DGAP-News: Deutsche Telekom stellt DeutschlandLAN CloudPBX Native UC Powered by BroadSoft vor

Nachricht vom 21.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: BroadSoft, Inc.

Deutsche Telekom stellt DeutschlandLAN CloudPBX Native UC Powered by BroadSoft vor
21.03.2017 / 07:59


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
-- Die Deutsche Telekom setzt [seit kurzem] auf die Call Control-Plattform UC-One von BroadSoft -- Mit DeutschlandLAN CloudPBX Native UC Powered by BroadSoft ermoglicht die Deutsche Telekom Unternehmen in Deutschland eine umfassende Unified Communications (UC)-Losung, die Mobilfunk und Festnetz verknupft -- Das neue Angebot richtet sich an Geschaftskunden mit zwei bis 10.000 NebenstellenHannover, 21. Marz 2017 - BroadSoft, Inc. weltweiter Marktfuhrer fur UnifiedCommunications as a Service (UCaaS), unterstutzt die Deutsche Telekom bei ihremneuen Angebot DeutschlandLAN CloudPBX. Anwender profitieren dabei von einemnativen Dialer, einer eigenen Telefon-Anwendung fur mobile Endgerate, sowieeiner mobilen App fur ein Selbstservice-Portal, uber das sich zusatzlicheFeatures steuern lassen. Das Angebot beinhaltet eine umfassende UnifiedMessaging-Losung. Es bietet daruber hinaus HD-Sprachqualitat, eine OneNumber-Funktion, Messaging, Screen- und Filesharing sowie Telefon- undWebkonferenzen. Bisher konnten Geschaftskunden, die UC uber ihre native Telefon-Anwendungnutzten, nur grundlegende Gesprachsfunktionen nutzen. Diese Einschrankung wirdden Anforderungen von mobilen Mitarbeitern jedoch nicht mehr gerecht. Hinzukam, dass andere datenintensive Over-the-Top (OTT) Cloud-PBX und UnifiedCommunications-Services das Kundenerlebnis verandert haben. So mussten Kundenfur ihre mobilen Mitarbeiter bisher separate Festnetz- und Mobilfunk-Rufnummernumstandlich verknupfen. DeutschlandLAN CloudPBX bietet nun allen deutschen Geschaftskunden mit zwei bis10.000 Nebenstellen fortschrittliche Business-Funktionen innerhalb ihrernativen Telefon-App. Eine komplett selbstbetriebene Losung vervollstandigt dasAngebot - sie ist uber ein fortschrittliches Feature-Portal erhaltlich. DieEinbindung von BroadSoft bMobile in die Netzwerktechnologie der DeutschenTelekom, ermoglicht nun auch den Einsatz mehrerer Endgerate sowie dieBereitstellung und Verwaltung von zwei separaten und voneinander unabhangigenEndbenutzerumgebungen. Damit konnen alle Mitarbeiter samtliche DeutschlandLANCloudPBX-Services von jedem kompatiblen Endgerat nutzen und so von einembesseren Kundenerlebnis profitieren. 'Die Deutsche Telekom vertraut seit 10 Jahren auf Produkte von BroadSoft', soPeter Arbitter, Leiter Portfolio und Marketing fur Geschaftskunden bei DeutscheTelekom. 'Das 'Powered by BroadSoft'-Programm ermoglicht es uns, unsereMarktfuhrerschaft [in diesem Bereich] aufzubauen und zu behaupten.DeutschlandLAN CloudPBX wird den Markt fur Unternehmen aller Grossen inDeutschland nachhaltig verandern.' 'Unternehmen brauchen eine leistungsfahige mobile Losung, um im heutigenWettbewerbsumfeld, in dem jeder Anruf eine verpasste Gelegenheit fur ihrBusiness bedeutet, erfolgreich zu sein', erlautert Marco Meier, VP Sales beiBroadSoft. 'Uber die innovativen Vermarktungswege kann die Deutsche Telekomihre Kunden sowohl uber ihre Vertriebsteams, als auch uber ihreEinzelhandelsgeschafte und ihr breites Partner-Netzwerk betreuen. Diesermoglicht auch einen erstklassigen Service bei Vertrieb und Kundensupport furGeschaftskunden.' Uber BroadSoftBroadSoft, Inc. (NASDAQ:BSFT) ist der Innovator fur Cloud Communication- undCollaboration-Dienste sowie Contact-Center-Losungen fur Unternehmen und ServiceProvider in uber 80 Landern. Als Marktfuhrer fur Unified Communication aus derCloud mit einer offenen, mobilen und sicheren Plattform, schenken mehr als 25der TOP 30 Service Provider, nach Umsatz, weltweit BroadSoft ihr Vertrauen. DieBroadSoft Business-Anwendungs-Suite ermoglicht es Benutzern und Teams, Ideenauszutauschen und einfacher zusammen zu arbeiten um gemeinsam erfolgreich zusein und starke Leistungen zu erzielen. Fur weitere Informationen:www.BroadSoft.com | Twitter | LinkedIn | Work It! Ansprechpartner fur Redaktionen Niaobh Levestam, BroadSoft +44 7919605660 nlevestam@broadsoft.com Daniel Impertro, Donner & Doria Public Relations +49 6221-5878734 daniel.impertro@donner-doria.de










21.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
BroadSoft, Inc.






Vereinigte Staaten von Amerika

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




556065  21.03.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
17.10.2017 - Hypoport: Immobilienmarkt bremst das Wachstum - Aktie unter Druck
17.10.2017 - Bayer: Zulassungsantrag für Hämophilie-Medikament in Japan
17.10.2017 - Sartorius: Aktie unter Druck - Prognose gesenkt
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?


Chartanalysen

17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Infineon: Deutliche Veränderung beim Kursziel der Aktie
17.10.2017 - ThyssenKrupp: Schnelleres Wachstum
17.10.2017 - Novo Nordisk: Hohes Abwärtspotenzial
17.10.2017 - Linde: 2 Euro Aufschlag
17.10.2017 - Daimler: Neubewertung möglich
17.10.2017 - Deutsche Telekom: Verändertes Kursziel
17.10.2017 - BMW: Audi und Mercedes liegen vorne
16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus


Kolumnen

17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR