DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA veröffentlicht Geschäftsbericht 2016

Nachricht vom 21.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Sonstiges

H&R GmbH & Co. KGaA veröffentlicht Geschäftsbericht 2016
21.03.2017 / 06:59


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
H&R GmbH & Co. KGaA veröffentlicht Geschäftsbericht 2016

- Mit EUR 101,4 Mio. zweitbestes EBITDA der Unternehmenshistorie erzielt

- Cashflow und Eigenkapital deutlich verbessert

- Gesamtjahr durch hohe Kundennachfrage und gute Absatzmengen geprägt

- Restrukturierung im Kunststoffsegment mit positivem Nettoergebnis belohnt

Salzbergen, 21. März 2017. Die H&R GmbH & Co. KGaA (H&R KGaA; ISIN DE0007757007) hat im Geschäftsjahr 2016 ein operatives Ergebnis (EBITDA) von EUR 101,4 Mio. (2015: EUR 85,4 Mio.) erreicht. Das EBIT entwickelte sich ebenfalls deutlich positiv und stieg um EUR 15,5 Mio. auf EUR 64,2 Mio. (2015: EUR 48,7 Mio.). Ähnlich entwickelte sich das Ergebnis vor Steuern (EBT). Es betrug im Berichtsjahr EUR 54,2 Mio. (2015: EUR 34,2 Mio.) und stieg damit im Vergleich zum Vorjahr um EUR 20,0 Mio. Unter dem Strich belief sich das Konzernergebnis der Aktionäre auf EUR 38,4 Mio. (2015: EUR 26,9 Mio.) und lag damit um EUR 11,5 Mio. über dem Ergebnis des Vorjahres. Das Ergebnis je Aktie betrug EUR 1,07 (2015: EUR 0,75).

Erzielt wurde das signifikant verbesserte Ergebnis bei Umsätzen in Höhe von EUR 942,7 Mio. Dies sind rund 4 % weniger als im vergangenen Jahr (2015: EUR 982,9 Mio.). Der Trend rohölpreisbedingt sinkender Umsätze verlangsamte sich 2016 deutlich. Der Hauptprodukteabsatz verbesserte sich infolge der starken Kundennachfrage auf rund 849.000 Tonnen (2015: 762.000 Tonnen).Positive Ergebnisbeiträge aller Segmente
Der Geschäftsbereich Chemisch-Pharmazeutische Rohstoffe mit seinen Segmenten Refining und Sales verbesserte mit einem EBITDA seinen Beitrag zum Konzern-EBITDA von EUR 103,9 Mio. nach vorjährig EUR 87,8 Mio. ganz wesentlich. Der Kunststoffbereich erholte sich durch Kostendisziplin, Bereinigung des Kundenportfolios und verstärkte Neuakquise ebenfalls deutlich und erzielte nicht nur eine Ergebnisverbesserung auf EUR 2,6 Mio. (EBITDA 2015: EUR -0,8 Mio.), sondern erreichte auch Netto ein kleines Plus.Cashflow legt deutlich zu
Der operative Cashflow stieg um EUR 19,1 Mio. deutlich von EUR 56,4 Mio. auf EUR 75,5 Mio. Trotz gestiegener Investitionstätigkeiten von EUR 28,1 Mio. auf EUR 38,8 Mio., belegt auch der Free Cashflow mit einer Verbesserung von EUR 28,4 Mio. auf EUR 36,7 Mio. die signifikante Erholung des Unternehmens. Die Bilanzsumme stieg zum Ende des Geschäftsjahres 2016 auf EUR 648,2 Mio. (31.12.2015: EUR 628,8 Mio.). Das Eigenkapital der Gesellschaft erhöhte sich zum Bilanzstichtag auf EUR 317,4 Mio. (31.12.2015: EUR 285,4 Mio.). Die Veränderungen stehen in direktem Zusammenhang mit höheren Gewinnrücklagen infolge des verbesserten Konzernergebnisses. Das Eigenkapital quotiert bei 49,0% (31.12.2015: 45,4%).

Ausblick 2017
Die Gesellschaft sieht die operativen Ergebnisse der beiden Geschäftsjahre als Eckpfeiler für das diesjährige EBITDA, das somit auf der Basis von 2015 aufbauen und sich nach oben bis hin zum Jahresergebnis 2016 orientieren soll.

Für eine detaillierte Darstellung der Geschäftsentwicklung verweist das Unternehmen auf den heute veröffentlichten Geschäftsbericht, der als PDF-Version auf der Website www.hur.com als Download verfügbar ist.

Kennzahlen zur H&R KGaA:

in Mio. EUR
2016
2015
- / +
 
 
 
 
Umsatzerlöse
942,7
982,9
-40,2
Operatives Ergebnis (EBITDA)
101,4
85,4
16,0
in % vom Umsatz
10,8
8,7
2,1
EBIT
64,2
48,7
15,5
Ergebnis vor Ertragssteuern
54,2
34,2
20,0
Konzernergebnis nach Steuern
39,3
26,8
12,5
Konzernergebnis der Aktionäre
38,4
26,9
11,5
Konzernergebnis je Aktie (EUR)
1,07
0,75
0,32
Operativer Cashflow
75,5
56,4
19,1
Free Cashflow
36,7
28,4
8,3
 
 
 
 
 
31.12.16
31.12.15
- / +
Bilanzsumme
648,2
628,8
19,4
Konzerneigenkapital
317,4
285,4
32,0
Eigenkapitalquote (%)
49,0
45,4
3,6
Mitarbeiter (absolut)
1.628
1.568
60

 

Kennzahlen der Segmente

in Mio. EUR
2016
2015
- / +
 
 
 
 
Umsatzerlöse
 
 
 
Chem.-pharm. Rohstoffe Refining
567,2
614,3
-47,1
Chem.-pharm. Rohstoffe Sales
328,0
320,2
7,8
Kunststoffe
56,5
60,1
-3,6
Überleitung
-9,1
-11,6
2,5
 
 
 
 
EBITDA
 
 
 
Chem.-pharm. Rohstoffe Refining
64,5
52,7
11,8
Chem.-pharm. Rohstoffe Sales
39,4
35,1
4,3
Kunststoffe
2,6
-0,8
3,4
Überleitung
-5,1
-1,5
-3,6

 

Kontakt:
H&R GmbH & Co. KGaA, Leiter Investor Relations / Kommunikation, Ties Kaiser
Neuenkirchener Straße 8, 48499 Salzbergen
Tel.: +49 40 43218-321, Fax: +49 40 43218-390
Mail: ties.kaiser@hur.com
www.hur.com

Die H&R KGaA:
Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte H&R KGaA ist als Unternehmen der Spezialchemie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Rohölbasis und in der Produktion von Präzisions-Kunststoffteilen tätig.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen:
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.











21.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
H&R GmbH & Co. KGaA

Neuenkirchener Str. 8

48499 Salzbergen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 43 218 321
Fax:
+49 (0)40 43 218 390
E-Mail:
investor.relations@hur.com
Internet:
www.hur.com
ISIN:
DE0007757007
WKN:
775700
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




555977  21.03.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Heliad Equity Partners: Gewinnplus dank FinTech Group
21.02.2018 - Telefonica Deutschland kündigt Dividende an
21.02.2018 - Intershop will 2018 erneut operativ schwarze Zahlen erzielen
21.02.2018 - GFT Technologies kündigt 30 Cent Dividende je Aktie an
21.02.2018 - Qiagen hofft auf zusätzliches Geschäft in den USA
21.02.2018 - Baumot Aktie in Hausselaune - aktuelle News!
21.02.2018 - Siemens Gamesa und Senvion melden neue Aufträge
21.02.2018 - init: Zukauf in Finnland
21.02.2018 - Sygnis: Neue Verträge mit Anbieter von Forschungswerkzeugen
21.02.2018 - CLIQ Digital: Übernahme abgeschlossen


Chartanalysen

21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?


Analystenschätzungen

21.02.2018 - Deutsche Börse: Prognose erscheint konservativ
21.02.2018 - Patrizia Immobilien: Prognose kommt gut an
21.02.2018 - Rheinmetall: Langfristiger Wachstumswert
21.02.2018 - Covestro: 20 Euro Aufschlag
21.02.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Interessante Dividende möglich
21.02.2018 - Puma: Aktie wird hochgestuft
21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste
20.02.2018 - Volkswagen: Ein starkes Kursziel
20.02.2018 - Lufthansa: Auf Wachstumskurs
20.02.2018 - Aareal Bank: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR