DGAP-News: Highlight-Gruppe steigert im Geschäftsjahr 2016 Umsatz und Ergebnis

Nachricht vom 05.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Highlight Communications AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Highlight-Gruppe steigert im Geschäftsjahr 2016 Umsatz und Ergebnis
05.04.2017 / 18:53


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Konzernumsatz um 27,6% auf 441,7 Mio. CHF deutlich angestiegen
Betriebsergebnis um 15,1% auf 35,8 Mio. CHF verbessert
Konzernperiodenergebnis der Anteilseigner mit 19,7 Mio. CHF am oberen Ende der Prognose
Ergebnis je Aktie um 17,9% auf 0,46 CHF gesteigert
Die Geschäftsentwicklung der Highlight-Gruppe ist im Jahr 2016 insgesamt sehr positiv verlaufen.

Konzernentwicklung im Geschäftsjahr 2016

Der Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr (346,1 Mio. CHF) um 27,6% auf 441,7 Mio. CHF an und lag damit über der Zielgrösse von 410 bis 430 Mio. CHF.
Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte um 15,1% auf 35,8 Mio. CHF (2015: 31,1 Mio. CHF), das Konzernperiodenergebnis der Anteilseigner um 12,6% auf 19,7 Mio. CHF (2015: 17,5 Mio. CHF) gesteigert werden.
Gleiches gilt für den Gewinn je Aktie, der mit 0,46 CHF um 17,9% über dem Vorjahreswert (0,39 CHF) lag.
Die Eigenkapitalquote erhöhte sich zum Jahresende 2016 um 14 Prozentpunkte auf 36,7% (31. Dezember 2015: 22,7%)
Die Nettoliquidität stieg deutlich um 34,1 Mio. CHF auf 36,2 Mio. CHF (31. Dezember 2015: 2,1 Mio. CHF) an.
Entwicklung der operativen Segmente 2016

Im Segment Film hat sich der Kinoerfolg von "Fack Ju Göhte 2" auch in der Home-Entertainment-Auswertung fortgesetzt. Sowohl im physischen als auch im digitalen Bereich erzielte der Film hervorragende Verkaufs- und Verleihzahlen. Im Geschäftsfeld TV-Auswertung/Lizenzhandel wurden darüber hinaus hohe Erlöse aus Vorverkäufen der internationalen Kino- und TV-Produktionen "Resident Evil: The Final Chapter" und "Shadowhunters" erzielt. Die Umsatzerlöse im Kinoverleih, die im Jahr 2015 von besucherstarken Titeln wie "Fack Ju Göhte 2" und "Er ist wieder da" geprägt waren, blieben wie erwartet unter dem Vorjahresniveau. Die beste Performance zeigte der Lizenztitel "Dirty Grandpa" mit 1,33 Millionen Zuschauern, gefolgt von der Constantin Film-Co-Produktion "Schweinskopf al dente", die rund 550.000 Besucher begeisterte.
Infolge dieser Entwicklungen konnte das Segment Film im Berichtsjahr Aussenumsätze in Höhe von 382,8 Mio. CHF realisieren und den Vorjahreswert (290,9 Mio. CHF) damit um 31,6% übertreffen. Die Segmentaufwendungen erhöhten sich - insbesondere infolge eines deutlichen Anstiegs der planmässigen Abschreibungen auf das Filmvermögen - um 37,9% auf 503,2 Mio. CHF (2015: 365,0 Mio. CHF), sodass das Segmentergebnis mit 11,9 Mio. CHF unter dem Vergleichswert des Vorjahrs (17,2 Mio. CHF) lag.
 
Im Segment Sport- und Event-Marketing standen insbesondere die umfangreichen Vorbereitungen für den Vermarktungsprozess der kommerziellen Rechte der UEFA Champions League und der UEFA Europa League (jeweils für den Spielzyklus 2018/19 bis 2020/21) im Fokus. Ein wesentlicher Teil dieser Vorbereitungen waren - sowohl bei den Sponsoren- als auch bei den TV-Rechten - zahlreiche Gespräche mit bestehenden und potenziellen Partnern, die erfolgreich abgeschlossen werden konnten.
Die Segment-Aussenumsätze lagen mit 58,6 Mio. CHF um 13,3% über dem Vergleichswert des Vorjahrs (51,7 Mio. CHF). Diese Zunahme resultiert aus höheren Agenturprovisionen, die die TEAM-Gruppe infolge der erfolgreichen Vermarktung der UEFA-Clubwettbewerbe (Spielzeiten 2015/16 bis 2017/18) erzielen konnte. Die Segmentaufwendungen erhöhten sich um 2,8 Mio. CHF auf 35,9 Mio. CHF, sodass sich das Segmentergebnis um 21,0% auf 25,4 Mio. CHF (2015: 21,0 Mio. CHF) verbesserte.
Ziele für das Geschäftsjahr 2017
Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Highlight-Gruppe einen Konzernumsatz in der Grössenordnung von 360 Mio. CHF bis 380 Mio. CHF und ein Konzernperiodenergebnis der Anteilseigner von 18 Mio. CHF bis 20 Mio. CHF. Die Kinostaffel 2017 wird in Deutschland insbesondere geprägt sein von "Fack Ju Göhte 3", dem dritten Teil der "Ostwind"-Reihe, der neuen Rita Falk-Verfilmung "Griessnockerlaffäre" sowie der Romanadaption "Jugend ohne Gott". Hinzu kommt auf den internationalen Märkten das Franchise "Resident Evil: The Final Chapter", das speziell im asiatischen Raum bereits sehr gute Einspielergebnisse erzielte. Im Geschäftsfeld Home Entertainment wird die Highlight-Gruppe von der Vermarktung attraktiver Titel wie "Girl on the Train", "Timm Thaler", "Resident Evil: The Final Chapter" und "Ostwind 3" profitieren.

Der Verwaltungsrat der Highlight Communications AG wird der Generalversammlung vorschlagen, für das Geschäftsjahr 2016 eine Dividende in Höhe von 0,20 CHF auszuschütten. Die ordentliche Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2016 findet am 30. Juni 2017 im Hotel Courtyard by Marriott in Pratteln statt.

Der deutsche sowie der englische Geschäftsbericht für das Jahr 2016 stehen ab Freitag, den 7. April 2017, im Internet unter www.highlight-communications.ch zum Download zur Verfügung.

 

Die Highlight-Gruppe auf einen Blick
 
 
Angaben für den Konzern nach IFRS
 
 
 
 
 
 
 
in Mio. CHF
2016
2015
Abw. in %
Umsatzerlöse
441,7
346,1
27,6
EBIT
35,8
31,1
15,1
Konzernperiodenergebnis(nach Steuern)
20,3
17,6
15,3
Ergebnisanteil Anteilseigner
19,7
17,5
12,6
Ergebnis je Aktie (in CHF)
0,46
0,39
17,9
Segmentumsatz
 
 
 
Film
382,8
290,9
31,6
Sport- und Event-Marketing
58,6
51,7
13,3
Segmentergebnis
 
 
 
Film
11,9
17,2
-30,8
Sport- und Event-Marketing
25,4
21,0
21,0
 
 
 
 
in Mio. CHF
31.12.2016
31.12.2015
Abw. in %
Bilanzsumme
368,5
458,0
-19,5
Eigenkapital
135,3
103,8
30,3
Eigenkapitalquote (%)
36,7
22,7
14,0 Punkte
Kurzfristige Finanzverbindlichkeiten
52,3
104,3
-49,9
Zahlungsmittel und
Zahlungsmitteläquivalente
88,5
106,4
-16,8











05.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Highlight Communications AG

Netzibodenstrasse 23b

4133 Pratteln


Schweiz
Telefon:
+41 61 816 96 96
Fax:
+41 61 816 67 67
E-Mail:
ir@hlcom.ch
Internet:
www.hlcom.ch
ISIN:
CH0006539198
WKN:
920299
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




562493  05.04.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR