DGAP-News: Wacker Neuson SE: Enge Kooperation zwischen Wacker Neuson und Randon bei Baggerladern in Lateinamerika

Nachricht vom 30.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Wacker Neuson SE / Schlagwort(e): Kooperation/Markteinführung

Wacker Neuson SE: Enge Kooperation zwischen Wacker Neuson und Randon bei Baggerladern in Lateinamerika
30.03.2017 / 10:05


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
(München/Caxias do Sul im März 2017) Die beiden Konzerne Wacker Neuson Group und Randon sind eine strategische Kooperation zur Herstellung von Baggerladern am Randon-Fertigungsstandort im brasilianischen Caxias do Sul eingegangen. Wacker Neuson übernimmt mit seinem Händlernetz die Vermarktung und den Vertrieb der Produkte  in der Region Lateinamerika.
 
Der brasilianische Randon Konzern bietet eines der größten Produktportfolios weltweit im Bereich Transport- und Nutzfahrzeuge für Straße, Schiene und Gelände. Der Wacker Neuson Konzern entwickelt, produziert und vertreibt Baugeräte und Kompaktmaschinen. Wacker Neuson bietet eines der breitesten und tiefsten Sortimente in der Branche an, darunter Produkte wie Bagger, Radlader, Teleskoplader, Dumper, Verdichtungsplatten, Stampfer und Generatoren.
 
Wacker Neuson und Randon sind eine enge Kooperation zur Herstellung von Baggerladern eingegangen. Gebaut werden die Kompaktmaschinen am Fertigungsstandort von Randon im brasilianischen Caxias do Sul. Der Vertrieb in Lateinamerika erfolgt über das Händlernetz von Wacker Neuson. Der Münchner Konzern bietet die neuen, auf die Anforderungen des lateinamerikanischen Marktes hin entwickelten Baggerlader BL744 und BL742 an (beide in der Gewichtsklasse zwischen sechs und sieben Tonnen). Die beiden Modelle zeichnen sich durch ihre hohe Leistung, Effizienz und Vielseitigkeit aus und ermöglichen so optimales Arbeiten auch in schwierigem Gelände. Zudem verfügen die Maschinen über eine hohe Nutzlast und Grabkraft.
 
"Durch unsere gute Marktposition und strategische Ausrichtung verfügen wir über eine optimale Ausgangsbasis für weiteres nachhaltiges Wachstum in der Region, insbesondere im Bereich Kompaktmaschinen", erklärt Cem Peksaglam, Vorstandsvorsitzender der Wacker Neuson SE. "Wir bieten unseren Kunden zuverlässige und effiziente Geräte und verschaffen ihnen so den größtmöglichen Nutzen. Auf die lokalen Anforderungen abgestimmt, ergänzen die neuen Baggerlader unser Sortiment auf ideale Weise und werden unsere Marktposition in der Region weiter stärken."
 
"Randon ist stolz darauf, zusammen mit Wacker Neuson neue Geschäftschancen in Lateinamerika wahrzunehmen. Hier tun sich zwei Unternehmen mit festen Leitlinien und Grundsätzen zusammen, um gemeinsam bessere Lösungen auf den Markt zu bringen. Mit Sicherheit werden sich aus dieser Kooperation noch weitere Chancen ergeben", freuen sich David Randon, CEO der Randon Group, und Alexandre Gazzi, COO der OEM Division von Randon.
 Über die Randon Group
Im Jahr 1949 gegründet, bietet die Randon Group heute eines der größten Produktportfolios weltweit im Bereich Transport- und Nutzfahrzeuge für Straße, Schiene und Gelände. Randon setzt international Maßstäbe bei Transportfahrzeugen für die Straße, unterhält strategische Partnerschaften mit erstklassigen Anbietern aus aller Welt und gehört zu den größten Privatunternehmen in Brasilien. Das Unternehmen ist in den von ihm bedienten Segmenten führend, exportiert seine Produkte in andere Kontinente und wird im Bovespa-Index (Börse São Paolo) in der Kategorie Level 1 Corporate Governance geführt. www.empresasrandon.com.br
 Über die Wacker Neuson Group
Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund mit über 50 Tochterunternehmen und 140 eigenen Vertriebs- und Servicestationen. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen bietet der Konzern seinen Kunden weltweit ein breites Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung. Zur Wacker Neuson Group gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann. Das Leistungsangebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen, der Recycling- und Energiebranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Der Konzern erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,36 Mrd. Euro und beschäftigt rund 4.800 Mitarbeiter weltweit. www.wackerneusongroup.com
 Ihr Ansprechpartner:
Wacker Neuson SE
Katrin Yvonne Neuffer
Leiterin Unternehmenskommunikation/
Investor Relations
Preußenstraße 41
80809 München
Tel. +49-(0)89-35402-173
katrin.neuffer@wackerneuson.comwww.wackerneusongroup.com










30.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Wacker Neuson SE

Preußenstr. 41

80809 München


Deutschland
Telefon:
+49 - (0)89 - 354 02 - 0
Fax:
+49 - (0)89 - 354 02 - 390
E-Mail:
ir@wackerneuson.com
Internet:
www.wackerneusongroup.com
ISIN:
DE000WACK012
WKN:
WACK01
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




560039  30.03.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?


Chartanalysen

23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss Micro Tec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR