Telehouse Deutschland GmbH: Telehouse nimmt neue Rechenzentrumsflächen und ein Technikgebäude in Betrieb

Nachricht vom 19.04.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 19.04.2017 / 10:54

PRESSEMELDUNG

Telehouse nimmt neue Rechenzentrumsflächen und ein Technikgebäude in Betrieb

Frankfurt am Main, 19. April 2017. Planmäßig wurde die Bauphase des neuen Technikgebäudes ein Jahr nach Beginn abgeschlossen. Dieses wurde für die Versorgung der neuen Colocationsflächen in dem Rechenzentrumstrakt A-Süd errichtet. Das 2.OG war vor der aktuellen Fertigstellung aufgrund der hohen Nachfrage im Markt schon komplett vermietet. Daher beginnt die dritte Ausbaustufe. Als letzte Erweiterung in dem Trakt wird der 1. Stock ausgebaut.

Telehouse hat in den Ausbau bestehender Gebäude auf dem Campus viel Kapital investiert und Colocationflächen mit dem weltweit hohen Standard der Telehouse-Rechenzentren geschaffen. Als zukünftige bauliche Expansionsstufe folgen weitere Neubauten für Rechenzentrumsfläche und für deren technische Versorgung. Das erste, neu errichtete Technikgebäude für den Bereich A-Süd, geht jetzt in den operativen Betrieb über.

Kontinuierlich und zügig weitere Rechenzentrumsflächen zu schaffen, wird dem Trend mit zunehmendem IT-Outsourcing und für Cloud Lösungen gerecht. Der große Flächenbedarf der XaaS-Cloud Provider und die wachsenden Platzanforderungen bestehender Geschäftskunden für ihre IT-Systeme bedingen diese hohen Investitionen. Eine nachhaltige und zukunftsorientierte Strategie steht für das Management von Telehouse und der Muttergesellschaft KDDI auf der Agenda, um sich den Herausforderungen der großen Nachfrage im Markt frühzeitig zu stellen und diese zu bedienen.

Die letzte Phase im Gebäudetrakt A-Süd beginnt im zweiten Quartal mit dem Ausbau des 1. OG. Diese 1.500 m2 werden mit 2,4 Megawatt Leistung im dritten Quartal in die Vermietung an Kunden übergeben. Die erste der drei Suiten ist bereits vermietet. Das 3. OG, welches zuerst ausgebaute wurde, ist mit vier Suiten à 400 m2 konzipiert und komplett vermietet. Das mittlere ausbaugleiche Geschoß ist ebenfalls auf 2,4 Megawatt ausgelegt. Aufgrund der großen Nachfrage seitens der internationalen Cloud Provider war diese Colocationfläche schon bei der Inbetriebnahme ausverkauft.

Vorausschauende Planung der Kapazitäten und zugleich der Absicherung der Stromversorgung - bei steigender Leistungsdichte - bedingten die Errichtung des benachbarten Technikgebäudes. Die installierten Einheiten werden Rechenzentrumsflächen im Gebäude A-Süd mit unterbrechungsfreiem USV-Strom und Kühlwasser versorgen. Die Anschlussleistung beträgt 9MW. Eine Umspannanlage mit 30kV/400V ist in dem Technikgebäude implementiert.

Als einer der großen Rechenzentrumsbetreiber in Frankfurt am Main trägt Telehouse hohe Mitverantwortung für das 100%-ige Funktionieren der IT-Systeme der Kunden. Über die neu installierten DeRUPS-Anlagen (Diesel Rotary Uninterruptible Power Source) kann Telehouse im Bedarfsfall Strom erzeugen und autark ökonomisch unterbrechungsfreie Stromversorgung bieten.

Die Mainova AG liefert zuverlässig Energie und wird demnächst ein eigenes Umspannwerk auf dem Gelände von Telehouse betreiben. Das bringt redundante Stromversorgung in unmittelbarer Umgebung auf höchstem Niveau. Die externe Energieversorgung wird auch bei weiterer Flächenexpansion bei Telehouse stets abgesichert sein.

"Die Nachfragedynamik besteht seit Längerem und hat sich nur intensiviert. Die Kundenanzahl steigt und diese Unternehmen wollen nach oben skalierbare Angebote und immer mehr Leistungsdichte haben. Telehouse begegnet diesem Trend mit fortschreitendem Ausbau der Flächen und Neubau. Durch die Muttergesellschaft KDDI sind wir in der angenehmen Ausgangslage, diese großen Bauvorhaben mit eigenem Kapital stemmen zu können", stellt Dr. Béla Waldhauser, Chief Executive Officer der Telehouse Deutschland GmbH und KDDI Deutschland GmbH, heraus.
 

Über Telehouse
Telehouse stellt weltweit Premium-Rechenzentren und Netzwerkanbindungen zur Verfügung, die zusammen mit dem Management von ITK-Lösungen eine sichere und leistungsfähige Plattform für geschäftskritische IT-Systeme schaffen. 1989 gegründet, wurde Telehouse der erste neutrale Colocation-Anbieter Europas. Heute bietet das Unternehmen 42 Rechenzentren weltweit, um mehr als 1.000 führenden Unternehmen eine unterbrechungsfreie Betriebskontinuität zu gewährleisten. Telehouse ist die Tochtergesellschaft von KDDI, einem weltweit agierenden Telekommunikationskonzern, der von Global Fortune zu einem der 300 umsatzstärksten Unternehmen gewählt wurde. Durch die Akquisition des in Frankfurt ansässigen Rechenzentrumsbetreibers, Databurg GmbH, wurde 2012 die Telehouse Deutschland GmbH gegründet. Mit einem RZ-Gelände von über 45.000 Quadratmetern in der Frankfurter Kleyerstraße zählt Telehouse heute zu den größten Colocation Anbietern in Deutschland. Telehouse Kunden können in Deutschland die innovative Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Lösung nutzen, welche in Zusammenarbeit mit Telehouse' Mutterunternehmen KDDI angeboten wird. Weitere Infos über die Telehouse Deutschland GmbH finden Sie unter: http://www.telehouse-rechenzentrum.de

Pressekontakt:
Xsense GmbH
Sabine Zimmermannsz@xsense-marketing.com
Tel. 089-8955966-0



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Telehouse Deutschland GmbH
Schlagwort(e): Informationstechnologie
19.04.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

565499  19.04.2017 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wir jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Nordex Aktie: Das ging daneben, aber…
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
19.10.2017 - Varta Aktie kommt zu 17,50 Euro an die Börse
19.10.2017 - Freenet spart bei der Finanzierung: Neuer Kredit zu geringeren Zinsen
18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant


Chartanalysen

19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wir jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR