DGAP-News: FinLab AG: FinLab Beteiligung kapilendo AG startet Joint Venture im Immobilieninvestment

Nachricht vom 21.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: FinLab AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

FinLab AG: FinLab Beteiligung kapilendo AG startet Joint Venture im Immobilieninvestment
21.03.2017 / 11:34


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Finlab Beteiligung kapilendo AG startet Joint Venture im Immobilieninvestment

- Neue Crowdinvesting-Platform in Kooperation mit Engel & Völkers Capital AG


Frankfurt am Main, 21.03.2017 - Das Berliner Fintech Startup kapilendo AG, eine Beteiligung der börsennotierten FinLab AG (ISIN DE0001218063, Ticker: A7A.GR), startet mit der Engel & Völkers Capital AG eine gemeinsame Crowdinvesting Plattform namens Engel & Völkers Capital. Anleger erhalten durch die Plattform Zugang zu exklusiven Immobilienprojekten, an denen sie sich zusammen mit institutionellen Investoren beteiligen können.

Kapilendo ist eine der führenden deutschen Plattformen im Bereich Crowdlending und Crowdinvesting und bringt somit umfangreiches Know-How und Innovationskraft sowie Technik und Design in die Kooperation mit Engel & Völkers ein, die wiederum Zugriff auf ein umfangreiches Immobilienangebot, ein weltweites Netzwerk und eine starke Marke bieten. Ähnliche Immobilienprojekte finanzierte Engel & Völkers bisher über Spezialfonds für institutionelle Investoren. Mit kapilendo als Partner der neuen Crowdinvesting Plattform wird Anlegern der Zugang zu Projekten ermöglicht, die zuvor für Crowdinvesting zu groß waren. "Mit der Bündelung unserer beiden Kompetenzen streben wir die Marktführerschaft im Bereich Immobilen- Crowdinvesting an", äußert Christopher Grätz, CEO und Co-Founder der kapilendo AG.

Auf der neuen Plattform Engel & Völkers Capital lernen die Anleger die einzelnen Projekte und die verantwortlichen Personen kennen. Sie erhalten detaillierte Informationen zur jeweiligen Immobilie, ihrem Standort und dem Zeitplan. Die Anleger entscheiden auf dieser Grundlage selbst, welches Projekt zu ihrer Anlagephilosophie passt. In einem privaten Investorenbereich der Plattform können sie dann die Entwicklung ihres Anlageportfolios verfolgen. Zusammen mit unabhängigen Analyseunternehmen prüft und begleitet die Engel & Völkers Capital AG jedes auf der Plattform gelistete Immobilienprojekt.

 

Über die kapilendo:Kapilendo ist ein innovativer Online-Kreditmarktplatz, der kleinen und mittelständischen Unternehmen eine günstige, schnelle und unbürokratische Finanzierung durch Privatleute ermöglicht. Private Anleger können sich selbstbestimmt und bereits ab 100 Euro an Kreditprojekten beteiligen. Das Fintech-Startup hat seinen Sitz in Berlin und wurde im Januar 2015 gegründet.

Pressekontakt:
Hanna Dudenhausen
Joachimsthaler Str. 34 / D-10719 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 88 91 77 92
E-Mail: h.dudenhausen@kapilendo.deÜber Engel & Völkers Capital: Die Engel & Völkers Capital AG ist ein unabhängiger Investment und Asset Manager für Immobilieninvestitionen. Zentrales Geschäftsfeld ist die Strukturierung und Syndizierung von Kapitalanlagen und das damit verbundene Asset Management für institutionelle und private Investoren. Im Fokus steht die Projektfinanzierung von Bauvorhaben und Grundstücken für Bauträger und Projektentwickler über institutionelle Spezialfonds.
Die Engel & Völkers Capital AG ist Lizenzpartner der Engel & Völkers Gruppe, einem weltweit führenden Dienstleistungsunternehmen in der Vermittlung von hochwertigen Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Yachten und Flugzeugen im Premium-Segment. An insgesamt mehr als 700 Standorten bietet Engel & Völkers privaten und institutionellen Kunden eine professionell abgestimmte Dienstleistungspalette. Beratung, Vermietung, Verkauf oder Bewertungen rund um Immobilientransaktionen sind die Kernkompetenzen der über 8.500 Mitarbeiter/innen. Derzeit ist Engel & Völkers in 32 Ländern auf vier Kontinenten präsent.

Pressekontakt
Bettina Prinzessin Wittgenstein
Engel & Völkers AG
Leitung Globale Unternehmenskommunikation
Stadthausbrücke 5 / D-20355 Hamburg
Telefon: +49 (0)40-36 13 11 20
E-Mail: Bettina.Wittgenstein@engelvoelkers.comÜber die FinLab:Die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A) ist einer der ersten und größten auf den Financial Services Technologies ("fintech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren in Europa. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher fintech-Startup-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Darüber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in fintech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.Pressekontakt:
FinLab AG
investor-relations@finlab.de
Telefon: +49 (0) 69 719 12 80 - 0











21.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
FinLab AG

Grüneburgweg 18

60322 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0)69 719 12 80 - 0
Fax:
+49 (0)69 719 12 80 - 011
E-Mail:
investore-relations@finlab.de
Internet:
www.finlab.de
ISIN:
DE0001218063
WKN:
121806
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




556215  21.03.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche
19.02.2018 - K+S: Erfolg vor Gericht
19.02.2018 - Linde will 7 Euro Dividende je Aktie zahlen
19.02.2018 - Siemens: Börsengang nimmt Form an
19.02.2018 - TLG Immobilien kauft Bürohaus in Eschborn
19.02.2018 - KAP Beteiligung steigert Umsatz und Gewinn
19.02.2018 - Consus: Finanzvorstand verstorben
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs


Chartanalysen

19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen
19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck
19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR