DGAP-Adhoc: Westag & Getalit AG: Umsatz- und Ergebnisanstieg in 2016; Vorstand und Aufsichtsrat schlagen erhöhte Dividende von 1,00 EUR je Vorzugs- und 0,94 EUR je Stammaktie vor

Nachricht vom 29.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Westag & Getalit AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Dividende

Westag & Getalit AG: Umsatz- und Ergebnisanstieg in 2016; Vorstand und Aufsichtsrat schlagen erhöhte Dividende von 1,00 EUR je Vorzugs- und 0,94 EUR je Stammaktie vor
29.03.2017 / 14:33 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die Westag & Getalit AG hat im Geschäftsjahr 2016 eine Erhöhung des Konzernumsatzes um 2,8 % auf 233,0 Mio. EUR erzielt (Vorjahr 226,7 Mio. EUR). Während sich die Umsatzerlöse im Inland um 1,8 % auf 182,8 Mio. EUR (Vorjahr 179,6 Mio. EUR) erhöhten, konnten die Exporterlöse überproportional um 6,6 % auf 50,2 Mio. EUR (Vorjahr 47,1 Mio. EUR) gesteigert werden. Die Exportquote verbesserte sich damit von 20,8 % auf 21,5 %.
Das Konzernergebnis vor Steuern belief sich in 2016 auf 10,5 Mio. EUR und verbesserte sich damit deutlich gegenüber dem Vorjahreswert von 8,6 Mio. EUR. Dabei konnten beide operativen Sparten Ergebniszuwächse erzielen. Wesentliche Einflussfaktoren dieser positiven Ergebnisentwicklung sind der Anstieg der Umsatzerlöse sowie die Verbesserung der Kostenstrukturen. Bei der Steigerung der Umsatzerlöse profitierte die Westag & Getalit AG neben guten konjunkturellen Rahmenbedingungen von der im Vorjahr begonnenen Optimierung der vertrieblichen Ausrichtung und den gezielten Investitionen in ausländische Märkte. Entsprechend zum Vorsteuerergebnis entwickelte sich auch der Konzernjahresüberschuss und erreichte einen Wert von 7,6 Mio. EUR (Vorjahr 6,3 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie beträgt damit 1,44 EUR (Vorjahr 1,20 EUR) für die Vorzüge und 1,38 EUR (Vorjahr 1,14 EUR) je Stammaktie.
In der heutigen Aufsichtsratssitzung wurden der Jahresabschluss der Westag & Getalit AG für das Geschäftsjahr 2016 festgestellt, der Konzernabschluss gebilligt und die bereits veröffentlichten vorläufigen Zahlen bestätigt. Aufgrund der positiven Ergebnisentwicklung schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 27.06.2017 für das Geschäftsjahr 2016 eine Dividende in Höhe von 1,00 EUR je Vorzugs- und 0,94 EUR je Stammaktie vor. Daraus ergibt sich eine überdurchschnittliche Rendite von knapp 5 % bezogen auf die Jahresschlusskurse 2016.Ausblick
Auf Basis der positiven Prognosen für die deutsche Bauindustrie, die im Wesentlichen das Geschäft der Sparte Türen/Zargen beeinflusst, geht der Vorstand grundsätzlich von einem positiven Marktumfeld in 2017 aus. Ein zusätzlicher Faktor der positiven Umsatzerwartung ist dabei auch der weitere Ausbau der Vertriebsaktivitäten in der Sparte Oberflächen/Elemente. Die Entwicklung der immer wichtiger werdenden Exportmärkte wird auch in 2017 wieder von einigen Unsicherheiten beeinflusst. Insbesondere die wirtschaftliche Situation in den europäischen Nachbarländern wird in den nächsten Monaten durch die anhaltende Niedrigzinspolitik und mit dem Brexit verbundene Auswirkungen geprägt sein. Vor diesem Hintergrund bleibt eine genaue Prognose für die Geschäftsentwicklung im Ausland schwierig. Insgesamt ist das Management jedoch optimistisch, die Exportaktivitäten bei entsprechender Wirtschaftslage weiter steigern zu können.
Das Vorjahr war wesentlich durch die guten konjunkturellen Rahmenbedingungen und verbesserte Kostenstrukturen beeinflusst. Unter der Voraussetzung eines ähnlich günstigen konjunkturellen Umfelds ist es trotz eines verhaltenen Jahresbeginns 2017 das Ziel des Vorstands, auf Jahressicht in beiden operativen Sparten einen leichten Anstieg der Umsatzerlöse zu erreichen. In Abhängigkeit der Entwicklung der wesentlichen Aufwandsarten strebt die Gesellschaft für das Gesamtjahr 2017 ein Ergebnis auf Vorjahreshöhe an.
Die vorstehende Meldung sowie weitere Informationen über die Gesellschaft können über unsere Internetadresse unter www.westag-getalit.com abgerufen werden.
Kontakt:
Thomas Sudhoff
PR und Finanzkommunikation
Tel.: +49 5242 / 17-5176
E-Mail: ir@westag-getalit.com






29.03.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Westag & Getalit AG

Hellweg 15

33378 Rheda-Wiedenbrück


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5242 17 - 0
Fax:
+49 (0)5242 17 - 5603
E-Mail:
zentral@westag-getalit.de
Internet:
www.westag-getalit.de
ISIN:
DE0007775207, DE0007775231
WKN:
777520, 777523
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



559641  29.03.2017 CET/CEST








(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Beta Systems will wieder Dividende zahlen
17.01.2018 - SendR kündigt Dividende an
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!
17.01.2018 - Co.Don investiert Millionen in die Expansion
17.01.2018 - Zeal Network: Neue Absicherungsstrategie
17.01.2018 - Zalando Aktie nach Zahlen im Plus - „starker Endspurt”
17.01.2018 - Volkswagen: Europa-Absatz stagniert, in China mit Zuwachs
17.01.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung! Diese Ruhe ist nur vorübergehend!


Chartanalysen

17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!
17.01.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung! Diese Ruhe ist nur vorübergehend!
17.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht böse aus, aber...
17.01.2018 - Voltabox Aktie: Interessante Situation!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Durchbruch?
17.01.2018 - Evotec Aktie: Kritische Lage!
16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!


Analystenschätzungen

17.01.2018 - General Electric: Kursziel kommt unter Druck
17.01.2018 - Nordex: Plus 10 Prozent – aber eine klare Warnung!
17.01.2018 - Nestle: Entscheidung in den USA
17.01.2018 - Allianz: 5 Euro Zuschlag
17.01.2018 - Deutsche Bank: Abwärtstrend
16.01.2018 - Novo Nordisk: Über dem Kursziel
16.01.2018 - Aurubis: Neues vom Kursziel der Aktie
16.01.2018 - Südzucker: Abstufung der Aktie
16.01.2018 - Nokia mit Kaufvotum
16.01.2018 - Deutsche Bank: Mehr Vorteile für US-Banken


Kolumnen

17.01.2018 - Schwellenländerbörsen erzielen im Jahr 2017 eine kräftige Outperformance - Commerzbank Kolumne
17.01.2018 - DAX - „Inverted Umbrella“: Wintereinbruch oder laues Lüftchen? - Donner & Reuschel Kolumne
17.01.2018 - BMW Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
17.01.2018 - DAX: Die Volatilität zieht kräftig an - UBS Kolumne
17.01.2018 - Euro/Dollar: Ausbruch (!) – Konsolidierung – Rally (?) - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Treten die USA aus dem Freihandelsabkommen NAFTA aus? - Commerzbank Kolumne
16.01.2018 - EZB: Abruptes Ende der Anleihekäufe unwahrscheinlich - National-Bank Kolumne
16.01.2018 - DAX: Neujahrs-Rally hat an Dynamik verloren - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Adidas Aktie: Der Abwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne
16.01.2018 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR