DGAP-News: HELLA KGaA Hueck & Co.: HELLA mit beschleunigtem Wachstum und deutlichem Ergebnisplus

Nachricht vom 06.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: HELLA KGaA Hueck & Co. / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

HELLA KGaA Hueck & Co.: HELLA mit beschleunigtem Wachstum und deutlichem Ergebnisplus
06.04.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
HELLA mit beschleunigtem Wachstum und deutlichem Ergebnisplus im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017

- Deutlicher Umsatzanstieg von 5,5 Prozent und Ergebnisplus von 18,4 Prozent im dritten Quartal

- Konzernumsatz steigt im Neun-Monats-Zeitraum auf 4,8 Milliarden Euro, währungs- und portfoliobereinigt +3,5 Prozent (berichtet: +2,6 Prozent)

- Bereinigtes operatives Ergebnis (bereinigtes EBIT) steigt in den ersten neun Monaten deutlich um 8,1 Prozent auf 373 Millionen Euro; bereinigte EBIT-Marge verbessert sich auf 7,8 Prozent

- Dr. Jürgen Behrend scheidet im Nachgang der Hauptversammlung zum 30. September 2017 als geschäftsführender, persönlich haftender Gesellschafter aus

Lippstadt, 06. April 2017. Die HELLA KGaA Hueck & Co., einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Licht und Elektronik, hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2016/2017 (1. Juni 2016 bis 28. Februar 2017) Umsatz und Ergebnis gesteigert. Bereinigt um negative Wechselkurseffekte sowie um Effekte aus der Veräußerung der Geschäftsaktivitäten Industries und Airport Lighting stieg der Umsatz in diesem Zeitraum um 3,5 Prozent. Unter Berücksichtigung dieser Sondereffekte erhöhte sich der berichtete Konzernumsatz um 2,6 Prozent auf insgesamt 4,8 Milliarden Euro (Vorjahr: 4,7 Milliarden Euro).

"Das Wachstum unseres Geschäftes hat im dritten Quartal erwartungsgemäß deutlich angezogen", sagt Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung. So stieg der Konzernumsatz im dritten Quartal um 5,5 Prozent (währungs- und portfoliobereinigt um 5,7 Prozent) auf 1,6 Milliarden Euro. Das konzernweite Umsatzplus wurde vor allem durch die Wachstumsdynamik im Segment Automotive unterstützt. "Diese positive Entwicklung steht insbesondere im Zusammenhang mit zahlreichen erfolgreichen Produktionsanläufen für neue Modelle unserer Kunden."

Das bereinigte operative Ergebnis (bereinigtes EBIT) stieg im Neun-Monats-Zeitraum um 8,1 Prozent auf 373 Millionen Euro (Vorjahr: 345 Millionen Euro). Die bereinigte Ergebnismarge erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,4 Prozentpunkte auf 7,8 Prozent. Ohne Bereinigungen um Sondereffekte verbesserte sich das operative Ergebnis (EBIT) um 20,2 Prozent auf 348 Millionen Euro (Vorjahr: 290 Millionen Euro), die Ergebnismarge um 1,1 Prozentpunkte auf 7,3 Prozent.

Im dritten Quartal erhöhte sich das bereinigte operative Ergebnis (bereinigtes EBIT) gegenüber der Vorjahresperiode um 17,2 Prozent auf 105 Millionen Euro (Vorjahr: 89 Millionen Euro). Dies entspricht einer bereinigten EBIT-Marge in Höhe von 6,6 Prozent (Vorjahr: 6,0 Prozent). Unter Berücksichtigung von Sondereinflüssen ist das operative Ergebnis (EBIT) im dritten Quartal auf 103 Millionen Euro (Vorjahr: 87 Millionen Euro) gestiegen, was einer Ergebnismarge von 6,5 Prozent (Vorjahr: 5,8 Prozent) entspricht.

Produktionsanläufe führen zu Wachstumsdynamik im Automotive-Segment

Im Segment Automotive ist der externe Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016/2017 um 2,4 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro gestiegen (Vorjahr: 3,5 Milliarden Euro). Treiber des Automotive-Wachstums war vor allem die starke Nachfrage nach innovativen Lichtlösungen sowie nach Elektronikprodukten, etwa im Bereich des Energiemanagements. Insbesondere im dritten Quartal führten zahlreiche Produktionsanläufe zu einer verstärkten Wachstumsdynamik des Segments. Die Profitabilität des Automotive-Segments ist im Neun-Monats-Zeitraum deutlich gestiegen. So ist das operative Ergebnis des Segments gegenüber dem bereinigten Vorjahreswert um 12,7 Prozent auf 314 Millionen Euro (Vorjahr: bereinigt 279 Millionen Euro) gewachsen. Die EBIT-Marge hat sich entsprechend auf 8,6 Prozent erhöht.

Breites Portfolio trägt zum Umsatzwachstum im Segment Aftermarket bei

Der externe Umsatz des Segments Aftermarket ist in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres um 5,5 Prozent auf 923 Millionen Euro (Vorjahr: 875 Millionen Euro) gestiegen. Alle Geschäftsfelder des Segments haben zum Umsatzwachstum beigetragen. Das operative Ergebnis ist im Neun-Monats-Zeitraum um 4,5 Prozent auf 58 Millionen Euro gewachsen (Vorjahr: 56 Mio. Euro); dies entspricht einer EBIT-Marge auf Vorjahresniveau in Höhe von 6,1 Prozent.

Special Applications: Leichtes Wachstum des Kerngeschäfts

Im Segment Special Applications ist der externe Umsatz in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 4,6 Prozent auf 217 Millionen Euro zurückgegangen (Vorjahr: 228 Mio. Euro). Bereinigt um die Veräußerung der Geschäftsfelder Industries und Airport Lighting ist der Umsatz der verbliebenen Geschäftsaktivitäten trotz eines weiterhin schwierigen Marktumfeldes im Agrarsektor dagegen leicht um 0,2 Prozent gestiegen. Positiv hat sich vor allem das Geschäft für Trailer entwickelt. Das operative Ergebnis (EBIT) im Segment sank aufgrund der Abwicklung der veräußerten Geschäftsfelder sowie der Verlagerung von Produktionskapazitäten nach Osteuropa in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres auf 2,3 Millionen Euro (Vorjahr: 11,8 Millionen Euro). Die EBIT-Marge beläuft sich damit auf 1,0 Prozent (Vorjahr: 5,1 Prozent).

Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2016/2017 bestätigt

Nach den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016/2017 geht der HELLA Konzern auch weiterhin von einer positiven Geschäftsentwicklung des Unternehmens aus. So erwartet HELLA für das Geschäftsjahr 2016/2017 nach wie vor ein währungs- und portfoliobereinigtes Umsatzwachstum sowie einen Anstieg des bereinigten EBIT im mittleren einstelligen Prozentbereich sowie eine bereinigte EBIT-Marge auf Vorjahresniveau.

Dr. Jürgen Behrend plant sein Ausscheiden zum 30. September 2017

Entsprechend seiner Ankündigung wird Dr. Jürgen Behrend als geschäftsführender, persönlich haftender Gesellschafter in diesem Jahr aus der HELLA KGaA Hueck & Co. ausscheiden. Aufgrund eines in diesem Zusammenhang formaljuristisch notwendigen Beschlusses durch die ordentliche Hauptversammlung der HELLA KGaA Hueck & Co., die in diesem Jahr am 28. September 2017 stattfinden wird, wird Dr. Behrend am 30. September 2017, das heißt unmittelbar nach der ordentlichen Hauptversammlung, ausscheiden. Ausgewählte Finanzkennzahlen (in Millionen Euro bzw. Prozent vom Umsatz):

 
Neun Monate2016/2017
Neun Monate2015/2016
Veränderung
Umsatzerlöse
4.776
4.654
+2,6%
Bereinigtes operatives Ergebnis (ber. EBIT)
373
345
+8,1%
Operatives Ergebnis (EBIT)
348
290
+20,2%
Bereinigte EBIT-Marge
7,8%
7,4%
+0,4pp
EBIT-Marge
7,3%
6,2%
+1,1pp

 

Bei der Verwendung von gerundeten Beträgen und Prozentangaben können aufgrund kaufmännischer Rundungen Differenzen auftreten.

Die Mitteilung über die ersten neun Monate im Geschäftsjahr 2016/2017 ist ab sofort auf der Website der HELLA KGaA Hueck & Co. abrufbar.

Hinweis:
Diesen Text sowie passendes Bildmaterial finden Sie auch in unserer Pressedatenbank unter:www.hella.de/presse

HELLA KGaA Hueck & Co., Lippstadt: HELLA ist ein global aufgestelltes, börsennotiertes
Familienunternehmen mit derzeit rund 36.000 Beschäftigten an mehr als 125 Standorten in rund
35 Ländern. Der HELLA Konzern entwickelt und fertigt für die Automobilindustrie Produkte für Lichttechnik und Elektronik und verfügt weiterhin über eine der größten Handelsorganisationen für Kfz-Teile, Zubehör, Diagnose und Serviceleistungen in Europa. In Joint-Venture-Unternehmen entstehen zudem komplette Fahrzeugmodule, Klimasysteme und Bordnetze. Mit über 6.000 Beschäftigten in Forschung und Entwicklung zählt HELLA zu den wesentlichen Innovationstreibern im Markt. Darüber hinaus gehört der HELLA Konzern mit einem Umsatz von 6,4 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2015/2016 zu den Top 40 der weltweiten Automobilzulieferer sowie zu den 100 größten deutschen Industrieunternehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
HELLA KGaA Hueck & Co.
Rixbecker Straße 75
59552 Lippstadt
Deutschland
Tel.: +49 (0)2941 38-7545
Fax: +49 (0)2941 38-477545
Markus.Richter@hella.com
www.hella.com

 











06.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
HELLA KGaA Hueck & Co.

Rixbecker Str. 75

59552 Lippstadt


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2941 38-7125
Fax:
+49 (0)2941 38-6647
E-Mail:
Investor.Relations@hella.com
Internet:
www.hella.de/ir
ISIN:
DE000A13SX22
WKN:
A13SX2
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Tradegate Exchange; Luxemburg

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




562507  06.04.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2017 - Baumot: Erster größerer Auftrag nach „Diesel-Gipfel”
14.12.2017 - PA Power Automation: Neuer Großauftrag
14.12.2017 - EVN will 0,47 Euro Dividende je Aktie zahlen
14.12.2017 - mutares trennt sich von Beteiligung an A+F
14.12.2017 - Deutsche Bank verkauft Aktivitäten in Polen an Santander-Tochter
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
14.12.2017 - FinTech Group: Morgan Stanley steigt ein
14.12.2017 - Steinhoff: Die Lage spitzt sich deutlich zu


Chartanalysen

14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?
11.12.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht sehr gut aus, aber…
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Ein paar Daten für Trader


Analystenschätzungen

13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien
13.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Anleger gehen im Fall Apple vom „worst case” aus
13.12.2017 - FinTech Group: Aktie bekommt Kaufempfehlung
13.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kaufempfehlung und Kaufsignal?
13.12.2017 - Wirecard Aktie: Das sagen Experten zum neuen Ausblick
12.12.2017 - E.On Aktie: Dreht der Trend jetzt nach oben?
12.12.2017 - Morphosys Aktie: Bildet sich hier ein Top?
12.12.2017 - SGL Carbon Aktie massiv im Plus: Was ist hier los?
12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil


Kolumnen

14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
13.12.2017 - DAX: Widerstand versperrt Weg nach oben - UBS Kolumne
13.12.2017 - SAP Aktie: Nächster Anlauf auf 100,00-Euro-Marke könnte bevorstehen - UBS Kolumne
13.12.2017 - Zinsen „rauf“ - Steuerreform stockt - Donner & Reuschel Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR