DGAP-News: SINGULUS TECHNOLOGIES veröffentlicht Konzernjahresabschluss 2016

Nachricht vom 30.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SINGULUS TECHNOLOGIES AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

SINGULUS TECHNOLOGIES veröffentlicht Konzernjahresabschluss 2016
30.03.2017 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Presseinformation

SINGULUS TECHNOLOGIES veröffentlicht Konzernjahresabschluss 2016

- Umsatzerlöse 2016 in Höhe von 68,8 Mio. EUR

- Ergebnis vor Zinsen und Steuern liegt bei -17,7 Mio. EUR

- Auftragseingang erreicht 152,1 Mio. EUR

- Erfolgreicher Abschluss der Kapitalrestrukturierung

- Verdopplung der Umsatzerlöse in 2017 geplant

- Positives EBIT im niedrigen, einstelligen Millionenbereich für 2017 erwartet

Kahl am Main, 30. März 2017 - Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG meldet für das Geschäftsjahr 2016 Brutto-Umsatzerlöse in Höhe von 68,8 Mio. EUR, die damit unter dem Vorjahresvergleichswert von 83,7 Mio. EUR lagen.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Berichtsjahr betrug -17,7 Mio. EUR (Vorjahr: -34,5 Mio. EUR). Unter Bereinigung von Sonderaufwendungen ergab sich ein EBIT in Höhe von -17,3 Mio. EUR (Vorjahr: -18,2 Mio. EUR). Im Geschäftsjahr 2016 fiel im Zusammenhang mit der Anleiherestrukturierung ein Sanierungsgewinn in Höhe von 41,2 Mio. EUR an. Insgesamt betrug das Finanzergebnis dadurch 37,8 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2016 (Vorjahr: -8,8 Mio. EUR). Das Periodenergebnis im Geschäftsjahr 2016 beträgt 18,9 Mio. EUR (Vorjahr: -43,4 Mio. EUR).

Im Berichtsjahr lag der Auftragseingang mit insgesamt 152,1 Mio. EUR (Vorjahr: 96,3 Mio. EUR) deutlich über dem Vorjahresvergleichswert. Insbesondere der Großauftrag mit dem chinesischen Staatskonzerns China National Building Materials, Peking, China (CNBM), führte im Segment Solar zu einem Anstieg der Bestellungen im Vorjahresvergleich. Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2016 betrug 109,9 Mio. EUR (Vorjahr: 26,6 Mio. EUR).

Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente verringerten sich im Berichtszeitraum leicht um 0,5 Mio. EUR und betragen 18,5 Mio. EUR zum 31. Dezember 2016.

Im Geschäftsjahr 2016 hat SINGULUS TECHNOLOGIES nach wie vor eine konservative Personalpolitik verfolgt. Im Inland war die Zahl der Mitarbeiter zum Jahresende mit 278 Mitarbeitern in etwa unverändert (Vorjahr: 283 Mitarbeiter). Insgesamt hat sich die Zahl der Beschäftigten weltweit im SINGULUS TECHNOLOGIES Konzern auf 318 reduziert (Vorjahr: 335 Mitarbeiter).

Die finanzielle Restrukturierung der Gesellschaft in 2016
SINGULUS TECHNOLOGIES konnte die finanzielle Restrukturierung der im März 2017 fälligen Unternehmensanleihe bereits im ersten Halbjahr 2016 weitestgehend abschließen. Das Konzept sah im Wesentlichen den Umtausch der alten SINGULUS-Anleihe in Neue Aktien der Gesellschaft sowie Neue Inhaber-Teilschuldverschreibungen aus der zwischenzeitlich neu begebenen, besicherten Anleihe vor.

Als letzten Schritt der finanziellen Restrukturierung hatte SINGULUS TECHNOLOGIES im zweiten Halbjahr im Rahmen einer Bezugsrechtskapitalerhöhung über 2.021.938 Neue Aktien zu einem Bezugspreis von 3,25 EUR pro Neue Aktie durchgeführt. Allen Aktionären wurde dabei ein Bezugsrecht im Verhältnis von 3 : 1 angeboten. Darüber hinaus wurde den Altaktionären ein Mehrbezugsrecht eingeräumt. Sämtliche angebotenen Aktien wurden durch Ausübung der Bezugsrechte und des Mehrbezugs von den Bezugsrechtsinhabern gezeichnet. Die Eintragung im Handelsregister über die Durchführung der Kapitalerhöhung erfolgte am
7. Oktober 2016. Das Grundkapital der Gesellschaft von 6.065.814 EUR erhöhte sich dadurch um 2.021.938 EUR auf 8.087.752 EUR.

Ausblick und Erwartungen
Für das Geschäftsjahr 2017 erwartet die Gesellschaft eine Verdopplung der Umsätze im Vergleich zum Vorjahr und ein positives EBIT im niedrigen, einstelligen Millionenbereich. Die Prognose der Jahresziele 2017 beruht dabei hauptsächlich auf den Annahmen, dass die Arbeiten für den zweiten Produktionsstandort für CNBM im ersten Halbjahr aufgenommen werden können und die erwarteten weiteren Aufträge für Produktionsanlagen, insbesondere im Bereich der nasschemischen Anlagen, im Segment Solar erreicht werden können. Damit unterstellt die Planung eine erhebliche Ausweitung der Umsätze in Solar. Weiterhin sollten sich die Segmente Halbleiter und Optical Disc gegenüber dem Vorjahr verbessern.

Die Strategie von SINGULUS TECHNOLOGIES ist darauf ausgerichtet, die Kernkompetenzen in der Verfahrenstechnik und im Maschinenbau zu nutzen, um über innovative Maschinen- und Anlagenkonzepte weitere Marktanteile in wichtigen Märkten - allen voran in Solar - zu erschließen.

Finanzkennzahlen 2015/2016

 
 
2015
2016
Umsatz
Mio. EUR
83,7
68,8
Auftragseingang
Mio. EUR
96,3
152,1
Auftragsbestand (31.12.)
Mio. EUR
26,6
109,9
EBIT
Mio. EUR
-34,5
-17,7
Ergebnis vor Steuern
Mio. EUR
-43,3
20,1
Periodenergebnis
Mio. EUR
-43,4
18,9
Operating-Cashflow
Mio. EUR
-10,5
14,1
Eigenkapital
Mio. EUR
-21,5
12,1
Bilanzsumme
Mio. EUR
92,1
96,2
Ausgaben für Forschung & Entwicklung
Mio. EUR
11,2
12,3
Mitarbeiter (31.12.)
 
335
318
Anzahl der Aktien
Stück
305.814
8.087.752
Ergebnis pro Aktie, basic
EUR
-141,9
5,13

 

SINGULUS TECHNOLOGIES
Innovationen für neue Technologien
SINGULUS TECHNOLOGIES baut Maschinen für effiziente und ressourcenschonende Produktionsprozesse.

Die Strategie von SINGULUS TECHNOLOGIES gründet sich auf die Nutzung und Erweiterung der bestehenden Kernkompetenzen. Die Anwendungsgebiete beinhalten die Beschichtungstechnik sowie die Oberflächenbehandlung, die Nasschemie sowie die einhergehenden chemischen und physikalischen Verfahrensprozesse. Die Zielsetzung des Unternehmens ist darauf ausgerichtet, im Segment Solar eine technologisch führende Position zu erreichen.

Bei allen Maschinen, Verfahren und Applikationen nutzt SINGULUS TECHNOLOGIES das Know-how in den Bereichen Automatisierung und Prozesstechnik.

Kontakt:
Maren Schuster, Investor Relations, Tel.: +49 (0) 160 9609 0279
Bernhard Krause, Unternehmenssprecher, Tel.: +49 (0) 1709202924











30.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SINGULUS TECHNOLOGIES AG

Hanauer Landstrasse 103

63796 Kahl am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0)1709202924
Fax:
+49 (0)6188 440-110
E-Mail:
bernhard.krause@singulus.de
Internet:
www.singulus.de
ISIN:
DE000A1681X5, DE000A2AA5H5
WKN:
A1681X, A2AA5H
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




559893  30.03.2017 





Heute ab 18 Uhr: LIVE im Stream: „Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat” - Mårten Blix, Research Institute of Industrial Economics

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - Euroboden: Anleihe bereits platziert
23.10.2017 - Neue ZWL bietet Anleihe-Gläubigern einen Umtausch an
23.10.2017 - CEWE meldet Übernahme
23.10.2017 - Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat - 4investors Livestream - heute 18 Uhr!
23.10.2017 - Sanha: Versammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig
23.10.2017 - Capital Stage kauft Windpark von Energiekontor
23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt
23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR