DGAP-News: Delivery Hero 2016 weiter auf starkem Wachstumskurs

Nachricht vom 24.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Delivery Hero GmbH / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Delivery Hero 2016 weiter auf starkem Wachstumskurs
24.04.2017 / 13:01


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die Delivery Hero Group ("Delivery Hero"), der weltweit führende Anbieter von Online-Marktplätzen für Essenslieferdienste, hat seine führende Marktposition 2016 weiter ausgebaut und seinen Gesamtjahresumsatz durch organisches und externes Wachstum im Vergleich zu 2015 um 79%1, und um 71% auf Like-for-Like Basis1 2, gesteigert.Niklas Östberg, CEO von Delivery Hero, sagte:
"Wir hatten ein fantastisches Jahr 2016 und rechnen damit, unseren starken Wachstumskurs 2017 und mittelfristig fortzuführen. Um diese Dynamik beizubehalten, werden wir weiter in den Ausbau unserer Führungsposition im Markt für Online-Essensbestellung und -Lieferung investieren. Wir prüfen hierfür verschiedene Finanzierungsoptionen, die uns zur Verfügung stehen, einschließlich eines potenziellen Börsengangs."Finanzkennzahlen der Gruppe1:

- Substantielle Steigerung des Umsatzes im Geschäftsjahr (GJ) 2016 um 79% auf EUR 297 Millionen (GJ 2015: EUR 166 Millionen) durch organisches und externes Wachstum.

- Starkes Wachstum über alle Regionen hinweg mit einer Umsatzsteigerung in Europa von 53%(52% Like-for-Like2), im Mittleren Osten & Nordafrika (MENA) von 148%(82% Like-for-Like2), in Asien von 54% (77% Like-for-Like2) und in Amerika von 117% (117% Like-for-Like2).

- Maßgebliche Ergebnisverbesserung trotz anhaltender hoher Investitionen in weiteres Wachstum.

Wesentliche Entwicklungen1:

- Bestellungen sind 2016 um 65% auf 171 Millionen gestiegen (GJ 2015: 103 Millionen), was einem Anstieg von 52% auf Like-for-Like Basis2 entspricht. Dies macht Delivery Hero zum führenden Online-Marktplatz für Essenslieferdienste in der Mehrheit der über 40 Länder, in denen das Unternehmen aktiv ist.

- GMV wuchs um 62% auf EUR 2.324 Millionen (GJ 2015: EUR 1.430 Millionen), das entspricht einem Zuwachs von 51% auf Like-for-Like Basis2.

- Am 31. Dezember 2016 hat Delivery Hero seine internationale Expansion durch den Erwerb und die erfolgreiche Integration der foodpanda Group ("foodpanda") entscheidend vorangetrieben. foodpanda ergänzt Delivery Heros Portfolio um 20 Länder und verschafft dem Unternehmen Zugang zu Märkten, in denen es besonders starkes Wachstumspotential sieht, insbesondere im Mittleren Osten und Südostasien. Auf Pro-Forma-Basis, d.h. durch das Hinzufügen des Umsatzes von foodpanda zu Delivery Heros Umsatz als wäre foodpanda bereits am 1. Januar 2016 erworben worden, hätte Delivery Heros Umsatz in 2016 bei EUR 347 Millionen gelegen.

- Der Verkauf der hungryhouse Group in UK für über £200 Millionen im Dezember 2016, der noch unter dem Vorbehalt bestimmter behördlicher Genehmigungen steht und voraussichtlich im Laufe des Jahres 2017 abgeschlossen wird, strafft Delivery Heros globales Profil und unterstreicht die Strategie des Unternehmens, sich weltweit auf marktführende Marken zu fokussieren.

Delivery Hero Group - Geschäftsjahr 20161

 
GJ 2016
GJ 2015
Konzernumsatz(EUR in Millionen)
2973
166
Umsätze pro Segment (EUR in Millionen)
290
166
Europa
141
92
MENA4
76
30
Asien5
49
32
Amerika6
25
11
Anzahl an Bestellungen7 pro Segment (in Millionen)
171
103
Europa
52
39
MENA4
70
32
Asien5
30
23
Amerika6
20
10
GMV8 pro Segment (EUR in Millionen)
2.324
1.430
Europa
851
663
MENA4
784
334
Asien5
457
309
Amerika6
232
124

 

1 Alle Zahlen ausschließlich UK Tätigkeiten (eingestellte Tätigkeiten)2 "Like for like" stellt Delivery Heros Ergebnisse für 2015 und 2016 dar als ob die Akquisitionen von foodpanda, Yemek Sepeti, Talabat und E-food am 1. Januar 2015 getätigt worden wären und schließt Beiträge aus den unter eingestellten Tätigkeiten aufgeführten Tätigkeiten sowie Bestellungen und GMV der chinesischen Tätigkeiten, die in der ersten Jahreshälfte 2016 verkauft wurden, aus. Es wurden keine Anpassungen für foodora vorgenommen (ab Oktober 2015 einbezogen) und Hungerstation (ab Juli 2016 einbezogen).3 Konzernumsätze beinhalten Umsätze pro Segment und andere Ausgleichsposten. Yemek Sepeti, Talabat und e-Food sind erst ab dem Zeitpunkt ihrer jeweiligen Übernahme in 2015 einbezogen. foodpanda wurde erst am 31. Dezember 2016 erworben, daher sind keine Umsatzbeiträge von foodpanda enthalten.4 MENA: Mittlerer Osten & Nordafrika; einschließlich der Türkei5 Asien: einschließlich Australien6 Amerika: einschließlich Kanada7 Die Anzahl an Bestellungen erfasst die Bestellungen, die vom Endkonsumenten im dargelegten Zeitraum getätigt wurden.8 GMV stellt den Warenwert einschließlich der Mehrwertsteuer, der an Restaurants übermittelt wird, dar und wird als Basis genutzt, um Provisionen zu ermitteln.

Über Delivery Hero
Delivery Hero ist der weltweit führende Anbieter von Online-Marktplätzen für Essenslieferdienste mit führenden Marktpositionen nach Zahl der Restaurants, aktiver Nutzer, Transaktionsvolumen (GMV) oder Website Traffic und ist in seinem Markt das in den meisten Ländern vertretene Unternehmen. Delivery Hero bietet seine Dienste über Online- und mobile Plattformen in mehr als 40 Ländern in Europa, dem Mittleren Osten & Nordafrika (MENA), Lateinamerika und der Asien-Pazifik-Region an. Delivery Hero betreibt zudem seinen eigenen Last-Mile Essenslieferdienst, hauptsächlich in mehr als 50 dichtbesiedelten Stadtgebieten auf der ganzen Welt. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter.

Haftungsausschluss
Diese Pressemitteilung könnte zukunftsgerichtete Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Prognosen in Bezug auf die künftig zu erwartende Entwicklung der Gesellschaft enthalten ("zukunftsgerichtete Aussagen"). Diese zukunftsgerichteten Aussagen können mitunter aufgrund folgender zukunftsgerichteter Begrifflichkeiten erkannt werden, "glaubt", "schätzt", "erwartet", "nimmt an", "beabsichtigt", "könnte", "wird" oder "sollte" oder den jeweils gegenteiligen Aussagen, oder vergleichbaren Redewendungen oder Terminologie. Zukunftsgerichtete Aussagen sind sämtliche Aussagen, die Umstände betreffen, die keine historischen Fakten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den derzeitigen Ansichten, Erwartungen und Annahmen des Managements von Delivery Hero und unterliegen signifikanten bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Entwicklungen oder Ereignisse wesentlich von denjenigen, die in den Aussagen ausdrücklich getroffenen oder impliziert wurden, abweichen könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen sollten nicht als Gewährleistungen für die zukünftige Entwicklung oder Ergebnisse gewertet werden und geben nicht unbedingt einen zutreffenden Hinweis darauf, ob derartige Ergebnisse eintreten werden oder nicht. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich lediglich auf das Datum dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet und gehen nicht davon aus, dass wir irgendwelche Informationen, zukunftsgerichteten Aussagen oder Schlussfolgerungen, die hierin enthalten sind, öffentlich aktualisieren oder öffentlich überarbeiten werden oder neue Ereignisse oder Umstände reflektieren werden oder irgendwelche Ungenauigkeiten korrigieren werden, die im Nachgang zum Datum dieser Pressemitteilung zutage treten, sei dies aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. Wir übernehmen keinerlei Haftung in Bezug auf das Eintreten zukunftsgerichteter Aussagen und Annahmen.Medienanfragen
Bodo v. Braunmühl, Head of Corporate Communications, Delivery Hero
+49 (30) 544 45 9090











24.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



566593  24.04.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR