DGAP-News: Staramba SE: Vollständige Übernahme der Staramba USA Corp. und Anteilsaufstockung der Social VR GmbH

Nachricht vom 13.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Staramba SE / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

Staramba SE: Vollständige Übernahme der Staramba USA Corp. und Anteilsaufstockung der Social VR GmbH
13.04.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Staramba SE: Vollständige Übernahme der Staramba USA Corp. und Anteilsaufstockung der Social VR GmbH
 

Berlin, 13. April 2017 - Die im General Standard notierte Staramba SE (XETRA: 99SC) meldet die Komplettübernahme der Staramba USA Corp., mit Sitz in New York (SUSA). Die SUSA operiert in demselben 3D-Marktsegment wie die Staramba SE und hält wesentliche Lizenzen und Verwertungsrechte an weltweit bekannten Stars aus Sport & Entertainment, unter anderem an der World Wrestling Entertainment, Inc. (WWE(R)), der National Football League (NFL) und KISS. Im Zuge der Übernahme hat die Staramba SE ihren Anteil an der Social VR GmbH (vormals Social VIP GmbH) von 48% auf 96% aufgestockt. Zuvor gehörte die Social VR GmbH zu 48% der Staramba SE und zu 48% der Staramba USA Corp. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Um ihre entscheidende Rolle bei Zukunftstechnologien wie Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) auszubauen, wird die Staramba Gruppe stärker in diese Bereiche investieren. Die Bündelung der beiden Einheiten Staramba USA Corp. und Social VR GmbH unter dem Dach der Staramba Gruppe bekräftigt diese Wachstumsstrategie.

Im Speziellen bietet die Vereinigung der Unternehmen Vorteile beim weiteren Ausbau der gesamten Konzernstruktur, die auf drei Säulen fußt. So wird die Staramba SE zu einem Anbieter von High-End-Scannern, innovativen 3D-Druckerzeugnissen und von 3D-Daten, unter anderem mit Avataren und VR-Software. Zusätzlich ergeben sich Skaleneffekte und Synergien durch eine hohe Schnittmenge hinsichtlich der Geschäftstätigkeiten der einzelnen Einheiten sowie eine höhere Erlösdynamik durch Cross-Selling-Ansätze im täglichen Zusammenspiel mit den Staramba-Kunden.

"Staramba leistet in vielen Bereichen Pionierarbeit. Unsere Idee, Figuren von Spitzensportlern, Rockstars oder Schauspielern als Mass-Customization-Produkte zu realisieren, ist für den noch relativ jungen 3D-Druckmarkt wegweisend", sagt Christian Daudert, Geschäftsführender Direktor der Staramba SE. "Die größten Umsatz- und Gewinnpotenziale liegen für Staramba in der digitalen Verwertung der Scans der Stars, also ihrer Daten, die sich buchstäblich für unsere Kunden visualisieren lassen. Ob als physische 3D- oder in Form einer digitalen Figur als Protagonist in einer VR-Spielesoftware. Wir werden die Grenze zwischen Star und Fan aufheben und beide Welten vereinen können", sagt Daudert weiter.

Vorteile ergeben sich für die Kunden, die nun nahezu alle virtuellen und physischen Produkte entlang der Wertschöpfungskette aus einer Hand von der Staramba SE erhalten können. So entsteht ein Konzern, der in einem vital wachsenden Zukunftsmarkt als First Mover agiert. Von der steigenden Erlös- und Gewinndynamik werden auch die Aktionäre der Staramba SE profitieren.

"Die Wachstumsdynamik für VR-Hard- und Softwareprodukte ist riesengroß. Namhafte Consumer-Electronic-Hersteller haben den Markt längst für sich entdeckt, wie beispielsweise Sony mit der PlayStation VR. Die 3D-Technologie im VR-Bereich hebt das Spieleerlebnis für den Kunden auf ein völlig neues Level und verändert die Art und Weise, Spielesoftware zu rezipieren, grundlegend. Wir wollen diese Entwicklung als Staramba SE nicht nur begleiten, sondern prägen. Sony ist aber nicht das einzige Unternehmen, das an den Erfolg von VR glaubt. Neben Tesla-Gründer Elon Musk, der davon überzeugt ist, dass Realität und Computerwelten in Zukunft immer mehr verschwimmen werden, hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg das Thema VR mittlerweile zur Chef-Sache ausgerufen und den Ausbau seiner Plattform in eine 3D-Welt als den nächsten großen Schritt angekündigt. In Zukunft werden die Menschen sich als 3D-Avatare nicht nur in Spielen, sondern vor allem auch in Communities wie Facebook bewegen", so Daudert.

Laut Branchendienst KZero soll sich der weltweite Umsatz mit VR-Soft- und Hardware (Head-Mounted-Displays und Eingabegeräte) im Jahr 2018 auf 9,32 Milliarden US-Dollar belaufen. Im Jahr 2014 entsprach der Umsatz noch rund 960 Millionen US-Dollar.

Über Staramba SE
Die Staramba SE entwickelt und vertreibt Apps, Games und fotorealistisch gedruckte 3D-Figuren aus Polymergips zusammen mit namhaften Lizenzgebern aus dem internationalen Sport und Entertainment. Hierzu zählen Spitzenmannschaften des europäischen Fußballs wie die deutsche Nationalmannschaft, FC Bayern München, Real Madrid, Arsenal London und FC Chelsea. Aus Film und Musik werden für UNIVERSAL, Bravado, ABG, Epic Rights und viele weitere Brands unter anderem Stars wie Elvis Presley, KISS, Kiesza und Roland Kaiser mit lizenzierten Staramba -Produkten vermarktet. Die digitalen Produkte und 3D-Figuren werden im eigenen Online-Shop und über elektronische Plattformen wie Amazon und eBay vertrieben. Daneben existieren im In- und Ausland zertifizierte stationäre Partner, die mit dem Staramba 3D-Scanner 3D-INSTAGRAPH(R) jedermann scannen können, um mit den gewonnenen 3D-Daten personifizierte 3D-Produkte anzubieten. Die Staramba SE ist im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen der Geschäftsführung sowie ihr derzeit zur Verfügung stehender Informationen basieren. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, oder die Entwicklung der Staramba SE wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Kontakt
Staramba SE
Marc Heydrich?
Investor Relations?
Aroser Allee 66
13407 Berlin
Deutschland
T: +49 30 403 680 14-0?
F: +49 30 403 680 14-1?
heydrich@staramba.com?
www.staramba.com










13.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Staramba SE

Aroser Allee 66

13407 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 30 403 680 14-0
Fax:
+49 (0) 30 403 680 14-1
E-Mail:
heydrich@staramba.com
Internet:
www.staramba.com/
ISIN:
DE000A1K03W5
WKN:
A1K03W
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General Standard)

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




564627  13.04.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

13.12.2017 - Steinhoff: Der Druck auf den Konzern wächst
13.12.2017 - Süss Microtec: Auftragslage besser als erwartet
13.12.2017 - CompuGroup Medical: Gewinnwarnung für 2017
13.12.2017 - Deutsche Rohstoff: Deutlicher Förderanstieg bei Salt Creek
13.12.2017 - artec technologies meldet Neukunden für Cloud-Dienst
13.12.2017 - Steinhoff: Großaktionär kritisiert Unternehmen heftig
13.12.2017 - innogy Aktie stürzt ab - was ist hier los?
13.12.2017 - Phoenix Solar: Insolvenz angemeldet
13.12.2017 - Ferratum: Kooperation mit Thomas Cook - Aktie deutlich im Plus
13.12.2017 - Lufthansa: Die Übernahme ist geplatzt


Chartanalysen

13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?
11.12.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht sehr gut aus, aber…
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Ein paar Daten für Trader
11.12.2017 - Evotec Aktie: Steht der Ausbruch bevor? Aktuelle News!
11.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Crash vorbei?
08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?


Analystenschätzungen

13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien
13.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Anleger gehen im Fall Apple vom „worst case” aus
13.12.2017 - FinTech Group: Aktie bekommt Kaufempfehlung
13.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kaufempfehlung und Kaufsignal?
13.12.2017 - Wirecard Aktie: Das sagen Experten zum neuen Ausblick
12.12.2017 - E.On Aktie: Dreht der Trend jetzt nach oben?
12.12.2017 - Morphosys Aktie: Bildet sich hier ein Top?
12.12.2017 - SGL Carbon Aktie massiv im Plus: Was ist hier los?
12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil


Kolumnen

13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
13.12.2017 - DAX: Widerstand versperrt Weg nach oben - UBS Kolumne
13.12.2017 - SAP Aktie: Nächster Anlauf auf 100,00-Euro-Marke könnte bevorstehen - UBS Kolumne
13.12.2017 - Zinsen „rauf“ - Steuerreform stockt - Donner & Reuschel Kolumne
12.12.2017 - Finanzmarktexperten blicken optimistisch ins Jahr 2018 - Nord LB Kolumne
12.12.2017 - Platin zu Gold – eine Preislücke, die geschlossen wird? - Commerzbank Kolumne
12.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Jahreshoch noch möglich - UBS Kolumne
12.12.2017 - DAX: Rückfall in die Trading-Range - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR