EQS-Adhoc: Von Roll verzeichnet ein positives erstes Quartal 2017

Nachricht vom 11.04.2017 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: Von Roll Holding AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Von Roll verzeichnet ein positives erstes Quartal 2017
11.04.2017 / 07:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Von Roll verzeichnet ein positives erstes Quartal 2017

- Umsatzsteigerung um 8,5% auf CHF 93,2 Millionen

- Positives Betriebsergebnis mit CHF 4,6 Millionen

- Steigerung der EBIT-Marge auf 4,9%

- Positives Nettoergebnis mit CHF 0,2 Millionen

Au / Wädenswil, 11. April 2017 - Die Von Roll Holding AG veröffentlichte heute ihr Ergebnis für das erste Quartal 2017. Nach einer langen Durststrecke von über 4 Jahren erzielt die Von Roll Gruppe erstmals wieder ein positives erstes Quartals-Betriebsergebnis in der Höhe von CHF 4,6 Millionen (Vorjahr: CHF -3,4 Millionen). Mit CHF 96,0 Millionen liegt der Auftragseingang 2017 deutlich über dem Vorjahresniveau (Vorjahr: CHF 88,0 Millionen) und der Umsatz stieg um 8,5% auf CHF 93,2 Millionen.

Wesentliche Treiber der positiven Geschäftsentwicklung sind neben den erzielten Strukturverbesserungen auch die gesteigerte Nachfrage nach unseren Produkten in den Bereichen Electrical Insulation und Composites. Gestützt auf einen steigenden Auftragseingang sowie auf die im neuen Geschäftsjahr lancierten Programme zur Steigerung der Effizienz in den Bereichen Vertrieb und Produktion ist die Von Roll Gruppe zuversichtlich für den weiteren Geschäftsverlauf 2017.

Kennzahlen Konzern
 
 
 
in CHF 1 000
Q1-2017
Q1-2016
Veränderung
Bestellungseingang
95'979
88'030
+9,0%
Nettoumsatzerlöse
93'214
85'895
+8,5%
Davon Electrical Insulation
64'581
58'323
+10,7%
Davon Composites
27'568
26'008
+6,0%
Davon Sonstige Aktivitäten
1'065
1'564
-31,9%
Betriebsergebnis (EBIT)
4'569
-3'436
+233,0%
Unternehmensergebnis der Periode
242
-6'600
+103,7%

 

Über die Von Roll Holding AG: Als Schweizer Industrieunternehmen fokussiert sich die Von Roll Holding AG auf Produkte zur Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung. Von Roll ist Weltmarktführer für Elektroisolationsprodukte, -systeme und -services und weltweit an 29 Standorten mit rund 1700 Mitarbeitern vertreten.Kontakt:
Claudia Guentert, Corporate Communications
T: +41 44 204 3529, F: +41 44 204 3007, E: press@vonroll.com


Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Von Roll Holding AG

Steinacherstr. 101

8804 Au


Schweiz
Telefon:
+41 44 204 3500
Fax:
+41 44 204 3007
E-Mail:
reception@vonroll.com
Internet:
www.vonroll.com
ISIN:
CH0003245351
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart; Open Market in Frankfurt; SIX Swiss Exchange

 
Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service


563907  11.04.2017 CET/CEST




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe
18.10.2017 - Eyemaxx will Aktionäre über Kapitalerhöhung abstimmen lassen
18.10.2017 - Deutsche Börse kündigt „DAX” für das Scale-Segment an
18.10.2017 - Senvion und chinesischer Konzern vereinbaren Zusammenarbeit
18.10.2017 - Schweizer Electronic nimmt die Luftfahrtbranche verstärkt in den Fokus
18.10.2017 - Dürr: Neue Prognosen für 2017
18.10.2017 - FinLab: Panitzki verlässt das Unternehmen
18.10.2017 - GfK: Squeeze-Out perfekt
18.10.2017 - SFC Energy: News aus Russland


Chartanalysen

18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein
18.10.2017 - Commerzbank: Phantasien und Impulse
18.10.2017 - Wirecard: Es gibt einen Zuschlag
18.10.2017 - Linde Aktie: Deutliche Kursgewinne voraus?
18.10.2017 - Covestro: Neue Zielmarke für die Aktie
18.10.2017 - Zalando: Viele optimistische Stimmen, aber einer warnt
18.10.2017 - Bechtle: Analysten sehen moderates Abwärtspotenzial für den Aktienkurs
18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel
18.10.2017 - Siemens: Die Wind-Warnung
18.10.2017 - Volkswagen: Hohes Potenzial


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR