DGAP-News: Bundeskanzlerin Merkel besucht ReDI School of Digital Integration

Nachricht vom 25.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Klöckner & Co SE / Schlagwort(e): Sonstiges

Bundeskanzlerin Merkel besucht ReDI School of Digital Integration
25.04.2017 / 17:58


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Duisburg/Berlin, 25. April 2017 - Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel besuchte heute die ReDI School of Digital Integration in ihren neuen Räumen bei kloeckner.i, der Digitaleinheit von Klöckner & Co, in Berlin.

Im Rahmen des Treffens wollte sich die Bundeskanzlerin über die Arbeit der ReDI School informieren. In der gemeinnützigen Schule lernen Geflüchtete kostenfrei Programmieren oder erweitern ihre bereits bestehenden Programmierkenntnisse. Geleitet wird der Unterricht von ehrenamtlichen Entwicklern und Programmierern aus IT-Unternehmen und Start-ups. Die ReDI School vernetzt zudem ihre Absolventen mit interessierten Unternehmen und Start-ups, um ihnen den Berufseinstieg bzw. -wiedereinstieg zu erleichtern. Unterstützt wird die Schule von Partnern aus der Wirtschaft - wie zum Beispiel dem Hauptsponsor Klöckner & Co.

Bei dem Besuch konnte sich die Bundeskanzlerin davon überzeugen, wie die hochmotivierten Geflüchteten moderne Programmiersprachen und -techniken erlernen, welche Projekte bereits erfolgreich umgesetzt wurden und welche Ziele sie als Nächstes verfolgen. Darüber hinaus haben erfolgreich in Unternehmen integrierte Geflüchtete und ihre neuen Arbeitgeber und Kollegen über ihren Arbeitsalltag berichtet und mit der Kanzlerin diskutiert.

Neben dem ausdrücklichen Dank für die Initiative betonte Bundeskanzlerin Merkel, dass man gar nicht genug versuchen könne, die Flüchtlinge in Kontakt zu den verschiedenen gesellschaftlichen Punkten zu bringen. "Da ist ReDI School ein sehr, sehr gutes Angebot", erklärte Bundeskanzlerin Merkel.

Anne Kjaer Riechert, Mitgründerin und Managing Director von ReDI, freut sich, dass ihr Konzept aufgeht: "Von Anfang an war es uns wichtig, das Potential der Geflüchteten genau dort zu heben, wo die Zukunft unserer Kommunikation in Wirtschaft und Gesellschaft liegt: in der Programmiersprache. Dafür kooperieren wir eng mit Unternehmen. Dass erste Absolventen jetzt schon in eine feste Anstellung übernommen wurden, wie bei kloeckner.i, ist für uns die schönste Bestätigung unserer Arbeit. Der Besuch der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat das ReDI-Team sehr berührt und ist zusätzliche Motivation für unser weiteres Wachstum."

Für Gisbert Rühl, Vorsitzender des Vorstands von Klöckner & Co, ist die Integration von Geflüchteten in unsere Gesellschaft eine wichtige Aufgabe im Rahmen der sozialen Verantwortung deutscher Unternehmen: "Wir waren von Beginn an begeistert, wie sich junge Menschen aus der Start-up-Szene für Gleichaltrige aus Krisenregionen einsetzen. Geflüchteten wird damit eine Chance gegeben, ihr Leben weiter selbst in die Hand zu nehmen. Die ReDI-Partnerunternehmen werden ihrerseits mit talentierten Entwicklern zusammengebracht - eine echte Win-win-Situation."Über ReDI:
ReDI School of Digital Integration ist eine 2016 gegründete gemeinnützige Programmierschule mit Sitz in Berlin. Hier können technikinteressierte Geflüchtete programmieren lernen oder ihre Programmierkenntnisse erweitern. ReDI steht für Readiness und Digital Integration. Die ReDI School bietet ihren Studenten erstklassiges Training und die Chance, mit Start-ups und der Digitalindustrie zusammenzuarbeiten. Die ersten Klassen starteten mit 40 Studenten, mittlerweile sind es schon 135, die meisten von ihnen aus Syrien, aber auch aus Afghanistan, Eritrea, Irak und Lesotho. ReDI Studenten arbeiten mittlerweile in deutschen Unternehmen, studieren und haben ihre eigenen Start-Ups gegründet: Let's Integrate, Bureaucrazy und Jasmin Catering.Über Klöckner & Co:
Klöckner & Co ist weltweit einer der größten produzentenunabhängigen Stahl- und Metalldistributoren und eines der führenden Stahl-Service-Center-Unternehmen. Über sein Distributions- und Servicenetzwerk von rund 190 Standorten in 13 Ländern bedient der Konzern rund 130.000 Kunden. Neben Unternehmen der Bauindustrie sowie des Maschinen- und Anlagenbaus beliefert Klöckner & Co Kunden aus der Automobil- und Chemieindustrie, dem Schiffsbau sowie aus den Bereichen Haushaltsgeräte, Gebrauchsgüter und Energie. Aktuell beschäftigt Klöckner & Co rund 9.100 Mitarbeiter. Der Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von rund 5,7 Mrd. EUR.

Die Aktien der Klöckner & Co SE sind an der Frankfurter Wertpapierbörse zum Handel im Regulierten Markt mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) zugelassen. Die Klöckner & Co-Aktie ist im SDAX(R)-Index der Deutschen Börse gelistet.

ISIN: DE000KC01000; WKN: KC0100; Common Code: 025808576.Über kloeckner.i:
kloeckner.i ist das Group Center of Competence für Digitalisierung der Klöckner & Co SE mit über 40 Mitarbeitern in den Bereichen Produktinnovation, Softwareentwicklung, Online-Marketing und Business Analytics. Die Digitaleinheit treibt die Entwicklung, das Testen und den konzernweiten Roll-out digitaler Lösungen voran. Zudem zeichnet kloeckner.i verantwortlich für die Steuerung von Online-Marketing-Aktivitäten und sorgt als Plattform für Wissens- und Ideentransfer dafür, die Zusammenarbeit aller Klöckner & Co-Landesgesellschaften im Rahmen der Digitalisierung zu koordinieren.

Ansprechpartner Klöckner & Co SE/ kloeckner.i:
Christian Pokropp - Pressesprecher
Corporate Communications
Telefon: +49 203 307-2050
E-Mail: christian.pokropp@kloeckner.com

Ansprechpartner ReDI School of Digital Integration:
Dr. Caroline Harth
Pressesprecherin
Telefon: +49 170 1805283
E-Mail: press@redi-school.org











25.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Klöckner & Co SE

Am Silberpalais 1

47057 Duisburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)203 / 307-0
Fax:
+49 (0)203 / 307-5000
E-Mail:
info@kloeckner.com
Internet:
www.kloeckner.com
ISIN:
DE000KC01000
WKN:
KC0100
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




567383  25.04.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.01.2018 - secunet: Erneut Rekordzahlen
24.01.2018 - Biotest baut Aktivitäten in Tschechien aus
24.01.2018 - Shop Apotheke Europe: 60 Prozent Umsatzplus
24.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe ist platziert
24.01.2018 - Gerresheimer: Zusätzliche Gewinne dank US-Steuerreform
24.01.2018 - Evotec Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
24.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Ausbruch?
24.01.2018 - Aixtron Aktie: Aller guten Dinge sind Drei? Von wegen!
24.01.2018 - Wirecard Aktie: Shortseller-Schock schon überwunden?
23.01.2018 - Vonovia: Helene von Roeder in den Vorstand berufen


Chartanalysen

24.01.2018 - Evotec Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
24.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Ausbruch?
24.01.2018 - Aixtron Aktie: Aller guten Dinge sind Drei? Von wegen!
24.01.2018 - Wirecard Aktie: Shortseller-Schock schon überwunden?
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!


Analystenschätzungen

24.01.2018 - Daimler: Ein positiver Blick auf 2018
24.01.2018 - Commerzbank: Coverage wird aufgenommen
23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie
23.01.2018 - Gea Group: Erwartungen werden verfehlt
23.01.2018 - Volkswagen: 220 Euro als Ziel
23.01.2018 - Schaeffler: 2019 rückt in den Fokus


Kolumnen

24.01.2018 - Private Equity auch für Privatanleger
24.01.2018 - Autoabsatz 2017 (Teil I) - Commerzbank Kolumne
24.01.2018 - Große Nachfrage nach der neuen 2028er spanischen Staatsanleihe - National-Bank Kolumne
24.01.2018 - DAX: Orakel von Delphi - Donner + Reuschel Kolumne
24.01.2018 - BASF Aktie: Dreistelliger Kursbereich möglich - UBS Kolumne
24.01.2018 - DAX: Neues Allzeithoch stimmt positiv - UBS Kolumne
23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR