DGAP-News: TAKKT AG: TAKKT wächst im ersten Quartal um 5,5 Prozent und treibt Umsetzung der Digitalen Agenda voran

Nachricht vom 27.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: TAKKT AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

TAKKT AG: TAKKT wächst im ersten Quartal um 5,5 Prozent und treibt Umsetzung der Digitalen Agenda voran
27.04.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
TAKKT wächst im ersten Quartal um 5,5 Prozent und treibt Umsetzung der Digitalen Agenda voran

TAKKT erzielte im ersten Quartal 2017 ein organisches Wachstum von 4,1 Prozent, der berichtete Umsatz stieg um 5,5 Prozent
Rohertragsmarge lag bei 43,7 (43,6) Prozent
EBITDA-Marge mit 15,6 Prozent erwartungsgemäß leicht unter der um einmalige Erträge bereinigten Marge des Vorjahres (16,0 Prozent)
Erste Maßnahmen der Digitalen Agenda umgesetzt
Stuttgart, 27. April 2017. TAKKT hat in den ersten drei Monaten 2017 ein gutes Wachstum erzielt. Der Konzernumsatz stieg um 5,5 Prozent auf 288,8 (273,7) Millionen Euro. Organisch, also bereinigt um Währungs- und Portfolioeffekte, stiegen die Konzernumsätze im ersten Quartal um 4,1 Prozent, auch bedingt durch einen positiven Arbeitstageeffekt. Während sich im Vorjahr das US-Geschäft stärker entwickelte, war nun eine höhere Dynamik in Europa sichtbar. Der Geschäftsbereich TAKKT EUROPE trug überdurchschnittlich zum organischen Wachstum bei, die BEG und die PSG lagen dabei auf einem vergleichbaren Niveau. Bei TAKKT AMERICA war in der MEG eine schwache Nachfrage zu verzeichnen, die REG wuchs gut, die DPG leicht und das Geschäft mit Büromöbeln in der OEG entwickelte sich weiter überdurchschnittlich.

"Insgesamt sind wir mit dem im ersten Quartal erzielten Umsatzwachstum zufrieden. Für das Gesamtjahr halten wir an unserer Prognose von zwei bis fünf Prozent organischem Wachstum fest", so Felix Zimmermann, Vorstandsvorsitzender der TAKKT AG.

Die Rohertragsmarge lag mit 43,7 (43,6) Prozent etwa auf Vorjahresniveau. Erwartungsgemäß verringerte sich das EBITDA von 47,2 auf 44,9 Millionen Euro. Ursache hierfür waren vor allem ein positiver Einmalertrag im ersten Quartal 2016 sowie die Aufwendungen für die Umsetzung der Digitalen Agenda. Die EBITDA-Marge lag bei 15,6 (17,2) Prozent, bereinigt um den genannten Einmalertrag betrug die Vorjahresmarge 16,0 Prozent.
Die Umsetzung der 2016 erarbeiteten Digitalen Agenda ging im ersten Quartal 2017 gut voran. Mit pruefplaner.de hat beispielsweise KAISER+KRAFT eine cloudbasierte Lösung zur digitalen Verwaltung von gesetzlichen Prüfpflichten gestartet. Die TAKKT Beteiligungsgesellschaft zeichnete eine Wandelanleihe bei Crowdfox, einem innovativen Marktplatz für private und gewerbliche Kunden.

Für 2017 geht TAKKT unverändert von einem organischen Wachstum zwischen zwei und fünf Prozent aus. "Wir sind zufriedenstellend in das Jahr gestartet und haben dabei in Europa von einem positiven Arbeitstageeffekt profitiert. Konjunkturelle und handelsrechtliche Risiken bestehen weiterhin im Hinblick auf den Brexit oder auf die mögliche Einführung von Importzöllen in den USA", erläutert TAKKT-CFO Claude Tomaszewski.

Konferenzschaltung: 27. April 2017 um 15.00 Uhr (MESZ).
Die Zugangsdaten zur Teilnahme am Earnings Call finden Sie unter folgendem Link:www.takkt.de/eventIFRS-Zahlen der TAKKT-Gruppe zum ersten Quartal 2017
(in Mio. Euro)

 
Q1 2016
Q1 2017
Veränderung in %
Umsatz der TAKKT-Gruppe
273,7
288,8
+5,5
organisches Wachstum
 
 
+4,1
TAKKT EUROPE
142,7
151,2
+5,9
organisches Wachstum
 
 
+6,6
TAKKT AMERICA
131,1
137,7
+5,0
organisches Wachstum
 
 
+1,5
EBITDA
47,2
44,9
-4,7
EBITDA-Marge (%)
17,2
15,6
 
EBIT
39,8
38,0
-4,5
Ergebnis je Aktie (in Euro)
0,39
0,37
-5,9
TAKKT-Cashflow
34,0
31,9
-6,2
TAKKT-Cashflow-Marge (%)
12,4
11,0
 

 

 

Kurzprofil der TAKKT AG
TAKKT ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung. Der Konzern ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über 500.000 Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, Büromöbel, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Gastronomie- und Hotelmarkt sowie den Einzelhandel. Die TAKKT-Gruppe beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter und hat weltweit knapp drei Millionen Kunden. Das Unternehmen ist im SDAX gelistet und im Prime Standard der Deutschen Börse vertreten.

Ansprechpartner:
Dr. Christian Warns Tel. +49 711 3465-8222
Giuseppe Palmieri Tel. +49 711 3465-8250

E-Mail: investor@takkt.de











27.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TAKKT AG

Presselstr. 12

70191 Stuttgart


Deutschland
Telefon:
+49 (0)711 346 58 -0
Fax:
+49 (0)711 346 58 - 10
E-Mail:
investor@takkt.de
Internet:
www.takkt.de
ISIN:
DE0007446007
WKN:
744600
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




567941  27.04.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
15.12.2017 - Nordex Aktie: Gut aufpassen!


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR