DGAP-News: mainvestor GmbH / publity AG: 'Ich strebe künftig höhere Dividende als 2,80 Euro pro Aktie an'

Nachricht vom 17.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: mainvestor GmbH / publity AG / Schlagwort(e): Sonstiges

mainvestor GmbH / publity AG: 'Ich strebe künftig höhere Dividende als 2,80 Euro pro Aktie an'
17.03.2017 / 09:33


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PUBLITY AG

Im Company - Talk: Thomas Olek, CEO

"Ich strebe künftig höhere Dividende als 2,80 Euro pro Aktie an"

- "Wir werden die fast Gewinnverdoppelung 2016 mit den endgültigen Zahlen Ende April bestätigen"

- "Unser Geschäftsmodell ist durch Immobilien-Asset-Management und Non-Performing Loans für verschiedene Marktphasen gut ausbalanciert"

- "Gespräche mit institutionellen Investoren über kurzfristig sehr signifikante Mittelzusagen"

- "Sprung auf 5 Mrd. Euro Assets under Management bis Jahresende mehr als realistisch"

- "Aktuelle Dividendenrendite ist eines der guten Argumente für unsere Aktie"

Datum: 17.03.2017

Hintergrund
Die publity AG ist ein auf Büroimmobilien in Deutschland spezialisierter Asset Manager. Das Unternehmen deckt eine breite Wertschöpfungskette vom Ankauf über die Entwicklung bis zur Veräußerung der Immobilien ab und verfügt über einen Track Record von mehreren Hundert erfolgreichen Transaktionen. publity zeichnet sich dabei durch ein tragfähiges Netzwerk in der Immobilienbranche sowie bei den Work-Out-Abteilungen von Finanzinstituten aus, verfügt über sehr guten Zugang zu Investitionsmitteln und wickelt Transaktionen mit einem hocheffizienten Prozess mit bewährten Partnern zügig ab. Fallweise beteiligt sich publity als Co-Investor in begrenztem Umfang an Joint Venture Transaktionen.

Im Jahr 2016 konnte publity die Assets under Management um rund 1,4 Mrd. Euro auf insgesamt 3 Mrd. Euro nahezu verdoppeln. 2017 sollen die Assets under Management weiter auf rund 5 Mrd. Euro steigen. Der zweite Geschäftsbereich, die Verwertung notleidender Kredite (NPL - Non-Performing Loans), wird zudem ausgebaut. Insgesamt stieg das Volumen des NPL-Portfolios auf aktuell ca. 3,2 Mrd. Euro. Die Aktie der publity AG (WKN: 697250) ist im Scale Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. mainvestor Company Talk sprach mit dem publity Vorstandsvorsitzenden und Großaktionär Thomas Olek.

mainvestor: Herr Olek, publity hat erste Indikationen zum abgelaufenen Geschäftsjahr vor einigen Wochen veröffentlicht - hat sich seitdem etwas geändert?
Thomas Olek: Wir kommen gut mit dem Jahresabschluss voran und werden die endgültigen Zahlen am 28. April veröffentlichen. Die von uns vorläufig vermeldeten Zahlen haben selbstverständlich Bestand. Unser Umsatz hat sich demnach nahezu verdoppelt und lag 2016 bei rund 44 Mio. Euro. Noch wichtiger: Unseren Jahresüberschuss konnten wir ebenfalls nahezu etwa verdoppeln, so dass für 2016 bei publity unter dem Strich rund 24 Mio. Euro als Nettogewinn übrig geblieben sind.

mainvestor: .von denen publity unverändert 2,80 Euro pro Aktie als Dividende für das Geschäftsjahr 2016 auszahlen will?
Thomas Olek: Genau richtig. Diesen Vorschlag, 2,80 Euro Dividende, werden wir der Hauptversammlung im Juni machen und ich gehe davon aus, dass wir dafür eine sehr breite Mehrheit erhalten werden. Ich selbst als Großaktionär bin mit dieser Gewinnverwendung natürlich auch sehr einverstanden.

mainvestor: Auf aktuellem Kursniveau der publity-Aktie entspricht diese Ausschüttung einer Dividendenrendite von rd. 8,2 Prozent. Das ist überdurchschnittlich viel. Ist eine Dividende von 2,80 Euro in den kommenden Jahren denn auch realistisch?
Thomas Olek: Da wäre ich enttäuscht. Ich strebe eine höhere Dividende für die kommenden Jahre an. Schließlich wollen wir bei den Assets under Management und beim Gewinn weiter wachsen und daran sollen die Aktionäre auch per Ausschüttung beteiligt werden.

mainvestor: Vor steigenden Zinsen haben Sie mit Blick auf das Geschäftsmodell von publity keine Angst?
Thomas Olek: Nein, aus zwei Gründen nicht. Wir müssen keine Angst haben, solange wir am Immobilienmarkt für unsere Kunden Objekte finden, die wir günstiger einkaufen können als wir sie später verkaufen. Und immerhin haben wir bei den bislang abgewickelten mehr als 580 Immobilientransaktionen eine Wertsteigerung von durchschnittlich 27 Prozent erwirtschaftet. Ich gehe davon aus, dass wir aufgrund unseres guten Netzwerks in die Work-Out-Abteilungen der deutschen Banken hier auch weiterhin fündig werden. Das Angebot am Markt könnte bei steigenden Zinsen insgesamt eher größer als kleiner werden. Unsere regelmäßigen und wiederkehrenden Einnahmen, die wir als Asset Manager für die Verwaltung der Bestände von unseren Kunden erhalten, laufen ja ohnehin weiter. Aktuell belaufen sich unsere Immobilien Assets under Management auf über 3 Mrd. Euro.

mainvestor: Fehlt noch der zweite Grund.
Thomas Olek: Wir verfügen schließlich über einen stetig wachsenden Geschäftsbereich mit Non-Performing Loans (NPL). Wir sind der größte deutsche NPL-Servicer. Wir haben derzeit ein Gesamtportfolio im Nominalwert von 3,2 Mrd. Euro an notleidenden Krediten, die wir für Kunden verwerten. Und ich müsste mich sehr irren, wenn steigende Zinsen nicht zu einer weiteren Dynamisierung unseres NPL-Geschäfts führen würden.

mainvestor: Dann sehen Sie publity also.
Thomas Olek: Lassen Sie mich bitte eines zu diesem Punkt noch abschließend anmerken. Ich halte es für mehr als fraglich, dass wir auf Sicht tatsächlich steigende Zinsen sehen werden. Es gibt im Euro-Raum eine Vielzahl von Gründen, die dagegen sprechen. Ich gehe davon aus, dass wir noch eine längere Zeit in einem niedrigen Zinsumfeld agieren. Aber auch wenn dem nicht so ist, sind wir gut aufgestellt.mainvestor: Dann sehen Sie publity also gut aufgestellt. Wie geht es operativ weiter?
Thomas Olek: Wir bleiben in der Erfolgsspur. Die Assets under Management wollen wir im laufenden Jahr von über 3 Mrd. Euro auf 5 Mrd. Euro steigern. Dieses Wachstum beim verwalteten Vermögen ist für uns als Asset Manager natürlich eine lukrative Entwicklung, die sich in weiter steigenden, wiederkehrenden Einnahmen widerspiegeln dürfte. Die 5 Mrd. Euro haben wir angekündigt und ich vermute, dass wir dem Markt schneller als erwartet zeigen können, dass dieses Ziel mehr als realistisch ist. Wir sind in sehr interessanten Gesprächen mit institutionellen Investoren über kurzfristig weitere sehr signifikante Mittelzusagen.

mainvestor: Und Material gibt es ausreichend am Markt?
Thomas Olek: Ja. Das Transaktionsvolumen bei Gewerbeimmobilien in Deutschland lag im vergangenen Jahr laut Statistik bei über 52 Mrd. Euro. Das ist rund fünf Mal so viel wie 2009 und doppelt so viel wie 2012. Ich könnte mir vorstellen, dass wir auch das Spektrum bei der Immobiliengröße, die wir für Kunden kaufen und verwalten, in den kommenden Wochen weiter ergänzen. Wenn wir dort bestehende Lücken schließen, funktioniert unsere Ankaufmaschinerie noch besser.

mainvestor: Abschließende Frage - was spricht derzeit für die Aktie von publity?
Thomas Olek: Ein erfolgreiches, gut ausbalanciertes Geschäftsmodell. Weiteres Wachstum, das bereits erkennbar ist. Und nicht zuletzt finde ich, dass eine Gewinnverdoppelung 2016 und eine aktuelle Dividendenrendite von rund 8,2 Prozent gute Argumente sind. Und am Ende muss der einzelne Anleger abwägen und entscheiden, wie er sich vor diesem Hintergrund positioniert.

mainvestor: Vielen Dank, Herr Olek.
 

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Einladung zur Zeichnung oder zum Kauf eines Wertpapiers dar, noch bilden dieses Dokument oder darin enthaltene Informationen eine Grundlage für eine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung irgendeiner Art. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. Die in diesem Interview geäußerten Meinungen und Aussagen geben nicht die Meinung der mainvestor GmbH wieder. Die mainvestor GmbH unterhält Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen.











17.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
mainvestor GmbH / publity AG

Eschersheimer Landstraße 42

60322 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0)69 90 55 05 55
Fax:
+49 (0)69 90 55 05 77
E-Mail:
kontakt@mainvestor.de
Internet:
-
ISIN:
DE0006972508
WKN:
697250

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




555115  17.03.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Vonovia: Helene von Roeder in den Vorstand berufen
23.01.2018 - MeVis erwartet Umsatz- und Ergebnisrückgang
23.01.2018 - SMA Solar zieht neuen US-Partner an Land
23.01.2018 - Alno: Aus für die Anleihe naht
23.01.2018 - Steinhoff-Bonds: Zwei wichtige Termine!
23.01.2018 - Wirecard wehrt sich gegen neue Shortseller-Vorwürfe
23.01.2018 - The Naga Group steigt bei easyfolio ein
23.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe nur für ausgewählte Investoren
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?


Chartanalysen

23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?


Analystenschätzungen

23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie
23.01.2018 - Gea Group: Erwartungen werden verfehlt
23.01.2018 - Volkswagen: 220 Euro als Ziel
23.01.2018 - Schaeffler: 2019 rückt in den Fokus
23.01.2018 - Rheinmetall: Ein klarer Zuschlag
23.01.2018 - Commerzbank: Ein neues Kursziel


Kolumnen

23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne
23.01.2018 - Öl: Preisanstieg weiterhin vor allem auch spekulativ unterstützt - Commerzbank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Nur eine Frage von Minuten? - Donner + Reuschel Kolumne
23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR