DGAP-News: Creat Group Corporation kündigt Übernahmeangebot in bar an die Aktionäre der Biotest AG an - Vorstand und Aufsichtsrat der Biotest AG unterstützen das Angebot

Nachricht vom 07.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Tiancheng Pharmaceutical Holdings AG / Schlagwort(e): Übernahmeangebot

Creat Group Corporation kündigt Übernahmeangebot in bar an die Aktionäre der Biotest AG an - Vorstand und Aufsichtsrat der Biotest AG unterstützen das Angebot
07.04.2017 / 12:42


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG

Creat Group Corporation kündigt Übernahmeangebot in bar an die Aktionäre der Biotest AG an - Vorstand und Aufsichtsrat der Biotest AG unterstützen das Angebot

München, 7. April 2017 - Blitz 17-623 AG (zukünftig: Tiancheng (Germany) Pharmaceutical Holdings AG), die indirekt durch die Creat Group Corporation ("Creat") kontrolliert wird, eine führende chinesische Investmentgruppe, hat heute ihre Entscheidung bekanntgegeben, allen Aktionären der in Deutschland notierten Biotest AG ("Biotest") ein Übernahmeangebot gegen Zahlung einer Barofferte zu unterbreiten.

Im Rahmen des Angebots beabsichtigt Creat, den Aktionären der Biotest einen Preis von EUR 28.50 je Stammaktie und von EUR 19.00 je Vorzugsaktie anzubieten.
Creat verfügt als langfristig orientierter strategischer Investor über umfangreiche Erfahrungen und eine Erfolgsbilanz in der Wachstumsgeschichte der globalen Plasmaindustrie. Creat ist in Chinas größte börsennotierte Gesellschaft für Plasmaprodukte, der Schanghai RAAS, investiert und hat im Jahr 2016 Bio Products Laboratory erworben, einen in Großbritannien ansässigen Plasma-Anbieter und Hersteller von aus Plasma gewonnenen, proteinbasierten Therapeutika.

Biotest ist ein führender Anbieter von plasmabasierten Proteintherapeutika und biologischen Plasmaprodukten. Als strategischer Partner wird Creat die langfristige Strategie von Biotest und insbesondere den Ausbau der Produktion in Dreieich unterstützen. Creat würdigt die Arbeit und das Engagement der Biotest-Mitarbeiter in Deutschland. Etwaige Stellenkürzungen oder Änderungen an den momentan geltenden Beschäftigungsbedingungen sind nicht beabsichtigt.

Creat verfügt über umfangreiche finanzielle Mittel, um die wichtigen Investitionen in Produkte und Fertigungsanlagen, die in den kommenden Jahren im Rahmen der angelaufenen "Biotest Next Level" Strategie anstehen, zu unterstützen. Creats globales Portfolio ergänzt Biotests starke Marktstellung vor allem in Europa und dem Mittleren Osten. Biotest wird zudem von zusätzlichen Ressourcen vor allem im Bereich der Forschung und Produktentwicklung profitieren.

Xu Wu, CEO von Creat, sagt: "Wir wollen Biotest im Rahmen der aktuellen Unternehmensplanung weiterentwickeln und das Unternehmen dabei unterstützen, sein Potential voll auszuschöpfen. Wir werden die Unternehmenszentrale in Dreieich erhalten und, aufbauend auf Biotests qualifizierten Mitarbeitern und starken Marken, die notwendigen Investitionen in neue Produkte, Forschung und Entwicklung sowie die Umsetzung der ,Biotest Next Level' Strategie vorantreiben. So werden wir zur Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze in Deutschland beitragen und Patienten noch besser mit lebensrettenden Produkten versorgen können. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit dem Biotest-Team, dem wir großen Respekt entgegenbringen, diese ambitionierten Pläne umzusetzen."

Dr. Bernhard Ehmer, Vorstandsvorsitzender von Biotest, sagt: "Wir begrüßen das Angebot von Creat und sehen großes Potential darin, dass Creat unsere ,Biotest Next Level' Strategie stärkt und zusätzliche Investitionen in unser Geschäft ermöglicht. Diese Transaktion würde unmittelbaren Wert für die Aktionäre und langfristigen Wert für das Unternehmen schaffen. Die Zusagen von Creat in verschiedenen Bereichen sind für Biotest entscheidend und zeigen zugleich, welchen Wert Creat unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und unserer Marktposition weltweit beimisst."

Die OGEL GmbH hält fest: "Als Mehrheitsaktionär von Biotest ist für uns entscheidend, das Beste für das Unternehmen und seine Entwicklung zu erreichen. Wir haben Biotest seit Gründung maßgeblich unterstützt und sehen auch weiterhin großes Potential für das Unternehmen in dieser Branche. Wir sind überzeugt, dass Creat ein kompetenter Partner für Biotest ist, der das Unternehmen bei der Umsetzung von ,Biotest Next Level' unterstützen und langfristig den Geschäftserfolg sicherstellen wird."

OGEL GmbH hat sich vertraglich dazu verpflichtet, ihren Anteil von ca. 50,6 Prozent an Biotest Stammaktien zu übertragen.

BofA Merrill Lynch fungiert als Finanzberater von Creat, Kirkland & Ellis International LLP ist mit der Rechtsberatung beauftragt.

Über Creat Group Corporation

Creat Group Corporation (www.creatgroup.com) ist eine führende chinesische Investmentgruppe mit umfangreicher Erfahrung in der Plasmaindustrie. Gegründet im Jahr 1992, investiert Creat in den Gesundheits- und Pharmamarkt, die produzierende Industrie, den Energie- und Finanzmarkt sowie in Rohstoffe. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Peking, China, mit Büros in Hong Kong und Shanghai. Mit seinen Beteiligungen an Shanghai RAAS, Chinas größter börsennotierter Gesellschaft für Blutprodukte, sowie der im Jahr 2016 erworbenen Bio Products Laboratory, einem in Großbritannien ansässigen Plasma-Anbieter und Hersteller von aus Plasma gewonnenen, proteinbasierten Therapeutika, ist Creat ein bedeutender Investor im globalen Plasmamarkt.

Medienkontakt

Knut Engelmann
CNC - Communications & Network Consulting AG
T +49 69 506 037 570











07.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



563245  07.04.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.01.2018 - mwb fairtrade meldet Gewinnanstieg für 2017
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!
16.01.2018 - RWE Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.01.2018 - Co.Don Aktie: Zurück zu zweistelligen Euro-Kursen?
16.01.2018 - SinnerSchrader bestätigt Ausblick
16.01.2018 - Rational legt Eckdaten für 2017 vor
16.01.2018 - Francotyp-Postalia: Neues vom Aktienrückkauf
16.01.2018 - Steinhoff Aktie stabilisiert sich - verlaufen die Gespräche mit Banken gut?
16.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Nach der Enttäuschung…
16.01.2018 - QSC Aktie: Achtung, geht da was?


Chartanalysen

16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!
16.01.2018 - RWE Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.01.2018 - Co.Don Aktie: Zurück zu zweistelligen Euro-Kursen?
16.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Nach der Enttäuschung…
16.01.2018 - QSC Aktie: Achtung, geht da was?
16.01.2018 - Nordex Aktie: Ist die große Wende perfekt?
15.01.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Das wird spannend!
15.01.2018 - Lufthansa: Fatale Gefahr für den Aktienkurs?
15.01.2018 - SGL Carbon Aktie: Unterwegs zum nächsten Kaufsignal?
15.01.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Es wird jetzt richtig ungemütlich


Analystenschätzungen

16.01.2018 - E.On: Ein Favorit der Analysten
16.01.2018 - SAP: Ein wenig Sorge
16.01.2018 - Allianz: Gibt es eine neue Prognose?
16.01.2018 - Volkswagen: Ein dickes Plus
15.01.2018 - Airbus: Luft nach oben
15.01.2018 - Volkswagen und die Reform
15.01.2018 - Daimler: Kaum Potenzial
15.01.2018 - Puma: Doppelte Abstufung der Aktie
15.01.2018 - Drägerwerk: Gewinnerwartungen steigen
15.01.2018 - Metro: Kurs unter Druck


Kolumnen

16.01.2018 - Treten die USA aus dem Freihandelsabkommen NAFTA aus? - Commerzbank Kolumne
16.01.2018 - EZB: Abruptes Ende der Anleihekäufe unwahrscheinlich - National-Bank Kolumne
16.01.2018 - DAX: Neujahrs-Rally hat an Dynamik verloren - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Adidas Aktie: Der Abwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne
16.01.2018 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne
15.01.2018 - USA: Ende der Woche könnte der „shut down” der Verwaltung drohen - National-Bank Kolumne
15.01.2018 - DAX: „Pokerface“ und Inverse SKS - Donner & Reuschel Kolumne
15.01.2018 - Münchener Rück Aktie: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
15.01.2018 - DAX: Unterstützung bei 13.200 Punkten hat erneut gehalten - UBS Kolumne
12.01.2018 - USA: Höhere Kernrate erhöht Wahrscheinlichkeit für Rate Hike im März - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR