DGAP-News: Capital Stage AG bestätigt vorläufige operative Geschäftsergebnisse 2016 und erhöht Dividende

Nachricht vom 03.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Capital Stage AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Capital Stage AG bestätigt vorläufige operative Geschäftsergebnisse 2016 und erhöht Dividende
03.04.2017 / 14:05


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
CORPORATE NEWS

Capital Stage AG bestätigt vorläufige operative Geschäftsergebnisse 2016 und erhöht Dividende

- Operative Ergebnisse übertreffen eigene Prognose für 2016

- Dividende auf 0,20 Euro erhöht

- Dividendenpolitik sieht Steigerung um 50 Prozent in den nächsten fünf Jahren vor

- Wachstum setzt sich 2017 fort
 

Hamburg, 3. April 2017 - Der SDAX-notierte Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage hat seine bereits vorab veröffentlichten vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 bestätigt. Trotz des vergleichsweise schwachen Windaufkommens konnte Capital Stage die eigene operative Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2016 übertreffen. Für das abgelaufene Geschäftsjahr soll eine Wahldividende in Höhe von 0,20 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie ausgeschüttet werden (2015: 0,18 Euro). Für die kommenden Jahre ist eine kontinuierliche Erhöhung der Dividende geplant, so dass in fünf Jahren eine um 50 Prozent höhere Dividende je dividendenberechtigter Stückaktie gezahlt wird (0,30 Euro).

Die Umsatzerlöse der Capital Stage AG stiegen im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 25 Prozent auf rund 141,8 Millionen Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (operatives EBITDA) erreichte rund 106,1 Millionen Euro - ein Plus von 22 Prozent. Auch das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (operatives EBIT) konnte im Berichtszeitraum um elf Prozent auf nunmehr rund 61,6 Millionen Euro gesteigert werden. Der erwirtschaftete operative Cashflow legte um 39 Prozent auf über 103,8 Millionen Euro zu. Die operativen Ergebniskennziffern liegen damit über der Prognose für das Geschäftsjahr 2016. Im Vergleich zum Bilanzstichtag des Vorjahres erhöhte sich die Eigenkapitalquote auf 25,9 Prozent, die Bilanzsumme stieg auf rund 2,4 Millarden Euro. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die operativen Ergebniskennziffern für das Geschäftsjahr 2016 erstmalig auch die Ergebnisbeiträge der CHORUS Clean Energy für das vierte Quartal 2016 enthalten.

Divide auf 0,20 Euro erhöht - weitere Dividendensteigerung angekündigt

Die Capital Stage AG beabsichtigt, vorbehaltlich der Zustimmung durch die ordentliche Hauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 eine Wahldividende in Höhe von 0,20 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie auszuschütten (2015: 0,18 Euro).

Darüber hinaus soll die Dividende für weitere fünf Jahre kontinuierlich gesteigert werden. "Wir werden unserern Wachstumskurs auch im laufenden Geschäftsjahr 2017 weiter fortsetzen. Am Erfolg der Capital Stage AG wollen wir unsere Aktionäre auch zukünftig teilhaben lassen. Wir planen, unsere Dividende in den kommenden Jahren schon alleine aus dem Bestandsportfolio kontinuierlich zu steigern, so dass in fünf Jahren eine um 50 Prozent höhere Dividende je dividendenberechtigter Stückaktie in Höhe von dann 30 Cent gezahlt werden wird", sagt Dr. Christoph Husmann, CFO der Capital Stage AG. Die Dividendenstrategie spiegelt die zunehmenden Cashflows aus den Solar- und Windparks wider. Deren Zinsaufwand reduziert sich auf Basis eines festen Tilgungsplans über die Jahre fortlaufend und führt damit zu entsprechenden stetigen Ergebnissteigerungen. "Darüber hinaus können und sollen weitere Akquisitionen von Solar- und Windparks positiv zur Dividende beitragen", so Dr. Husmann weiter.

Positiver Ausblick auf das Geschäftsjahr 2017 bestätigt

Auf Basis des zum Stichtag am 31. Dezember 2016 bestehenden Portfolios aus Solar- und Windparks geht der Vorstand zudem davon aus, dass sich die positive Entwicklung auch im laufenden Geschäftsjahr fortsetzt. Für 2017 erwartet das Unternehmen einen Anstieg der Umsätze auf über 200 Millionen Euro. Das operative EBITDA dürfte in der Folge auf mehr als 150 Millionen Euro ansteigen. Für das operative EBIT erwartet der Vorstand für das Jahr 2017 ein Ergebnis oberhalb von 90 Millionen Euro. Der operative Cashflow dürfte mit über 140 Millionen Euro ebenfalls erneut deutlich zulegen.

Hinweis zu den Geschäftszahlen 2016

Die angegebenen Kennzahlen bilden allein die operative Ertragskraft des Unternehmens ab und berücksichtigen keine IFRS-bedingten Bewertungseffekte. Darüber hinaus wurden die operativen Ergebniskennziffern um einmalige Sonderaufwendungen im Zusammenhang mit der Übernahme von CHORUS in Höhe von 4,6 Millionen Euro bereinigt (operatives EBITDA, EBIT). Im operativen Cashflow beläuft sich die Anpassung auf rund 8,5 Millionen Euro.

Der Geschäftsbericht 2016 steht seit 31. März 2017 auf der Webseite des Unternehmens unter www.capitalstage.com zum Download zur Verfügung.
 

Über die Capital Stage AG:
Capital Stage investiert und betreibt seit 2009 Solarkraftwerke und Windparks, mittlerweile in Deutschland, Frankreich, Finnland, Großbritannien, Italien, Österreich und Schweden. Inklusive der im Rahmen des Asset Managements für Dritte erworbenen und betriebenen Solar- und Windparks beläuft sich die Erzeugungskapazität des Unternehmens auf über 1,2 GW. Capital Stage ist damit einer der führenden unabhängigen Solar- und Windparkbetreiber in Europa. Mit den Solar- und Windparks erwirtschaftet das Unternehmen attraktive Renditen sowie kontinuierliche und planbare Erträge.

Die Capital Stage AG ist im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse und im regulierten Markt der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg notiert (ISIN: DE0006095003 / WKN: 609500). Seit 2014 ist Capital Stage im Auswahlindex SDAX der Deutschen Börse gelistet.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.capitalstage.com

Kontakt:
Till Gießmann
Leiter/Head of Investor & Public Relations
------------------------------------------------------------
Capital Stage AG
Große Elbstraße 59
22767 Hamburg
Fon: + 49 40 37 85 62-242
Fax: + 49 40 37 85 62-129
e-mail: till.giessmann@capitalstage.com
http://www.capitalstage.com










03.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Capital Stage AG

Große Elbstraße 59

22767 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 4037 85 62 -0
Fax:
+49 4037 85 62 -129
E-Mail:
info@capitalstage.com
Internet:
www.capitalstage.com
ISIN:
DE0006095003
WKN:
609500
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




561221  03.04.2017 





PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau
PfeilbuttonErgomed: „Evotecs fantastischer Erfolg ist ein positives Signal“ - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

11.12.2017 - STARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“
11.12.2017 - HolidayCheck erwartet operativen Gewinn für 2017
11.12.2017 - Evotec Aktie: Steht der Ausbruch bevor? Aktuelle News!
11.12.2017 - Axel Springer will sich von aufeminin trennen
11.12.2017 - Steinhoff: Sehr interessante News!
11.12.2017 - Staramba bereitet sich auf Staramba.spaces vor
11.12.2017 - BMW: China stützt das Absatzwachstum
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Wie reagiert die Börse auf die aktuellen News?
11.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Crash vorbei?
11.12.2017 - Medigene und RXi kooperieren bei Krebstherapien


Chartanalysen

11.12.2017 - Evotec Aktie: Steht der Ausbruch bevor? Aktuelle News!
11.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Crash vorbei?
08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?
08.12.2017 - Evotec Aktie: Jetzt kommt Schwung in die Sache!
08.12.2017 - First Sensor Aktie: Treffer! Und nun?
08.12.2017 - Commerzbank Aktie: Achtung, Kaufsignal!
08.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Eine ganz, ganz wichtige Entscheidung
08.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Achtung, Bodenbildung?
08.12.2017 - Aixtron Aktie: Bärenparty vorbei? Die Chancen steigen!
08.12.2017 - Evotec Aktie: Kommt jetzt das Comeback?


Analystenschätzungen

11.12.2017 - Medigene: 19 Euro sind das Ziel
11.12.2017 - Wirecard: Kaufen nach der Ankündigung
11.12.2017 - Aurubis: Steigendes Kursziel
11.12.2017 - Siemens: IPO sorgt für Hochstufung
11.12.2017 - Allianz: Doppelte Hochstufung der Aktie
08.12.2017 - ProSiebenSat.1: Noch überwiegt die Zurückhaltung
08.12.2017 - Hella: Starkes Plus beim Kursziel der Aktie
08.12.2017 - Deutsche Bank: Guter Wochenausklang
08.12.2017 - Commerzbank: Wenige Unsicherheiten
08.12.2017 - Dialog Semiconductor: Ab 2019 wird es schwierig


Kolumnen

11.12.2017 - ICO – Das smartere Crowdfunding oder nur ein vorübergehender Hype?
11.12.2017 - Apple Aktie: Abwärtstrend angesteuert - UBS Kolumne
11.12.2017 - DAX: Ausbruch über 13.000 Punkte in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
08.12.2017 - Bitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
08.12.2017 - USA: Starker Beschäftigungsaufbau, nur schwacher Lohndruck! - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - China Außenhandel: Binnendynamik (noch) robust; Made in China gefragt - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - Risk-off zum Wochenausklang dürfte vermutlich kursstützend wirken - National-Bank Kolumne
08.12.2017 - Bayer Aktie: An massiver Unterstützung angelangt - UBS Kolumne
08.12.2017 - DAX: Es fehlen frische Impulse - UBS Kolumne
08.12.2017 - Aufschwung in Deutschland weiter intakt - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR