DGAP-Adhoc: ad pepper media International N.V. mit starkem Wachstum im ersten Quartal

Nachricht vom 19.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: ad pepper media International N.V. / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Vorläufiges Ergebnis

ad pepper media International N.V. mit starkem Wachstum im ersten Quartal
19.04.2017 / 08:44 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
ad pepper media International N.V. mit starkem Wachstum im ersten Quartal
Nürnberg, Amsterdam, 19. April 2017
ad pepper media International N.V. hat die ersten drei Monate des Geschäftsjahres mit einem neuerlichen Rekordumsatz von TEUR 16.367 bzw. einem Wachstum von 13,5 Prozent abgeschlossen (Q1 2016: TEUR 14.418). Mit einem Umsatzplus von TEUR 347 und einem Wachstum von ca. 31,5 Prozent wuchs das Segment ad pepper besonders dynamisch (Q1 2016: TEUR 1.103). Das Segment ad agents legte um TEUR 786 bzw. 29,6 Prozent ebenfalls kräftig zu (Q1 2016: TEUR 2.657). Das Segment Webgains wuchs um 7,7 Prozent auf TEUR 11.475 (Q1 2016: TEUR 10.657). Währungsbereinigt lag das Umsatzplus dieses Segmentes bei ca. 16,5 Prozent.

Die Bruttomarge der Gruppe stieg im ersten Quartal 2017 um ca. 8,5 Prozent. Während die Segmente ad pepper und ad agents ein dynamisches Bruttomargenplus von 72,4 Prozent bzw. 22,7 Prozent aufwiesen, reduzierte sich die Bruttomarge des Segments Webgains um 6,9 Prozent. Währungsbereinigt liegt der Rückgang bei 0,3 Prozent.

Die operativen Kosten stiegen auf Gruppenebene in den ersten drei Monaten um TEUR 1.233 bzw. 38,1 Prozent (Q1 2016: TEUR 3.233). Neben positiven Einmaleffekten im entsprechenden Vorjahresquartal führten insbesondere Abfindungszahlungen sowie Investitionen im Segment Webgains (hier vor allem im Zusammenhang mit dem IBM Watson Projekt) zu erhöhten Kosten. Demzufolge sind die Profitabilitätskennziffern der Gruppe, wie erwartet, im ersten Quartal leicht negativ. So beträgt das EBITDA der Gruppe TEUR -246 (Q1 2016: TEUR 519). Das Segment ad pepper verdoppelte sein EBITDA auf TEUR 189 (Q1 2016: TEUR 94). Während das Segment ad agents mit TEUR 239 in etwa auf Vorjahresniveau (Q1 2016: TEUR 246) liegt, erzielte das Segment Webgains ein EBITDA von TEUR -72 (Q1 2016: TEUR 531). Das Konzern-EBITDA für das Gesamtjahr 2017 erwarten wir weiterhin in einer Bandbreite von EUR 1,0 Mio. bis EUR 1,5 Mio.

Die liquiden Mittel (einschließlich Wertpapierbeständen zum beizulegenden Zeitwert) betragen TEUR 18.443 (31. Dezember 2016: TEUR 19.593). Bankverbindlichkeiten bestehen weiterhin nicht.

Der Bericht für die ersten drei Monate 2017 wird am 19. Mai 2017 veröffentlicht.

Kennzahlen (ungeprüft) Q1/2017 gegenüber Q1/2016:

 
 
Q1/2017
Q1/2016
Abw. in %
Umsatz
TEUR
16.367
14.418
13,5
Bruttomarge
TEUR
4.116
3.793
8,5
EBITDA
TEUR
-246
519
<-100,0
EBIT
TEUR
-350
561
<-100,0
EBT
TEUR
-347
626
<-100,0
 
 
31.03.2017
31.03.2016
Abw. in %
Liquide Mittel*
TEUR
18.443
19.638
-6,1
Eigenkapital
TEUR
14.927
16.061
-7,1
Bilanzsumme
TEUR
28.721
29.113
-1,3

 

*einschließlich Wertpapierbestände zum beizulegenden Zeitwert

Für nähere Informationen:
Jens Körner (CEO)
ad pepper media International N.V.
Tel.: +49 (0) 911 929057-0
Fax: +49 (0) 911 929057-157
Email: ir@adpepper.com







19.04.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ad pepper media International N.V.

Prins Bernhardplein 200

1101 CB Amsterdam


Niederlande
Telefon:
+49 911 9290570
Fax:
+49 911 929057-157
E-Mail:
ir@adpepper.com
Internet:
www.adpeppergroup.com
ISIN:
NL0000238145
WKN:
940883
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



565455  19.04.2017 CET/CEST








(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2018 - Software AG: Gewinn steigt dank Reform
18.01.2018 - wallstreet:online startet Kryptowährungs-Sparte
18.01.2018 - BASF übertrifft Analystenprognosen für 2017
18.01.2018 - Capital Stage: Solarenergie-Kooperation in Irland
18.01.2018 - Real Estate + Asset Beteiligungs GmbH plant neue Anleihe
18.01.2018 - Steinhoff Aktie: Der Befreiungsschlag? Neue Finanzspritze!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Chartanalysen

18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Gazprom Aktie: Schlechte News?
18.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Neuer Kurseinbruch oder Bodenbildung?
18.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf?
17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!


Analystenschätzungen

18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie
18.01.2018 - Metro: Russland bremst
18.01.2018 - Volkswagen: Große Unterschiede bei der Einschätzung
18.01.2018 - Südzucker: Umfeld wird problematischer
18.01.2018 - Deutz: Hiller überzeugt
18.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Kurs über dem Kursziel
18.01.2018 - Aareal Bank: Im Inland auf dem zweiten Platz
18.01.2018 - Commerzbank: Eine sehr hohe Bewertung
18.01.2018 - Deutsche Bank: Die einzige Verlust-Bank
18.01.2018 - RWE: Favorit der Experten


Kolumnen

18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne
18.01.2018 - DAX: „Give me Five“ – (Chart-) Technik, die begeistert - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - China: Wachstum überrascht auf der Oberseite - VP Bank Kolumne
18.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Weiterer Kursrückgang möglich - UBS Kolumne
18.01.2018 - DAX: Wichtige Unterstützung durchbrochen - UBS Kolumne
17.01.2018 - USA: Insgesamt recht erfreuliche Zahlen zur Industrieproduktion - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR