DGAP-Adhoc: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: DEMIRE unterschreitet FFO-Prognose für 2016 deutlich und hält FFO-Prognose für 2017 nicht aufrecht

Nachricht vom 13.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Sonstiges

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: DEMIRE unterschreitet FFO-Prognose für 2016 deutlich und hält FFO-Prognose für 2017 nicht aufrecht
13.04.2017 / 01:04 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Art. 17 MAR

DEMIRE unterschreitet FFO-Prognose für 2016 deutlich und hält FFO-Prognose für 2017 nicht aufrecht
Langen, 13. April 2017 - Im Rahmen der Aufstellung des Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr 2016 hat sich am heutigen Tage konkretisiert, dass die Prognose der Funds From Operations ohne Berücksichtigung von Erträgen aus Verkäufen ("FFO") für das Geschäftsjahr 2016 deutlich unterschritten wird.

Im Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr 2016 hat der Vorstand der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG ("DEMIRE") eine Prognose der FFO für das Geschäftsjahr 2016 vor Minderheiten in Höhe von EUR 19,1 Millionen und nach Minderheiten in Höhe von EUR 13,9 Millionen abgegeben und diese Prognose in der Zwischenmitteilung zum 30. September 2016 bestätigt.

Entgegen dieser Prognose werden die FFO (ohne Berücksichtigung von Verkäufen) für das Geschäftsjahr 2016 zwischen EUR 7,0 und 8,0 Millionen vor Minderheiten und zwischen EUR 2,0 und 3,0 Millionen nach Minderheiten betragen. Die vorgenannten FFO-Beträge werden sich unter Berücksichtigung der Erträge aus Verkäufen um rd. EUR 5,0 Millionen auf EUR 12,0 bis 13,0 Millionen vor Minderheiten und auf EUR 7,0 bis 8,0 Millionen nach Minderheiten erhöhen.

Wesentlicher Grund für das Abweichen von der Prognose ist, dass sich geplante Reduzierungen von Verwaltungskosten entgegen den Erwartungen des Vorstands noch nicht realisieren ließen. Ferner konnten geplante Verrechnungen von Steuern auf Ebene bestimmter Tochtergesellschaften mit Verlustvorträgen der DEMIRE nicht umgesetzt werden. Des Weiteren sind unerwartet hohe Kosten für Mieterausbauten angefallen, die aber zu einer Reduzierung von Leerstandsflächen und einer Steigerung der Mieterträge geführt haben.

Der Vorstand geht weiterhin von stabilen Mieterträgen für das Geschäftsjahr 2017 aus und wird nach Aktualisierung der Planungsrechnung eine neue Prognose der FFO für das Geschäftsjahr 2017 bekannt geben. Vor diesem Hintergrund wird die im Halbjahresbericht 2016 und in der Zwischenmitteilung zum 30. September 2016 abgegebene Prognose der FFO für das Geschäftsjahr 2017 zurückgenommen.

Der Vorstand

Kontakt
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG Robert-Bosch-Straße 11
D-63225 Langen
Telefon: +49 (0) 6103 - 372 49 - 0
Telefax: +49 (0) 6103 - 372 49 - 11
ir@demire.ag
www.demire.ag

Disclaimer

Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die einer Anzahl von Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Planungen, Erwartungen und Einschätzungen des Vorstands der DEMIRE zum Datum ihrer Veröffentlichung. Derartige Aussagen stellen weder ein Versprechen noch Garantien dar und unterliegen einer Vielzahl von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht von der DEMIRE beeinflussbar sind. Diese Risiken und Unsicherheiten können dazu führen, dass tatsächlich eintretende Umstände wesentlich von den hier getroffenen Aussagen abweichen können. Unbeschadet gesetzlicher Bestimmungen zur Korrektur getroffener Aussagen übernimmt die DEMIRE keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren, um Ereignisse oder Umstände zu reflektieren, die nach dem Datum dieser Mitteilung eintreten.








13.04.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

Robert-Bosch-Straße 11 im 'the eleven'

63225 Langen (Hessen)


Deutschland
Telefon:
+49 6103 37249-0
Fax:
+49 6103 37249-11
E-Mail:
ir@demire.ag
Internet:
www.demire.ag
ISIN:
DE000A0XFSF0
WKN:
A0XFSF
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



564749  13.04.2017 CET/CEST








PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Dürr: Neue Prognosen für 2017
18.10.2017 - FinLab: Panitzki verlässt das Unternehmen
18.10.2017 - GfK: Squeeze-Out perfekt
18.10.2017 - SFC Energy: News aus Russland
18.10.2017 - Sygnis schließt Innova-Integration ab
18.10.2017 - U.C.A. verkauft Mehrheit an Deutsche Technologie Beteiligungen
18.10.2017 - Zalando Aktie unter Druck - die Gründe
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - Nordex Aktie: Der nächste Schock


Chartanalysen

18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel
18.10.2017 - Siemens: Die Wind-Warnung
18.10.2017 - Volkswagen: Hohes Potenzial
18.10.2017 - K+S: Leichte Vorsicht für 2017
18.10.2017 - Daimler: Coverage der Aktie wird aufgenommen
17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR