DGAP-News: Wacker Neuson SE: Enge Kooperation zwischen Wacker Neuson und Randon bei Baggerladern in Lateinamerika

Nachricht vom 30.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Wacker Neuson SE / Schlagwort(e): Kooperation/Markteinführung

Wacker Neuson SE: Enge Kooperation zwischen Wacker Neuson und Randon bei Baggerladern in Lateinamerika
30.03.2017 / 10:05


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
(München/Caxias do Sul im März 2017) Die beiden Konzerne Wacker Neuson Group und Randon sind eine strategische Kooperation zur Herstellung von Baggerladern am Randon-Fertigungsstandort im brasilianischen Caxias do Sul eingegangen. Wacker Neuson übernimmt mit seinem Händlernetz die Vermarktung und den Vertrieb der Produkte  in der Region Lateinamerika.
 
Der brasilianische Randon Konzern bietet eines der größten Produktportfolios weltweit im Bereich Transport- und Nutzfahrzeuge für Straße, Schiene und Gelände. Der Wacker Neuson Konzern entwickelt, produziert und vertreibt Baugeräte und Kompaktmaschinen. Wacker Neuson bietet eines der breitesten und tiefsten Sortimente in der Branche an, darunter Produkte wie Bagger, Radlader, Teleskoplader, Dumper, Verdichtungsplatten, Stampfer und Generatoren.
 
Wacker Neuson und Randon sind eine enge Kooperation zur Herstellung von Baggerladern eingegangen. Gebaut werden die Kompaktmaschinen am Fertigungsstandort von Randon im brasilianischen Caxias do Sul. Der Vertrieb in Lateinamerika erfolgt über das Händlernetz von Wacker Neuson. Der Münchner Konzern bietet die neuen, auf die Anforderungen des lateinamerikanischen Marktes hin entwickelten Baggerlader BL744 und BL742 an (beide in der Gewichtsklasse zwischen sechs und sieben Tonnen). Die beiden Modelle zeichnen sich durch ihre hohe Leistung, Effizienz und Vielseitigkeit aus und ermöglichen so optimales Arbeiten auch in schwierigem Gelände. Zudem verfügen die Maschinen über eine hohe Nutzlast und Grabkraft.
 
"Durch unsere gute Marktposition und strategische Ausrichtung verfügen wir über eine optimale Ausgangsbasis für weiteres nachhaltiges Wachstum in der Region, insbesondere im Bereich Kompaktmaschinen", erklärt Cem Peksaglam, Vorstandsvorsitzender der Wacker Neuson SE. "Wir bieten unseren Kunden zuverlässige und effiziente Geräte und verschaffen ihnen so den größtmöglichen Nutzen. Auf die lokalen Anforderungen abgestimmt, ergänzen die neuen Baggerlader unser Sortiment auf ideale Weise und werden unsere Marktposition in der Region weiter stärken."
 
"Randon ist stolz darauf, zusammen mit Wacker Neuson neue Geschäftschancen in Lateinamerika wahrzunehmen. Hier tun sich zwei Unternehmen mit festen Leitlinien und Grundsätzen zusammen, um gemeinsam bessere Lösungen auf den Markt zu bringen. Mit Sicherheit werden sich aus dieser Kooperation noch weitere Chancen ergeben", freuen sich David Randon, CEO der Randon Group, und Alexandre Gazzi, COO der OEM Division von Randon.
 Über die Randon Group
Im Jahr 1949 gegründet, bietet die Randon Group heute eines der größten Produktportfolios weltweit im Bereich Transport- und Nutzfahrzeuge für Straße, Schiene und Gelände. Randon setzt international Maßstäbe bei Transportfahrzeugen für die Straße, unterhält strategische Partnerschaften mit erstklassigen Anbietern aus aller Welt und gehört zu den größten Privatunternehmen in Brasilien. Das Unternehmen ist in den von ihm bedienten Segmenten führend, exportiert seine Produkte in andere Kontinente und wird im Bovespa-Index (Börse São Paolo) in der Kategorie Level 1 Corporate Governance geführt. www.empresasrandon.com.br
 Über die Wacker Neuson Group
Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund mit über 50 Tochterunternehmen und 140 eigenen Vertriebs- und Servicestationen. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen bietet der Konzern seinen Kunden weltweit ein breites Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung. Zur Wacker Neuson Group gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann. Das Leistungsangebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen, der Recycling- und Energiebranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Der Konzern erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,36 Mrd. Euro und beschäftigt rund 4.800 Mitarbeiter weltweit. www.wackerneusongroup.com
 Ihr Ansprechpartner:
Wacker Neuson SE
Katrin Yvonne Neuffer
Leiterin Unternehmenskommunikation/
Investor Relations
Preußenstraße 41
80809 München
Tel. +49-(0)89-35402-173
katrin.neuffer@wackerneuson.comwww.wackerneusongroup.com










30.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Wacker Neuson SE

Preußenstr. 41

80809 München


Deutschland
Telefon:
+49 - (0)89 - 354 02 - 0
Fax:
+49 - (0)89 - 354 02 - 390
E-Mail:
ir@wackerneuson.com
Internet:
www.wackerneusongroup.com
ISIN:
DE000WACK012
WKN:
WACK01
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




560039  30.03.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR