach Erdogans Volksabstimmung deutlich zulegen. So erreichte der HSBC Turkey Equity (WKN: A0D9FM) eine Performance von fast 10 Prozent. Der JPMorgan Turkey Equity Fund (WKN: 577346) und der DWS Türkei (WKN: A0DPW3) erzielten im Monatsvergleich Kursgewinne von rund 8 Prozent.
Wie bereits im März belegten auch im April Rohstoff-Fonds die letzten Plätze der Performanceliste im Fondshandel der Börse Hamburg. Speziell Fonds mit dem Anlageschwerpunkt Edelmetallminenwerte und Energiewerte mussten deutliche Abschläge hinnehmen. Schlusslichter waren der VanEck Vectors Junior Gold Miners ETF (WKN: A2AHFT) mit einem Wertverlust von rund 11 Prozent, gefolgt vom STABILITAS - PACIFIC GOLD+METALS Fonds (WKN: A0ML6U) mit minus 9 Prozent und dem SPDR S&P Oil & Gas ETF (WKN: A0MYDZ) mit minus 8 Prozent. Ebenfalls auf der Verliererseite waren im April erneut Fonds mit Anlageschwerpunkt Brasilien. Der Amundi Equity Brazil (WKN: A0NE3W) gab rund 5 Prozent nach.Top-10 der Fonds nach Umsatz an der Börse Hamburg im April 2017

 
Fondsname
WKN
Umsatz in Mio. Euro
1
CS EUROREAL
980500
10,6
2
SEB ImmoInvest
980230
10,3
3
Stuttgarter Dividendenfonds
A1CXWP
9,5
4
hausInvest
980701
5,8
5
KanAm grundinvest
679180
5,3
6
CS EUROREAL (CHF)
975140
2,0
7
AXA Immoselect
984645
1,9
8
UniImmo: Deutschland
980550
1,7
9
Stuttgarter-Aktien-Fonds
A0Q72H
1,7
10
UniImmo: Global
980555
1,6
Quelle: Börse Hamburg, Fondsumsätze vom 01.04.2017 bis zum 28.04.2017
-Über die Börse Hamburg

Die Börse Hamburg ist der führende Börsenplatz für den Handel mit offenen, aktiv gemanagten Fonds in Deutschland. Anleger können börsentäglich zwischen 8 Uhr und 20 Uhr mehr als 4.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu aktuellen Preisen handeln. Neben der Maklercourtage von 0,08 Prozent fällt die individuelle Bankprovision an. Die Orderaufgabe erfolgt - wie bei anderen Wertpapiergeschäften - über die Hausbank oder den Online-Broker. Es ist lediglich bei der Auswahl des Börsen- bzw. Handelsplatzes Hamburg anzugeben. Bei der Ausführung über die Börse Hamburg lassen sich Aufträge preislich und zeitlich limitieren, zum Beispiel auch über Stop-Loss- und Stop-Buy-Orders. Der Handel findet unter Aufsicht der Handelsüberwachungsstelle an der Börse Hamburg statt. Mehr Informationen zum Fondshandel finden Anleger unter www.boersenag.de/fonds.
Die Börse Hamburg erteilt keine Anlageempfehlungen und veröffentlicht ausschließlich produktbezogene oder allgemeine Informationen. Historische Wertentwicklungen sind keine geeignete Indikation für künftige Renditen. Pressekontakt

Börse Hamburg und Börse Hannover
Sabrina Otto
Tel: +49(0)511 / 32 76 61
E-Mail: s.otto@boersenag.de
Internet: http://www.boersenag.de



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Börse Hamburg
Schlagwort(e): Finanzen
28.04.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

568625  28.04.2017 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - Cewe schafft die Vorgaben
19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche
19.02.2018 - K+S: Erfolg vor Gericht
19.02.2018 - Linde will 7 Euro Dividende je Aktie zahlen
19.02.2018 - Siemens: Börsengang nimmt Form an
19.02.2018 - TLG Immobilien kauft Bürohaus in Eschborn
19.02.2018 - KAP Beteiligung steigert Umsatz und Gewinn
19.02.2018 - Consus: Finanzvorstand verstorben


Chartanalysen

19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen
19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck
19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR