DGAP-News: United Internet AG: Geschäftszahlen 2016 zeigen Bestmarken bei Kundenverträgen, Umsatz und Ergebnis

Nachricht vom 23.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: United Internet AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose

United Internet AG: Geschäftszahlen 2016 zeigen Bestmarken bei Kundenverträgen, Umsatz und Ergebnis
23.03.2017 / 07:05


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Kundenverträge legen um 1,00 Mio. auf 16,97 Mio. zu

- Umsatz steigt um 6,3 % auf 3,949 Mrd. EUR

- EBITDA plus 11,0 % auf 840,6 Mio. EUR, EBIT plus 19,5 % auf 647,2 Mio. EUR

- Operatives EPS legt um 23,1 % auf 2,13 EUR zu

- EPS nach Wertberichtigung Rocket Internet: 0,88 EUR

- Anhebung der Dividende auf 0,80 EUR je Aktie

- Prognose 2017: Wachstum um ca. 800.000 Kundenverträge, Umsatzwachstum um
ca. 7 %, EBITDA-Anstieg um ca. 12 %

Montabaur, 23. März 2017. Die United Internet AG hat ihren Wachstumskurs auch im Geschäftsjahr 2016 weiter fortgesetzt. Die Gesellschaft konnte die Zahl der Kundenverträge, den Umsatz sowie die operativen Ergebniskennzahlen nochmals deutlich verbessern und ihre Prognosen erreichen.

Parallel dazu wurde erneut stark in den Ausbau bestehender Kundenverhältnisse und die Neukundengewinnung investiert. Dadurch konnte die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge organisch um eine Mio. Verträge (vergleichbarer Vorjahreswert: 930.000) gesteigert und so die Prognose (940.000 - 960.000 Verträge) übertroffen werden. Getragen wurde das Kundenwachstum insbesondere vom Segment "Access", in dem United Internet um 920.000 Kundenverträge zulegen konnte (830.000 Mobile-Internet-Verträge sowie 90.000 DSL-Anschlüsse). Im Segment "Applications" kamen weitere 80.000 kostenpflichtige Kundenverträge sowie 1,14 Mio. werbefinanzierte Free-Accounts hinzu.

Der Umsatz auf Konzernebene stieg - trotz Währungseffekten, insbesondere beim Britischen Pfund infolge der Brexit-Entscheidung - von 3,716 Mrd. EUR um 6,3 % (währungsbereinigt: 6,8 %) auf die neue Rekordmarke von 3,949 Mrd. EUR und lag damit im Rahmen der Prognose (3,94 - 3,96 Mrd. EUR).

Trotz des stärker als geplant verlaufenen Kundenwachstums und der damit verbundenen höheren Kosten für die Kundengewinnung legte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 757,2 Mio. EUR (vergleichbarer Vorjahreswert) um 11,0 % (währungsbereinigt: 11,8 %) auf 840,6 Mio. EUR zu und lag damit ebenfalls im Rahmen der Erwartungen (835 - 845 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg von 541,7 Mio. EUR (vergleichbarer Vorjahreswert) um 19,5 % (währungsbereinigt: 20,5 %) auf 647,2 Mio. EUR. In vorgenannten Ergebniskennzahlen enthalten sind einmalige Kosten für M&A-Großprojekte im Geschäftsjahr 2016, insbesondere für die Beteiligung von Warburg Pincus am Geschäftsbereich "Business Applications" sowie die Übernahme der Strato AG.

Entwicklung im Konzern
(in Mio. EUR)
2015*
2016
Veränderung
Umsatz
3.715,7
3.948,9
+ 6,3 %
(währungsbereinigt: + 6,8 %)
EBITDA
757,2
840,6
+ 11,0 %
(währungsbereinigt: + 11,8 %)
EBIT
541,7
647,2
+ 19,5 %
(währungsbereinigt: + 20,5 %)

* Ergebniskennzahlen 2015 ohne Sondereffekte aus dem Verkauf der Goldbach Aktien sowie dem Teilverkauf der virtual minds Anteile (EBITDA-, EBIT-Effekt = +14,0 Mio. EUR)

EPS / Sonderfaktoren
Das operative Ergebnis pro Aktie (operatives EPS) verbesserte sich von 1,73 EUR (vergleichbarer Vorjahreswert) um 23,1 % auf 2,13 EUR. Vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen (PPA) stieg das EPS von 1,89 EUR um 21,2 % auf 2,29 EUR.

Wie bereits im Halbjahresfinanzbericht 2016 dargestellt, hat United Internet im nicht-operativen Geschäft Wertminderungen in Höhe von 254,6 Mio. EUR (EPS-Effekt: -1,25 EUR) auf die von der Gesellschaft gehaltenen Aktien der Rocket Internet SE vorgenommen. Dadurch reduzierte sich das EPS insgesamt auf 0,88 EUR und das EPS vor PPA auf 1,04 EUR. United Internet ist unverändert von den großen Marktchancen von Rocket Internet überzeugt. Die vorgenannten Wertminderungen haben keine Auswirkungen auf die Dividendenpolitik sowie die Prognosen von United Internet, da sich diese an den operativen Ergebniskennzahlen orientieren.

Dividende
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der am 18. Mai 2017 stattfindenden Hauptversammlung eine erhöhte Dividende von 0,80 EUR pro Aktie vor (Vorjahr: 0,70 EUR).

Ausblick 2017
Ab dem 1. April 2017 wird United Internet die im Dezember 2016 erworbene Strato AG erstmalig konsolidieren. Gegenläufig erwartet United Internet 2017 Sonderbelastungen aus Regulierungsthemen und dem Rückbau des als Vorleistung genutzten Telefónica-DSL-Netzes.

Unter Berücksichtigung dieser Effekte plant United Internet 2017 ein Umsatzwachstum von ca. 7 %. Das EBITDA soll um ca. 12 % zulegen. Die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge soll organisch um ca. 800.000 Verträge ansteigen. Durch die Übernahme von Strato kommen ca. 1,8 Mio. weitere kostenpflichtige Kundenverträge hinzu.

Gleichzeitig möchte die Gesellschaft 2017 die Weichen für ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2018 stellen - im März nächsten Jahres ist United Internet 20 Jahre an der Börse. 2018 erwartet die Gesellschaft insgesamt über 20 Mio. Kundenverträge. Das EBITDA soll um ca. 10 % steigen und damit erstmals über 1 Mrd. EUR liegen.
Kennzahlen-Übersicht und Jahresabschluss 2016 finden sich unter www.united-internet.de.

Über United Internet
Die United Internet AG ist mit 16,97 Mio. kostenpflichtigen Kundenverträgen und 34,29 Mio. werbefinanzierten Free-Accounts der führende europäische Internet-Spezialist. Kern von United Internet ist eine leistungsfähige "Internet-Fabrik" mit ca. 8.100 Mitarbeitern, ca. 2.600 davon in Produkt-Management, Entwicklung und Rechenzentren. Neben einer hohen Vertriebskraft über die etablierten Marken 1&1, GMX, WEB.DE, united-domains, Fasthosts, Arsys, home.pl, InterNetX, Sedo, affilinet und 1&1 Versatel steht United Internet für herausragende Operational Excellence bei weltweit rund 51 Mio. Kunden-Accounts.Kontakt
Presse
United Internet AG
Elgendorfer Straße 57
56410 Montabaur
Tel: 02602/96-1616
Fax: 02602/96-1013
E-Mail: presse@united-internet.de
Internet: www.united-internet.de











23.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
United Internet AG

Elgendorfer Straße 57

56410 Montabaur


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2602 / 96 - 1100
Fax:
+49 (0)2602 / 96 - 1013
E-Mail:
info@united-internet.de
Internet:
www.united-internet.de
ISIN:
DE0005089031
WKN:
508903
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




557287  23.03.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2017 - Alno: Plötzlich ist da ein neuer Bieter - Aktienkurs „explodiert”
14.12.2017 - KPS will Infront übernehmen
14.12.2017 - GoingPublic Media fällt in die roten Zahlen
14.12.2017 - Drillisch verlängert mit Vorstand Driesen
14.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Dieser Tag kann trendentscheidend sein!
14.12.2017 - Lufthansa: Wechsel im Aufsichtsrat
14.12.2017 - CytoTools erhöht Anteile an Tochtergesellschaften
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Steinhoff: Misstrauen bei Aktionären und Anleihe-Gläubigern - Rücktrittsforderung an Wiese
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend


Chartanalysen

14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?


Analystenschätzungen

14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?
14.12.2017 - E.On Aktie: Bärenfalle und neue Kaufempfehlung
14.12.2017 - RWE Aktie: Das sagen Experten zu den letzten innogy-News
14.12.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Großes Kurspotenzial
14.12.2017 - SGL Carbon Aktie leidet unter Commerzbank-Expertenstimme
13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien


Kolumnen

14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR