DGAP-News: Ahlers AG: Bereinigter Umsatz wächst im ersten Quartal um 1,5 Prozent, Forecast für das Gesamtjahr unverändert: stabile Umsätze und leicht steigendes Ergebnis erwartet

Nachricht vom 11.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Ahlers AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Ahlers AG: Bereinigter Umsatz wächst im ersten Quartal um 1,5 Prozent, Forecast für das Gesamtjahr unverändert: stabile Umsätze und leicht steigendes Ergebnis erwartet
11.04.2017 / 09:05


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG

11. April 2017

Ahlers AG: Bereinigter Umsatz wächst im ersten Quartal um 1,5 Prozent, Forecast für das Gesamtjahr unverändert: stabile Umsätze und leicht steigendes Ergebnis erwartet

- Weiter leicht steigender Umsatz der Marken Pierre Cardin, Baldessarini und Pioneer Authentic Jeans in einem stark rückläufigen Marktumfeld im ersten Quartal 2016/17

- Umsatzminus von 3,1 Mio. EUR durch Auslaufaktivitäten sowie Umsatzverschiebungen in das zweite Quartal 2017

- Konzernergebnis sinkt umsatzbedingt um 0,6 Mio. EUR oder 17 Prozent trotz leicht verbesserter Rohertragsmarge und niedrigerem Personalaufwand

- Solide Finanzlage mit 56 Prozent Eigenkapitalquote

Bereinigter Umsatz wächst im ersten Quartal 2016/17 um 1,5 Prozent
In einem Umfeld mit starken Rückgängen im deutschen Facheinzelhandel (-5,3 Prozent von Dezember 2016 bis Februar 2017, Quelle Textilwirtschaft) wuchsen die Umsätze von Ahlers im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 bereinigt um 1,5 Prozent oder 1,0 Mio. EUR. "Wir freuen uns über diesen positiven Trend, der von der guten Entwicklung unserer Marken Baldessarini, Pierre Cardin und Pioneer Authentic Jeans in einem schwierigen Markt getragen wird", so Dr. Stella A. Ahlers, Vorstandsvorsitzende der Ahlers AG.

Umsatzrückgang durch Saisonverschiebung und Aufgabe von Geschäftsaktivitäten
Das erste Quartal 2016/17 war durch Umsatzverschiebungen vom ersten in das zweite Quartal und dem Wegfall der aufgegebenen Aktivitäten geprägt. Die Umsatzverschiebungen machten 2,9 Mio. EUR (4,4 Prozent vom Vorjahresumsatz) aus und entstanden u.a. wegen späterer Liefertermine und zunehmendem Konsignationsgeschäft. Zum Ende des Monats März 2017 ist bereits die Hälfte des Rückstandes aufgeholt worden. Wie schon im vorigen Geschäftsjahr wurde der Umsatz in den ersten drei Monaten auch durch die beendeten Aktivitäten mit Gin Tonic und des Private Label-Geschäfts beeinflusst (zusammen -1,2 Mio. EUR oder 1,8 Prozent vom Vorjahresumsatz). Wegen der beiden Einflüsse und trotz des positiven Grundtrends sank der Konzernumsatz zusammengenommen im ersten Quartal des Geschäftsjahres um 3,1 Mio. EUR bzw. 4,7 Prozent von 66,2 Mio. EUR auf 63,1 Mio. EUR.

Umsatzbedingter Ergebnisrückgang trotz leicht verbesserter Rohertragsmarge und Cost Savings
Aufgrund des Wegfalls von margenschwachem Geschäft verbesserte sich die Rohertragsmarge leicht um 0,4 Prozentpunkte von 51,7 Prozent auf 52,1 Prozent und dämpfte damit den Umsatzeffekt auf den Rohertrag. Einen positiven Ergebniseinfluss hatten auch die niedrigeren betrieblichen Aufwendungen bestehend aus Personal- und sonstigen betrieblichen Aufwendungen sowie Abschreibungen, die mit 28,6 Mio. EUR um 0,3 Mio. EUR bzw. 1,0 Prozent unter dem Wert der Vorjahresperiode lagen (28,9 Mio. EUR). Vor allem geringere Personalaufwendungen waren für diese Kosteneinsparungen maßgeblich. Das umsatzbedingte Rohertragsminus von 1,3 Mio. EUR bzw. 3,8 Prozent wurde dadurch aber nicht ausgeglichen, so dass das EBIT vor Sondereffekten um 1,0 Mio. EUR von 5,3 Mio. EUR auf 4,3 Mio. EUR sank (-18,9 Prozent). Das Konzernergebnis nach Steuern ging in den ersten drei Monaten 2016/17 um 0,6 Mio. EUR oder 17 Prozent von 3,5 Mio. EUR auf 2,9 Mio. EUR zurück. Ohne die Auslieferverschiebungen wäre das Ergebnis gestiegen.Forecast bestätigt: stabile Umsatzentwicklung und stabiles bis leicht steigendes Ergebnis im Geschäftsjahr 2016/17 prognostiziert
"Nach dem ersten Quartal bewegen sich unsere Umsatz- und Ertragszahlen innerhalb der Planungen für das gesamte Geschäftsjahr 2016/17. Wir bestätigen daher die im Geschäftsbericht veröffentlichte Jahresprognose", sagt Dr. Stella A. Ahlers. Die Premiummarken Baldessarini und Pierre Cardin aber auch Pioneer Authentic Jeans sollten im Geschäftsjahr 2016/17 weiter wachsen. Vollständig entfallen werden der Gin Tonic-Umsatz durch die Geschäftseinstellung sowie der Private-Label-Umsatz. Das Wachstum der bestehenden Marken dürfte die entfallenden Umsätze etwa kompensieren und zu einer stabilen Umsatzentwicklung führen. Ahlers bestätigt auch den Forecast eines stabilen bis leicht steigenden Konzernergebnisses vor und nach Steuern für das Geschäftsjahr 2016/17.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Ahlers AG
Rüdiger Oberschür
Online-Redakteur/PR Manager
Telefon: +49 (0)5221/ 979 2713
E-Mail: ruediger.oberschuer@ahlers-group.com











11.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Ahlers AG

Elverdisser Straße 313

32052 Herford


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5221 979-0
Fax:
+49 (0)5221 70058
E-Mail:
ahlers-ag@ahlers-ag.com
Internet:
www.ahlers-ag.com
ISIN:
DE0005009708, DE0005009732
WKN:
500970, 500973
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




563869  11.04.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR