DGAP-News: NORDWEST Handel AG und Konzern: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 - Positiver Ausblick für 2017

Nachricht vom 22.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: NORDWEST Handel AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

NORDWEST Handel AG und Konzern: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 - Positiver Ausblick für 2017
22.03.2017 / 14:39


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Geschäftsjahresergebnis per 31.12.2016

NORDWEST Handel AG und Konzern:
Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 - Positiver Ausblick für 2017

Dortmund, 22.03.2017

Der Vorstand berichtet über den Jahres- und Konzernabschluss des Geschäftsjahres 2016 wie folgt:


Das zurückliegende Geschäftsjahr war für den NORDWEST-Konzern ein erfolgreiches Jahr. NORDWEST hat alle im Rahmen des Jahresabschlusses 2015 gestellten Prognosen vollumfänglich erfüllt und teilweise sogar übertroffen. So konnten das Geschäftsvolumen, die Anzahl der angeschlossenen Fachhandelspartner und das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden. Die stetig wachsende Anzahl an Fachhandelspartnern, die ungebrochen positive Entwicklung im Lagergeschäft sowie das angebotene breite Leistungsspektrum werden auch zukünftig zu einer Verbesserung der Ertragslage beitragen. Diese Entwicklung bestätigt sich in den ersten Monaten 2017.


Insgesamt hat NORDWEST in 2016 ein Geschäftsvolumen von 2.147,2 Mio. EUR, nach 1.961,8 Mio. EUR im Vorjahr, erzielt. Das EBIT des Konzerns stieg um rund 39 % auf 7,0 Mio. EUR und das Konzernperiodenergebnis beläuft sich auf 4,7 Mio. EUR, nach 2,9 Mio. EUR im Vorjahr.


Erfreulich hat sich die Anzahl angeschlossener Fachhandelspartner entwickelt: Im Geschäftsjahr 2016 wurden per Saldo 36 neue Fachhandelspartner hinzugewonnen (75 Zugänge, 39 Abgänge). Damit gehören NORDWEST per 31.12.2016 insgesamt 957 Fachhandelspartner an.


Getragen durch einen deutlich positiven Geschäftsverlauf im vierten Quartal konnte die bis dahin bereits gute Entwicklung des Geschäftsvolumens nochmals gesteigert werden.


Der Geschäftsbereich Bau, Handwerk & Industrie erreichte in 2016 ein aufgelaufenes Geschäftsvolumen von 842,1 Mio. EUR und übertraf mit einer Steigerung von 7,4% im Vergleich zum Vorjahr die allgemeine Marktentwicklung. Der Geschäftsbereich Haustechnik steigerte, bereinigt um die Auswirkungen angepasster Beschaffungswege des größten Haustechnikkunden, sein Geschäftsvolumen um 5,1%. Unberücksichtigt dieser Tatsache erreichte der Hautechnikbereich insgesamt ein Gesamtvolumen von 246,5 Mio. EUR (-11,2% ggü. VJ).


Im Geschäftsbereich Stahl führte, nach einer unterjährig eher verhaltenen Preisentwicklung, der spürbare Anstieg der Stahlpreise zu Beginn des vierten Quartals zu einer vorgezogenen Bevorratung bei den Fachhandelspartnern, die bis in das neue Jahr hineinreicht. Dieser Trend zeigte sich in einer zuletzt deutlich positiven Entwicklung der abgesetzten Menge und in damit einhergehenden deutlichen Umsatzsprüngen im letzten Quartal 2016. Insgesamt erreichte der Bereich mit 803,0 Mio. EUR ein Geschäftsvolumen auf Vorjahresniveau. Ungebrochen erfolgreich entwickelte sich ebenfalls der Geschäftsbereich TeamFaktor/Services. Der durch die Factoring-Aktivitäten geprägte Bereich erreichte zum Jahresende mit 255,6 Mio. EUR einen deutlichen Anstieg von 163,2% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.
Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 erzielte die NORDWEST Handel AG ein operatives Ergebnis von 5,4 Mio. EUR (VJ 3,5 Mio. EUR) und einen Jahresüberschuss von 3,4 Mio. EUR (VJ 2,1 Mio. EUR) aus. Aus diesem Grund befürwortet die Verwaltung für 2016 eine Heraufsetzung der Ausschüttung an die Aktionäre und schlägt der Hauptversammlung am 18. Mai 2017 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,43 EUR je Aktie, nach 0,30 EUR je Aktie im Vorjahr, vor. Die Auszahlung der Dividende für 2016 soll am 23. Mai 2017 erfolgen.


Der AG- und der Konzernabschluss sind in der am heutigen Tag stattgefundenen Sitzung durch den Aufsichtsrat der Gesellschaft geprüft, und der AG-Abschluss ist gemeinsam mit dem Vorstand festgestellt worden. Der Konzernabschluss wurde durch den Aufsichtsrat gebilligt. Die Eckdaten stellen sich wie folgt dar:
 

in TEUR
2016
2015
angepasst **
in %
2015
wie berichtet
 
 
 
 
 
Konzern
 
 
 
 
GuV-Umsatz
391.839,10
393.080,84
-0,3
392.109,50
EBIT
7.003,40
5.024,21
39,4
5.024,21
Ergebnis vor Steuern (EBT)
6.797,37
4.883,76
39,2
4.883,76
Ertragssteuern
-2.076,93
-2.009,12
3,4
-2.009,12
Periodenergebnis
4.720,44
2.874,64
64,2
2.874,64
Ergebnis je Aktie (unverwässert) in EUR
1,47
0,90
63,3
0,90
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Dividende in EUR *
0,43
0,30
43,3
0,30
 
 
 
 
 
* Dividendenvorschlag für 2016
 
 
 
 
** enthält die gem. der neuen Ausweisregelung durch das BilRUG angepassten Umsatzerlöse

 

Ausblick
NORDWEST ist für das Geschäftsjahr 2017 optimistisch gestimmt und stellt eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung in Aussicht. Die Ergebnisprognose 2017 basiert dabei nicht nur auf dem stabilen nationalen Konjunkturumfeld, sondern berücksichtigt ebenfalls die antizipierten Erfolge aus den Maßnahmen im Rahmen der weiterentwickelten Wachstumsstrategie DRIVE NORDWEST. Der weitere Ausbau der verschiedenen Unternehmensbereiche, die konsequente Umsetzung neuer Geschäftsideen sowie die kooperative Zusammenarbeit mit neuen und alten Geschäftspartnern bilden dabei das Kernstück der zukünftigen Entwicklung.


NORDWEST erwartet in 2017 auf Konzernebene beim Geschäftsvolumen eine Entwicklung von
-4% bis +6% ggü. VJ, insbesondere in Abhängigkeit von der Entwicklung des Stahlgeschäfts. Das operative Ergebnis (EBIT) sehen wir bei rund 8,0 Mio. EUR (+14 % ggü. VJ) mit einer Bandbreite von +/ - 0,5 Mio. EUR.


Der Geschäftsbericht 2016 wird voraussichtlich am 30.03.2017 auf der NORDWEST-Homepage (www.nordwest.com) publiziert. Die Veröffentlichung des vorläufigen Geschäftsvolumens für das erste Quartal 2017 ist für den 13.04.2017 vorgesehen.


NORDWEST Handel AG
Der Vorstand

Über die NORDWEST Handel AG:
Die NORDWEST Handel AG mit Sitz in Dortmund gehört seit 1919 zu den leistungsstärksten Verbundunternehmen des Produktionsverbindungshandels (PVH). Die Kernaufgaben des Verbandes zur Unterstützung der 957 Fachhandelspartner aus den Bereichen Stahl, Bau, Handwerk & Industrie und Sanitär- und Heizungstechnik (Haustechnik) liegen in der Bündelung der Einkaufsvolumina, der Zentralregulierung, einem starken Zentrallager sowie in umfangreichen Dienstleistungen. NORDWEST ist auch in Europa, insbesondere in den Schwerpunktländern Österreich, Schweiz, Frankreich, Polen sowie Benelux aktiv.

 










22.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
NORDWEST Handel AG

Robert-Schuman-Straße 17

44263 Dortmund


Deutschland
Telefon:
+49 231 2222-3001
Fax:
+49 231 2222-3099
E-Mail:
info@nordwest.com
Internet:
www.nordwest.com
ISIN:
DE0006775505
WKN:
677550
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




557097  22.03.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.01.2018 - Steinhoff Aktie: Eine trügerische Stille um den Aktienkurs!
24.01.2018 - SMA Solar stellt steigenden Umsatz für 2018 in Aussicht
24.01.2018 - secunet: Erneut Rekordzahlen
24.01.2018 - Biotest baut Aktivitäten in Tschechien aus
24.01.2018 - Shop Apotheke Europe: 60 Prozent Umsatzplus
24.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe ist platziert
24.01.2018 - Gerresheimer: Zusätzliche Gewinne dank US-Steuerreform
24.01.2018 - Evotec Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
24.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Ausbruch?
24.01.2018 - Aixtron Aktie: Aller guten Dinge sind Drei? Von wegen!


Chartanalysen

24.01.2018 - Steinhoff Aktie: Eine trügerische Stille um den Aktienkurs!
24.01.2018 - Evotec Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
24.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Ausbruch?
24.01.2018 - Aixtron Aktie: Aller guten Dinge sind Drei? Von wegen!
24.01.2018 - Wirecard Aktie: Shortseller-Schock schon überwunden?
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…


Analystenschätzungen

24.01.2018 - Infineon: Schlechte Vorlage von Texas Instruments
24.01.2018 - Rio Tinto: Neue Gewinnprognose
24.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Klare Kursreaktion
24.01.2018 - Daimler: Ein positiver Blick auf 2018
24.01.2018 - Commerzbank: Coverage wird aufgenommen
23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie


Kolumnen

24.01.2018 - Private Equity auch für Privatanleger
24.01.2018 - Autoabsatz 2017 (Teil I) - Commerzbank Kolumne
24.01.2018 - Große Nachfrage nach der neuen 2028er spanischen Staatsanleihe - National-Bank Kolumne
24.01.2018 - DAX: Orakel von Delphi - Donner + Reuschel Kolumne
24.01.2018 - BASF Aktie: Dreistelliger Kursbereich möglich - UBS Kolumne
24.01.2018 - DAX: Neues Allzeithoch stimmt positiv - UBS Kolumne
23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR