DGAP-News: CLIQ Digital AG veröffentlicht testierten Konzernabschluss 2016 - Erneut zweistellige Wachstumsraten

Nachricht vom 11.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Cliq Digital AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

CLIQ Digital AG veröffentlicht testierten Konzernabschluss 2016 - Erneut zweistellige Wachstumsraten
11.04.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

CLIQ Digital AG veröffentlicht testierten Konzernabschluss 2016 - Erneut zweistellige Wachstumsraten

- Testierte Konzernzahlen 2016 entsprechen den vorläufigen Zahlen vom 15. Februar 2017
- Zweistellige Wachstumsraten bei Umsatz und Ergebnis
- Prognose 2017 bestätigt: prozentual zweistelliges Wachstum bei Umsatz, EBITDA und Konzernergebnis
- Ausbau der CLIQ-Dienstleistungen im Bereich Social Media mit CLIQMOJIDüsseldorf, 11. April 2017 - Die CLIQ Digital AG (ISIN DE000A0HHJR3, WKN A0HHJR), ein führendes Vertriebs- und Marketingunternehmen für digitale Produkte mit eigener Payment-Plattform, veröffentlicht heute ihren testierten Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2016 und bestätigt die Prognose 2017.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung 2016

Das Geschäftsjahr 2016 war erneut ein sehr erfolgreiches Jahr für die CLIQ Digital AG. Die Unternehmensgruppe konnte ihre Umsatzerlöse 2016 um 17,2 % auf EUR 65,3 Mio. steigern (2015: EUR 55,7 Mio.). Die um 23,4 % gegenüber dem Vorjahr deutlich erhöhten Marketingausgaben der Gesellschaft resultierten in einer insgesamt sehr positiven Geschäftsentwicklung. Im Zeitraum Januar bis Dezember 2016 beliefen sich die Marketingausgaben auf EUR 21,6 Mio. (2015: EUR 17,5 Mio.).

Auch beim Konzernergebnis erzielte CLIQ Digital zweistellige Zuwachsraten. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich 2016 um 30,5 % auf EUR 26,1 Mio. (2015: EUR 20,0 Mio.). Entsprechend stieg die EBITDA-Marge im Berichtsjahr auf 40,0 % (2015: 35,9 %). Das um Abschreibungen und Wertminderungen auf die Kundenakquisitionskosten bereinigte EBITDA belief sich auf EUR 5,1 Mio. (2015: EUR 4,6 Mio.). Noch stärker konnte das EBIT mit einem Anstieg von 73,1 % auf EUR 4,5 Mio. (2015: EUR 2,6 Mio.) zulegen. Dadurch verbesserte sich die EBIT-Marge gegenüber dem Vorjahr auf 6,9 % (2015: 4,7 %). Der Anstieg der Abschreibungen resultiert 2016 direkt aus der Aktivierung der gesteigerten Marketingausgaben. Nach Minderheiten stieg das Nettoergebnis im Berichtsjahr um 92,9 % auf EUR 2,7 Mio. (2015: EUR 1,4 Mio.). Das kumulierte Ergebnis je Aktie (EPS) verdoppelte sich 2016 auf EUR 0,44 (2015: EUR 0,22).Entwicklung wichtiger Kennziffern 2016

2016 ist es der CLIQ Digital AG gelungen, ihre starke Position im europäischen Markt weiter auszubauen und in dieser Region deutlich stärker zu wachsen als in den Vorjahren. In Europa profitiert CLIQ Digital zudem von höheren Margen. Im Jahr 2016 betrug der Umsatzanteil des europäischen Marktes am Gesamtumsatz 82 % gegenüber 69 % im Vorjahr 2015. Dank der Konzentration auf margenstarke Märkte stieg die Kennziffer ARPU (der durchschnittliche Nettoumsatz pro User in den ersten sechs Monaten) auf EUR 11,73 (2015: EUR 10,80). Hinsichtlich der Kosten pro Kundenakquisition (CPA) verzeichnete die Gesellschaft ebenfalls einen Anstieg auf EUR 8,32 im Jahr 2016 (2015: EUR 7,74). Der CLIQ-Faktor, das Verhältnis von ARPU zu CPA, ein entscheidender Indikator der Rentabilität von Neukunden, verbesserte sich 2016 auf 1,41 (2015: 1,40). Zugleich erhöhte sich der Kundenbasiswert, eine wichtige Kennzahl für die Schätzung des erwarteten Mittelzuflusses auf der Grundlage der aktuellen Kundenbasis, im Berichtszeitraum um 8,9 % auf EUR 20,9 Mio. (2015: EUR 19,2 Mio.).

Bilanz 2016

CLIQ Digital erwirtschaftete 2016 einen Cashflow aus operativer Tätigkeit in Höhe von EUR 25,9 Mio. (2015: EUR 18,2 Mio.). Das erfolgreiche Geschäftsjahr ermöglichte der Gesellschaft zudem eine deutliche Reduzierung der Verbindlichkeiten gegenüber ihrem Finanzinstitut. Diese lagen zum 31. Dezember 2016 bei EUR 10,6 Mio. und damit 29 % unter dem Vorjahreswert (2015: EUR 14,9 Mio.) Zum Bilanzstichtag 2016 betrug das Konzerneigenkapital EUR 43,4 Mio. (2015: EUR 40,7 Mio.). Die CLIQ Digital AG verfügt damit über ein solides finanzielles Fundament, um auch in Zukunft ambitionierte Expansionsziele ausdauernd verfolgen zu können.

Ausblick 2017

Die CLIQ Digital AG ist nach einem sehr erfolgreichen Geschäftsjahr 2016 mit Schwung in das laufende Jahr gestartet. Für das Gesamtjahr 2017 strebt die CLIQ Digital AG einen zweistelligen Anstieg der Marketingausgaben gegenüber dem Vorjahr an. In der Folge rechnet der Vorstand der CLIQ Digital AG für das Geschäftsjahr 2017 mit einem prozentual zweistelligen Wachstum gegenüber dem Vorjahr bei Umsatz, EBITDA und Konzernergebnis.

CLIQ Digital setzt auf einen weiteren starken neuen Trend: Emojis - kleine Bilder, die mit Hilfe von Symbolen Gefühle in Chat-Anwendungen auf Smartphones oder Tablet-PCs ausdrücken. Ihren Geschäftskunden bietet CLIQ Digital für ihre Marken die CLIQMOJI-Apps auf iOS und Android als schlüsselfertige Full-Service-Lösungen an. Darin enthalten sind, einschließlich ihrer Veröffentlichung im App Store, die dazugehörige Vermarktung und die Entwicklung der Emoji-Designs. Die Apps enthalten dann jeweils Hunderte von einzigartigen markenspezifischen Emojis, die mit anderen Personen über Instant Messenger, wie WhatsApp, Twitter, Instagram und Facebook Messenger, geteilt werden können. "Mit unseren CLIQMOJI wollen wir Kunden die Möglichkeit bieten, personalisierte Emojis zu verwenden. Beispielsweise arbeiten wir bereits mit dem niederländischen Musiker/Rapper Lil' Kleine (Jorik Scholten) zusammen, der mittlerweile auch über eine wachsende Fanbase in Deutschland verfügt. Darüber hinaus haben wir den deutschen Popstar und das ehemalige Mitglied der renommierten Mädchengruppe Monrose, Senna Gammour, unter Vertrag", so der Vorstand der CLIQ Digital AG. CLIQMOJI untermauert die erfolgreiche Erweiterung der CLIQ-Dienstleistungen im Bereich Social Media. Weitere Informationen zu CLIQMOJI finden Interessenten auf der Website cliqmoji.com.

Der geprüfte Geschäftsbericht 2016 steht ab sofort unter www.cliqdigital.com im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung.

Über CLIQ Digital:

Die CLIQ Digital AG ist ein führendes Vertriebs- und Marketingunternehmen für digitale Produkte mit einer eigenen Payment-Plattform. Das Kerngeschäft der Gruppe ist die Direktvermarktung und Abrechnung ihrer Produkte an Endkunden via Online- und Mobile-Marketing-Kanäle. CLIQ Digital bietet seinen Kunden attraktive Produkte und ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Entwickler, Publisher und Werbetreibende. Die Gruppe mit Sitz in Düsseldorf und Amsterdam beschäftigt rund 101 Mitarbeiter und notiert im Scale Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE000A0HHJR3).

Kontakt:

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Freihamer Straße 2
D-82166 Gräfelfing/München
Tel.: +49 (0)89 89 82 72 27
E-Mail: sh@crossalliance.de











11.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Cliq Digital AG

Immermannstr. 13

40210 Düsseldorf


Deutschland
E-Mail:
investor@cliqdigital.com
Internet:
www.cliqdigital.com
ISIN:
DE000A0HHJR3
WKN:
A0HHJR
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




563959  11.04.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2017 - Alno: Plötzlich ist da ein neuer Bieter - Aktienkurs „explodiert”
14.12.2017 - KPS will Infront übernehmen
14.12.2017 - GoingPublic Media fällt in die roten Zahlen
14.12.2017 - Drillisch verlängert mit Vorstand Driesen
14.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Dieser Tag kann trendentscheidend sein!
14.12.2017 - Lufthansa: Wechsel im Aufsichtsrat
14.12.2017 - CytoTools erhöht Anteile an Tochtergesellschaften
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Steinhoff: Misstrauen bei Aktionären und Anleihe-Gläubigern - Rücktrittsforderung an Wiese
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend


Chartanalysen

14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?


Analystenschätzungen

14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?
14.12.2017 - E.On Aktie: Bärenfalle und neue Kaufempfehlung
14.12.2017 - RWE Aktie: Das sagen Experten zu den letzten innogy-News
14.12.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Großes Kurspotenzial
14.12.2017 - SGL Carbon Aktie leidet unter Commerzbank-Expertenstimme
13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien


Kolumnen

14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR