DGAP-Adhoc: Air Berlin PLC: Im Geschäftsjahr 2016 erzielt Air Berlin einen Konzernumsatz von EUR 3,79 Mrd. und ein operatives Ergebnis von EUR -667,1 Mio. Im ersten Quartal 2017 beträgt der Konzernumsatz EUR 649,6 Mio. und das operative Ergebnis EUR -272,3 Mio.

Nachricht vom 28.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Air Berlin PLC / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Quartalsergebnis

Air Berlin PLC: Im Geschäftsjahr 2016 erzielt Air Berlin einen Konzernumsatz von EUR 3,79 Mrd. und ein operatives Ergebnis von EUR -667,1 Mio. Im ersten Quartal 2017 beträgt der Konzernumsatz EUR 649,6 Mio. und das operative Ergebnis EUR -272,3 Mio.
28.04.2017 / 10:32 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Im Geschäftsjahr 2016 erzielt Air Berlin einen Konzernumsatz von EUR 3,79 Mrd. und ein operatives Ergebnis von EUR -667,1 Mio. Im ersten Quartal 2017 beträgt der Konzernumsatz EUR 649,6 Mio. und das operative Ergebnis EUR -272,3 Mio.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 (Marktmissbrauchsverordnung, MAR)

London, 28. April 2017 - Air Berlin hat im Geschäftsjahr 2016 einen Konzernumsatz von EUR 3,79 Mrd. (Geschäftsjahr 2015: EUR 4,08 Mrd.) erzielt. Das operative Ergebnis (EBIT) betrug EUR -667,1 Mio. (einschließlich einmaliger Wertminderungen und Restrukturierungskosten in Höhe von insgesamt EUR 334,8 Mio.) gegenüber EUR -307,0 Mio. im Geschäftsjahr 2015. Das EBITDAR betrug im Geschäftsjahr 2016 EUR 90,6 Mio. (Geschäftsjahr 2015: EUR 358,9 Mio.) und das EBITDA EUR -581,2 Mio. (Geschäftsjahr 2015: EUR -260,9 Mio.).

Die betrieblichen Aufwendungen stiegen von EUR 4,44 Mrd. im Geschäftsjahr 2015 auf EUR 4,46 Mrd. im Geschäftsjahr 2016. Das Finanzergebnis, netto erreichte EUR -141,0 Mio. gegenüber EUR -120,5 Mio. im Geschäftsjahr 2015. Das Ergebnis vor Ertragsteuern im Geschäftsjahr 2016 belief sich auf EUR -806,9 Mio. (einschließlich einmaliger Wertminderungen und Restrukturierungskosten in Höhe von insgesamt EUR 334,8 Mio.) (Geschäftsjahr 2015: EUR -430,7 Mio.). Das Ergebnis nach Ertragssteuern betrug EUR -781,9 Mio. (Geschäftsjahr 2015: EUR -446,6 Mio.). Das Ergebnis je Aktie bezogen auf die jeweils jahresdurchschnittlich ausstehenden 116.800.508 Aktien betrug damit EUR -6,93 gegenüber EUR -4,04 im Geschäftsjahr 2015 (unverwässert und verwässert).

Die Bilanzsumme der Air Berlin zum 31. Dezember 2017 betrug EUR 1.382,6 Mio. (Geschäftsjahr 2015: EUR 1.418,4 Mio.), das Gesamt-Eigenkapital EUR -1.470,2 Mio. (Geschäftsjahr 2015: EUR -799,4 Mio.), die Position Bankguthaben und Kassenbestände EUR 220,3 Mio. (Geschäftsjahr 2015: EUR 165,2 Mio.) und die Nettoverschuldung EUR 1.175,5 Mio. (Geschäftsjahr 2015: EUR 877,9 Mio.). Zum 31. Dezember 2016 betrug das den Eigentümern der Air Berlin PLC zuzurechnende Gesamt-Eigenkapital EUR -685,8 Mio. (Geschäftsjahr 2015: 16,6 Mio.).

Den Konzernabschluss und den Jahresabschluss zum 31. Dezember 2016 veröffentlicht Air Berlin online unter ir.airberlin.com bis einschließlich 2. Mai 2017.

Finanzergebnisse der Air Berlin für das erste Quartal 2017
Air Berlin hat im ersten Quartal 2017 einen Konzernumsatz von EUR 649,6 Mio. gegenüber EUR 737,1 Mio. im ersten Quartal 2016 erzielt. Das operative Ergebnis (EBIT) betrug EUR -272,3 Mio. im ersten Quartal 2017 nach EUR -172,2 Mio. im ersten Quartal 2016. Das EBITDAR ist im Quartalsvergleich von EUR 7,7 Mio. auf EUR -93,8 Mio. gesunken. Das Finanzergebnis, netto erreichte im ersten Quartal 2017 EUR -12,6 Mio. nach EUR -9,8 Mio. im Vorjahresquartal.

Das Ergebnis vor Ertragsteuern im ersten Quartal 2017 belief sich auf EUR -284,4 Mio. nach EUR -180,2 Mio. im Vorjahresquartal. Das Nettoergebnis des ersten Quartals 2017 betrug EUR -293,3 Mio. nach EUR -182,3 Mio. im ersten Quartal 2016. Das Ergebnis je Aktie bezogen auf die im ersten Quartal 2017 durchschnittlich ausstehenden 116.800.508 Stammaktien betrug damit EUR -2,57 nach EUR -1,62 im ersten Quartal 2016 (unverwässert und verwässert).

Die Bilanzsumme zum 31. März 2017 betrug EUR 1.391,4 Mio. (31. Dezember 2016: EUR 1.382,6 Mio.) und das Gesamt-Eigenkapital EUR -1.781,2 Mio. (31. Dezember 2016: EUR -1.470,2 Mio.).

Detaillierte Informationen zum Ergebnis für das erste Quartal 2017 sowie die entsprechende Quartalsmitteilung veröffentlicht Air Berlin bis einschließlich 19. Mai 2017 online unter ir.airberlin.com.

EBIT ist definiert als Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern. EBITDA ist definiert als Ergebnis vor Finanzergebnis, Steuern und Abschreibungen. EBITDAR ist definiert als Ergebnis vor Finanzergebnis, Steuern, Abschreibungen und Aufwendungen aus Operating Leasing für Flugzeuge und technische Anlagen. Nettoverschuldung ist definiert als langfristige und kurzfristige Finanzschulden abzüglich Bankguthaben und Kassenbestände.

Mitteilende Person:
Friedrich Floto, Senior Vice President Group Finance & Investor Relations
E-Mail: ir@airberlin.com

Air Berlin PLC c/o Browne Jacobson LLP, 6 Bevis Marks, Bury Court, London, EC3A 7BA, United Kingdom; ISIN GB00B128C026, WKN AB1000 (Aktie), Frankfurter Wertpapierbörse (Regulierter Markt, Prime Standard); ISIN DE000A0NQ9H6 (Wandelanleihe 2007) Euro MTF Markt der Luxembourg Stock Exchange; ISIN DE000AB100B4 (Anleihe April 2011 und Januar 2014), beide Anleihen jeweils Handelssegment Bondm im Freiverkehr der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse und Euro MTF Markt der Luxembourg Stock Exchange; ISIN DE000A1HGM38 (Wandelanleihe 2013), Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse; ISIN XS1051719786 (EUR-Anleihe Mai 2014), Euro MTF Markt der Luxembourg Stock Exchange; ISIN XS1051723895 (CHF-Anleihe Mai 2014), SIX Swiss Exchange und Euro MTF Markt der Luxembourg Stock Exchange; ISIN DE000A19DMC0 (Wandelanleihe 2017), Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse.







28.04.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Air Berlin PLC

6 Bevis Marks, Bury Court

EC3A 7BA London


Großbritannien
Telefon:
+49 (0)30 3434 159 0
Fax:
+49 (0)30 3434 159 9
E-Mail:
ir@airberlin.com
Internet:
ir.airberlin.com
ISIN:
GB00B128C026, DE000AONQ9H6, DE000AB100B4, DE000A1HGM38, XS1051719786, XS1051723895
WKN:
AB1000
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Luxemburg, SIX

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



568663  28.04.2017 CET/CEST








(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR