DGAP-News: 24. INP Deutsche Pflege Portfolio: Vertriebsstart des neuesten Beteiligungsangebotes der INP

Nachricht vom 28.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: INP Holding AG / Schlagwort(e): Fonds/Immobilien

24. INP Deutsche Pflege Portfolio: Vertriebsstart des neuesten Beteiligungsangebotes der INP
28.03.2017 / 14:06


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Hamburg, 28. März 2017 - Nach Erteilung der Vertriebserlaubnis durch die BaFin hat die INP-Gruppe als ein auf Sozialimmobilien spezialisierter Fondsanbieter und Asset Manager mit der Eigenkapital-Platzierung des "24. INP Deutsche Pflege Portfolio" begonnen. Der Publikums-AIF investiert erneut als risikogemischter Fonds in drei stationäre Pflegeeinrichtungen an unterschiedlichen deutschen Standorten.
Fondsimmobilien des "24. INP Deutsche Pflege Portfolio" sind die im Jahr 2016 fertiggestellte Neubauimmobilie Seniorenpflege "Am Fredenberg" in Salzgitter (Niedersachsen) mit 132 Pflegeplätzen, das "Haus Kipfenberg" in der oberbayerischen Gemeinde Kipfenberg mit - nach Erhöhung der Pflegeplatzanzahl - 73 Pflegeplätzen sowie die Seniorenresidenz "Am OLGA-Park" in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) mit insgesamt 72 Pflegeplätzen. Die Fondsgesellschaft investiert jeweils mittelbar über Objektgesellschaften in die Immobilien.
Als Betreiber der drei Pflegeeinrichtungen fungieren die GERAS GmbH (Salzgitter), die RENAFAN GmbH (Kipfenberg) sowie die ASO Alteneinrichtungen der Stadt Oberhausen gGmbH (Oberhausen). Mit allen Betreibern wurden jeweils indexierte Mietverträge mit Laufzeiten von 20 Jahren zzgl. individueller Verlängerungsoptionen geschlossen. Neben dem Betrieb der Pflegeeinrichtung beinhaltet die Immobilie in Kipfenberg einen Anteil von Gewerbe- bzw. Wohneinheiten.
Matthias Bruns, Vertriebsvorstand der INP Holding AG: "Aufgrund der demografischen Entwicklung in Europa und insbesondere in Deutschland ist der Pflegemarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt. Das steigende Transaktionsvolumen für Pflegeimmobilien, das im vergangenen Jahr mit rund drei Milliarden Euro ein neues Rekordniveau erreicht hat, bestätigt das zunehmende Investoreninteresse." Das Angebot für Pflegeleistungen liegt dennoch weit unter dem Bedarf. "2016 sind in Deutschland knapp 9.000 neue Dauerpflegeplätze entstanden", so Matthias Bruns. "Um den Bedarf an stationären Pflegeleistungen zu decken, müssen mindestens 12.000 neue Pflegeplätze jährlich entstehen."
Mit dem aktuellen Fondsangebot setzt die INP-Gruppe ihre erfolgreichen Investitionen in das Marktsegment Sozialimmobilien mit dem Schwerpunkt auf stationäre Pflegeeinrichtungen fort. Das Fondsvolumen des "24. INP Deutsche Pflege Portfolio" beträgt rund 27,6 Mio. Euro, davon 12,8 Mio. Euro zu platzierendes Eigenkapital. Die monatlichen Auszahlungen sind beginnend mit 5,0 % p. a., ansteigend auf 5,25 % p. a. während des Prognosezeitraums bis zum 31. Dezember 2028 geplant.
Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) des "24. INP Deutsche Pflege Portfolio" ist die INP Invest GmbH, die als voll zugelassene KVG gemäß §§ 20, 22 KAGB für alle Publikums-AIF der INP-Gruppe die aufsichtsrechtliche Verantwortung trägt. Als Verwahrstelle fungiert - wie bei den weiteren Publikums-AIF der INP - die CACEIS Bank S.A., Germany Branch, München.                                                                                                                                                         Über die INP-Gruppe
Die INP Holding AG ist ein unabhängiges, nicht börsennotiertes Unternehmen und seit der Gründung im Jahr 2005 als Anbieter alternativer Investmentfonds und als Asset Manager im Bereich der Sozialimmobilien tätig. Das von der INP-Gruppe betreute Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 363 Mio. Euro bei einem Eigenkapitalanteil von mehr als 164 Mio. EUR, verteilt über 25 Fonds auf 35 Pflegeimmobilien und fünf Kindertagesstätten.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.inp-invest.de                                                                                                                                                         Presseanfragen
Nils Harde                                         
INP Holding AG                                             Tel.: +49 40 44 14 00 90
Englische Planke 2                                        Fax: +49 40 44 14 00 92 00
20459 Hamburg                                             E-Mail: n.harde@inp-invest.de
 










28.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



558981  28.03.2017 





Heute ab 18 Uhr: LIVE im Stream: „Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat” - Mårten Blix, Research Institute of Industrial Economics

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - Euroboden: Anleihe bereits platziert
23.10.2017 - Neue ZWL bietet Anleihe-Gläubigern einen Umtausch an
23.10.2017 - CEWE meldet Übernahme
23.10.2017 - Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat - 4investors Livestream - heute 18 Uhr!
23.10.2017 - Sanha: Versammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig
23.10.2017 - Capital Stage kauft Windpark von Energiekontor
23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt
23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR